1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Engel und Liebeskummer!!!!!

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von melli1977, 8. Juni 2008.

  1. melli1977

    melli1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe seit ein paar Tagen ziemlichen Liebeskummer und das Gefühl, gar nicht damit umgehen zu können. Dieses mal ist es wirklich schlimm und ich weiss weder ein noch aus!!!

    Ich habe schon seit längerem Kontakt zu meinen Engeln und sie haben mir bisher immer geholfen. Aber jetzt weiss ich irgendwie gar nicht mehr was ich machen soll...wie ich an sie herantreten soll. Ich frage mich, ob sie mir überhaupt helfen können in meiner sitution gerade??????

    Spreche trotzdem viel mit Ihnen und habe vorhin im Garten ein weisse Feder gefunden. Ich weiss dass sie da sind, aber ich habe trotzdem das gefühl, auch wenn es vielleicht falsch ist, dass sie mir nicht helfen können.

    Kann mir jemand von euch einen Rat oder Tip geben???? Soll ich vielleicht mal Kontakt aufnehmen zu den Engel von meinem Ex-Freund?? Geht das überhaupt??

    Bin richtig verzweifelt und traurig.

    Eure Melli
     
  2. ALEXANDRA37

    ALEXANDRA37 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    123
    Die Engel helfen immer!!!
    hast Du engelskarten??Die haben mir in der schwierigen Zeit geholfen!!!
    Kopf hoch....alles wird sich zum besten wenden!!
    wünsche dir viel liebe und kraft
    Alexandra
     
  3. melli1977

    melli1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    7
    Danke dir für deine lieben Worte.
    Engelskarten habe ich leider nicht :-(
     
  4. ALEXANDRA37

    ALEXANDRA37 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    123
    Ich habe durch die Engelskarten sehr viele Antworten bekommen!!!
    So nehem ich zu den Engel kontaKT auf,und danach gehts mir auch gleich besser!!
    l.g.Alexandra
     
  5. Koenigskind

    Koenigskind Guest

    liebe melli,
    ich glaube, du machst einen fehler, wenn du schon von vorn herein ausschliesst, dass die engel in deinem fall helfen können. glaube daran, dass sie dir helfen und wie werden dir helfen, ich weiss wovon ich spreche!!!
    bitte sie um hilfe und zweifle nicht!!!
    kopf hoch!!!


     
  6. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Werbung:
    kann mich da meinem Vorredner nur anschließen. Warum sollten sie dir nicht helfen? Selbst wenn sie dir nicht den Schmerz nehmen dürften, können sie dir sicher einen Ausweg zeigen - nur Mut :)
     
  7. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Oft sieht die Hilfe anders aus als wir glauben!

    Zwei Engel auf der Erde

    Auch Engel müssen lernen, wie sie den Menschen helfen können. Ihnen zu Seite stehen, sie schützen.

    So war es auch, als Gott den jungen, unerfahrenen Engel Stefan rief.

    Die Zeit ist gekommen, sagte Gott, du wirst auf die Erde gesandt, um dir die Menschen einmal aus der Nähe anzusehen. Ein Leuchten verbreitete sich auf Stefans Gesicht, endlich dachte er. Endlich darf ich zu den Menschen.

    Aber sagte Gott, du wirst mit Gabriel gehen, er wird dich führen, und diesem wirst du gehorchen.

    Puh dachte Stefan, ein Hacken gib es wohl immer, denn er wusste das Gabriel ein stiller Engel war, und nicht ganz einfach zu verstehen. Er ließ sich das nicht anmerken, aber Gott sagte, er ist der Beste für diese Aufgabe.

    So geschah es dann auch, ein erfahrener Engel nahm sich einen jüngeren Engel an.

    Der jüngere Engel wusste, das er noch einiges zu lernen hatte. So beugte er sich mit Demut vor den erfahrenen Engel.

    Die beiden Engel machten sich bereit, es galt die Welt zu erkunden, sie wandelten sich in Menschengestalt, und gleiteten hernieder.

    Stefan war sehr still, er schaute sich umher und betrachtete die Menschen und deren Bauwerke.

    Seine Augen konnten nicht genug erfassen.

    Als sich der erste Tag der Nacht weichte, suchten sich die beiden Engel eine Unterkunft.

    Nah Stefan was denkst du, fragte Gabriel, wo sollen wir unser Nachtlager erfragen.

    Stefan schaute sich um, und sagte, es wäre schön, in diesem großen Haus, zu speisen und zu ruhen.

    Die reisende Engel machten Halt, um die erste Nacht im Hause einer wohlhabenden Familie zu verbringen.

    Die Familie war unhöflich und verweigerte den Engeln, im Gästezimmer des Haupthauses auszuruhen. Anstelle dessen bekamen sie einen kleinen Platz im kalten Keller.

    Gabriel dankte diesem Herren für die Unterkunft. Stefan wusste nicht was er sagen sollte. Er war verwird und enttäuscht.

    Als sie sich auf dem harten Boden ausstreckten, sah der ältere Engel ein Loch in der Wand und reparierte es mit einer Hingabe und Sorgfalt.

    Als der jüngere Engel fragte, warum tust du diesen Menschen diesen Gefallen, und stopfst ihnen diese große Loch.

    Der ältere Gabriel antwortete:

    "Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen."

    Am anderen Morgen dankte Gabriel wieder einmal liebevoll, für die Gaben und die Unterkunft. Somit konnten sie des Weges weiter gehen. Der Tag verging wie im Fluge, und die Nacht brach schon herein.
    Nun Stefan, fragte Gabriel, wo möchtest du denn heute ruhen?

    Mach dieser Erfahrung sagte Stefan, versuchen wir es mal bei den ganz armen Menschen. Gabriel lächelte, und meinte, da hast du eine gute Wahl getroffen.

    In der nächsten Nacht rasteten die beiden im Haus eines sehr armen, aber gastfreundlichen Bauern und seiner Frau.

    Nachdem sie das wenige Essen, das sie hatten, mit ihnen geteilt hatten, ließen sie die Engel in ihrem Bett schlafen, wo sie gut schliefen.

    Als die Sonne am nächsten Tag den Himmel erklomm, fanden die Engel den Bauern und seine Frau in Tränen. Ihre einzige Kuh, deren Milch ihr alleiniges Einkommen gewesen war, lag tot auf dem Feld.

    Der jüngere Engel wurde wütend und fragte den älteren Engel, wie er das habe geschehen lassen können? "Der erste Mann hatte alles, trotzdem halfst du ihm", meinte er anklagend. "Die zweite Familie hatte wenig, und du ließest die Kuh sterben.

    "Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen", sagte der ältere Engel.

    "Als wir im kalten Keller des Haupthauses ruhten, bemerkte ich, dass Gold in diesem Loch in der Wand steckte. Weil der Eigentümer so von Gier besessen war und sein glückliches Schicksal nicht teilen wollte, versiegelte ich die Wand, so dass er es nicht finden konnte.

    Als wir dann in der letzten Nacht im Bett des Bauern schliefen, kam der Engel des Todes, um seine Frau zu holen. Ich gab ihm die Kuh anstatt dessen.

    Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen."

    Manchmal ist das genau das, was passiert, wenn die Dinge sich nicht als das entpuppen, was sie sollten. Wenn du Vertrauen hast, musst du dich bloß darauf verlassen, dass jedes Ergebnis zu deinem Vorteil ist. Du magst es nicht bemerken, bis die Zeit vergangen ist... Manche Menschen kommen in unser Leben und gehen schnell.

    Manche Menschen werden Freunde und bleiben ein bisschen und wunderschöne Fußabdrücke auf unseren Herzen hinterlassend.

    Das Heute ist ein Geschenk. Darum heißt es auch: Präsent.

    Ich denke, das ist etwas Besonderes. Lebe und genieße jeden Moment. Dies ist keine Generalprobe!

    lg Pia
     
  8. Palo

    Palo Guest

    Da das schön manipulativ klingt, nicht kleckern sondern klotzen.
    Wenn es einer schnellen Lösung bedarf und auch nicht zimperlich bist, Luzifer da der richtige Ansprechpartner ist.

    Auf dem Friedhof einige Dinge besorgen, allerdings nicht von den Gräbern, dann daheim hinsetzen, opfern und anrufen.
    Dann hast hinterher anderes im Kopf wie den Ex. *gg*

    Engel sind nicht die luschigen Heinis, sondern durchaus auch bereit, dir Wege zu öffnen, wenn du einen Zugang findest.
    Wenn du diesen hast, wirst du das zum einen sofort spüren, das ist dann in dem Moment wie ein Band, welches du spürst und deinen ganzen Körper umgibt und in allernächster Zeit da auch entsprechendes vorfinden, was du dann draus machst, bleibt dir überlassen.

    Man kann sich auf der anderen Seite auch einen Wolf bitten und nix passiert. Das zu der Aussage, die Engel helfen immer.
    Engel sind keine Hilfswillis, bei jedwedem Problemchen.
     
  9. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Hallo pia,

    danke für diese tolle Geschichte. Hab sie vor Jahren schon mal gehört, aber wieder vergessen... ;) Das mit den Engeln stimmt sicherlich. Auch sie müssen Erfahrungen sammeln :)
     
  10. colourfield

    colourfield Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    Engel richten nicht über deine Anfragen, aber sie werden aus den unterschiedlichsten Gründen nicht in jedem Falle so helfen, wie du es dir vielleicht vorstellst.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen