1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Engel - komplexe Wesen

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Caramella, 22. Juni 2007.

  1. Caramella

    Caramella Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Hier
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,


    Also, 74 % von euch glauben im Zusammenhang mit der Umfrage, dass Engel Gottes himmlische Helfer sind - ich auch. Aber nur (ca.) 3.42 % von euch glauben, dass Engel und Dämonen zwei Seiten ein und derselben Medallie darstellen. Ich würde Dämonen nicht Dämonen nennen, sondern einfach sagen, dass Engel nicht die immer lächelnden und immer helfenden Lichtgestalten sind, für die wir sie halten.
    Engel möchten meiner Meinung nach, dass wir Menschen über uns selbst hinaus wachsen. Positive Lebenserfahrungen tragen gleichermaßen dazu bei, wie negative! Ich behaupte, und ich bin mir der Dreistigkeit meiner Aussage bewusst, dass Engel sowohl Gutes, wie auch Unfälle, Krankheiten oder andere Dinge hervorrufen, damit wir leiden, um dann wie der Phönix aus der Asche zu steigen, und um uns selbst zu erneuern!

    Ich gehe nun noch weiter und erlaube mir die Aussage, dass es keinen Teufel gibt, sondern, Gott und Teufel ein und derselbe ist. Er möchte, mehr noch als die Engel, dass wir mit unseren und durch unsere Probleme und positiven Lebenserfahrungen wachsen.

    Der Job eines Engels ist meiner Meinung nach hart und entbehrungsreich, aber auch wunderbar - wisst ihr was ich meine? Er erfordert eine wahnsinnige Lebenserfahrung aus zig Menschenleben, Disziplin, dass er handelt, ohne Vorurteile zu haben, dass er Menschen immer liebt, egal wie schwach sie sind und wieviele Fehler sie auch machen mögen. Er muss genau und richtig urteilen, darf keine Fehler machen, kann das für die Menschen keine, unkontrollierbare oder schlimme Konsequenzen haben.

    Seid nicht böse, ich möchte auf keinen Fall euere Vorstellungen mutwillig zerschlagen und mich schon gar nicht in diesem Forum unbeliebt machen. Ich hoffe nur, dass ihr mich und meine Ansichten verstehen könnt, und wenn nicht so doch zumindest einfach nur akzeptieren!

    Danke!

    Liebe Grüsse
    Caramella
     
  2. jim greko

    jim greko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2007
    Beiträge:
    18
    Ort:
    München
    Jeder sieht Engeln auf eine verschiedene Art und Weise, und für jeden hat es auch eine andere bedeutung.
    Warum?
    Als erstens müssen wir wissen was die Aufgabe eines Engels ist.
    Engel sind BOTEN.
    Sie senden uns verschlüsselte Nachrichten.
    Einer versteht es sofort was gemeint ist, und eine anderer erst nach einer bestimmter Zeit...
    Engel sind eigene Wesen die in Gottes Reich gehören.Es ist alles was wir kennen und noch viel mehr was wir nicht kennen..Licht..Energie..Helfer...Botschafter...usw
    Aber eins weiss ich gewiss...Dämonen od. sowas ähnliches ist es nicht. Es wiederspricht sich.
    Eine Mensch kann nur Botschaften empfangen wenn er die Liebe die in Ihn drin ist genauso erwidern kann...Nur so kommen wir Diese wunderschönene Wesen näher...nur durch Liebe..
    Und eins dürfen wir nicht vergessen:"Alles ist gut so wie es ist, und für alles gibt es einen Grund.Auch wenn wir es am Anfang nicht verstehen."

    Lg jim
     
  3. Cappucino

    Cappucino Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2005
    Beiträge:
    15
    Hmm. Caramella. Das klingt echt gut, was du da sagst. Mich würde interessieren, wie du an diesen Punkt gekommen bist.
    Du wirst die Meinung der Menschen über Engel so schnell nicht ändern können. Engel sind nunmal Helfer Gottes (ob sie wollen oder nicht) aber wie diese Hilfe geschieht ist den meisten Menschen nicht klar. Engel handeln anders und so ist so mancher Engel, der mir begegnet war auf den ersten Blick ein Dämon.
    Caramella, Gott und Teufel müssen zwangsläufig ein und das selbe Wesen sein. Allerdings wirst du auch das nicht so schnell in die Köpfe der Menschen bringen können. Hier herrscht noch immer gut und böse und da kann man Gott nicht mit dem Teufel gleichsetzen. Bin froh, dass du einen Weg einschlägst, der dich aus dieser Dualität herausführt.

    "Der Job eines Engels ist meiner Meinung nach hart und entbehrungsreich, aber auch wunderbar - wisst ihr was ich meine?"
    Ja, ich weiß sehr gut was du meinst. Allerdings muss ein Engel dazu inkarniert sein.

    Naja, Engel stehen Gott sehr nahe und verkörpern ihn so auch sehr gut und das in all seinen Facetten. Zu diesen Facetten gehört allerdings auch das Dunkle und so gibt es genauso schwarze wie weiße Engel. Auf die Farbe kommt es doch auch garnicht an.
    Jeder Engel, der mir hier unten begegnet ist war irgendwie neurotisch. Alle hatten einen besonderen Hang zur dunklen Seite aber ebenso immer den Drang zum Licht. Ein Engel ist in der Lage diese beiden Seiten in sich zu vereinen, da er es nicht gewohnt ist zwischen zwei Seiten zu unterscheiden.
    Einen rein weißen Engel gibt es wahrscheinlich garnicht. Die wirklich starken Engel, die mir begegnet sind, waren ausgeglichen. Sowohl weiß wie auch schwarz, denn nur so ist man in der Lage beide Seiten miteinander zu verbinden.

    Naja, Caramella. Wie gesagt, es würde mich interessieren, wie du zu deinen Gedanken kamst.
    Ach ja. Komplexe Wesen sind Engel tatsächlich. Psychologen würden sich die Zähne dran ausbeißen.

    liebe Grüße - Raphael
     
  4. Caramella

    Caramella Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Hier
    Hi Raphael,

    endlich versteht mich mal jemand! Dafür danke ich dir sehr. Die Menschen erkennen das irgendwie nicht. Sie haben meiner Meinung nach ein zu einseitiges Bild von Engeln.

    Du fragst, wie ich darauf gekommen bin?
    Ich bin in einem Elternhaus aufgewachsen, das nicht gut funktioniert. Meine Eltern verstehen sich nicht gut, geben einander die Schuld für die Misere des jeweils anderen - oder machen für ihre gescheiterte Existenz die Gesellschaft verwantwortlich.
    Zuerst dachte ich, mein Vater sei der bessere von beiden. Ich habe viel Zeit mit ihm verbracht und seinen weisen Worten gelauscht - und durch ihn meinen Hass auf meine Mutter nähren lassen. Ich habe lange gebraucht, um zu erkennen, dass er nur ein Mensch ist, einer mit Fehlern, der seinen Beitrag geleistet hat, die Beziehung zu zerstören. Dann habe ich mich meiner Mutter zugewendet und das ebenfalls entdeckt. Er war nicht so toll wie ich gedacht hatte und sie nicht so ein Teufel, wie er immer sagte. Sie sind beide Teufel, und Menschen mit Bedürfnissen.
    Ich wollte ihnen helfen, aber zum Helfen gehören immer mehrere, weißt du? Da dachte ich: Wenn ich mich schon so machtlos fühle, machtlos muss sich angesichts der Ignoranz der Menschen, ein Engel fühlen?

    Ich habe meine Eltern lange Zeit dafür gehasst, was sie einander antun, was sie indirekt mir damit antun. Aber es kam ein Punkt, da habe ich beiden verziehen, und weißt du warum? Weil ich gesehen habe, dass sie, obwohl sie einander so hassen, sich immer einig waren, dass aus mir, ihrem Kind, ein guter, gebildeter Mensch mit großen Zukunftschancen werden soll. Dafür liebe ich beide! Sie haben, obwohl sie so mit Karma beladen sind, alles getan, was sie nur konnten, damit es mir besser geht. Das wiegt alles auf, was sie je getan haben. Das Leben ist relativ, die Leistungen immer in Relation mit den Stolpersteinen zu sehen, die Gott den Menschen in den Weg legt.

    Ich habe also aus der Misere, in der ich seit meiner Kindheit lebe, bin jetzt 27 und ziehe bald aus, denn mein Studium neigt sich dem Ende zu, so viel gelernt: die Menschen nicht mehr so schnell abzuurteilen, ihnen Liebe entgegenzubringen, auch wenn sie noch so ignorant sind.
    Wenn ein Engel den Menschen Leben, Heilung aber auch Tod, Krankheit, Siechtum, Unfälle etc. bringt, um in ihnen geistiges Wachstum auszulösen, denn der Mensch lernt nicht durch Positives allein, wie kann er, wenn er nicht mehr an die selbsterlösende Kraft des Menschen durch Erkenntnis glaubt, die Menschen leiden lassen? Leiden sie dann nicht umsonst? Er muss sich also sicher sein, dass das, was er tut, was seiner Aufgabe entspricht, richtig und vor allem konstruktiv ist. Und Raphael, das ist es!

    Ich hoffe, ich habe deine Frage beantwortet. Was die Engel anbelangt, so müssen sie sich in zig Menschenleben jenes Gleichgewicht erlangen, von dem du sprichst - meine Meinung. Sie entstehen aus Menschen, glaube ich.

    Und du? Du sagst, du hättest mir neurotischen Engeln gesprochen? Das klingt sehr witzig, haha! Wie erkennst du denn, dass es sich um Engel handelt?

    Liebe Grüsse
    Caramella
     
  5. Alisa

    Alisa Guest


    ALLES ist ALLES,trotzdem würde ich mich hüten Engel und Dämonen in einen Topf zu werfen.Engel sind in erster Linie Boten der Liebe und handeln(zumindest meistens) in Übereinstimmung mit dem kosmischen Willen,sie kommen aus einer Quelle und diese Quelle ist Gott,während Dämonen künstlich erschaffene Wesen sind(andere Dimension),meistens ziemlich eindimensional und ohne Verstand oder sagen wir Verständnis für Menschlichkeit.Die versuchen durch ihre Idiotie alles an sich zu reissen und sinnlos Verwirrung zu stiften, nur mit dem Ziel aus Halbwahrheit und Dummheit zu manipulieren.

    Dito


    Ja, aber immer mit dem Ziel, die Seele zu lichten.

    Das sind wohl eher Einflüsse des Ursache und Wirkungsprinzipes.Engel helfen eher das unsere Seele keinen Schaden nimmt,aber manchmal muss man eben ernten was man säht,nicht um bestrafft zu werden sondern um zu lernen.

    Ich finde deine Gedankengang sehr interessant,aber ich glaube das wäre zu einfach, ALLES ist ALLES, aber Gott ist jenseits von all dem.
    Es gibt schon ziemlich miese Kreaturen, da sollte man schon differenzieren können und sich von sogenannten Halbwahrheiten und Illusionen befreien,was manschmal gar nicht so einfach ist,aber ich versuchs:liebe1:

    Grüsse Alisa
     
  6. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    Werbung:
    Im Grossen und Ganzen stimme ich Dir zu, aber ich denke auch, dass alles alles ist, und dass Engel nicht immer eingreifen. Dass WIR und auch entscheiden koennen. Und auch dafuer, sie nicht eingreifen zu lassen.
    Mikro=Makro/ Die Dualitaet ist doch in uns genauso wie in Gott, ganauso, wie wir Gott sind.
    Und Engel akzeptieren, was wir tun, und uns trotz jeder Tat lieben, aber eben nur dann eingreifen, wenn wir sie lassen.

    Und wenn Engel auch Daemonen sind, dann haben sie's aber ziemlich gut gecheckt, das zu integrieren!Oder?
     
  7. auf der seite http://www.hermes-trismegistos.com/ gibt es ziemlich gute Beschreibungen über Engel. Es gibt verschiedene arten von Engel. Ich glaube die, die hier bei uns wirken haben wirklich einen weißen und einen schwarzen Flügel, denn sie müssen beide Seiten kennen, sonst wären sie naiv. Gott ist alles. Aber Dämonen sind wieder was anderes, sie haben nicht den Funken Gottes in sich..aber lest selber auf der Seite, ist sehr schlüssig was da steht!
     
  8. sanshine

    sanshine Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    33
    ...Wenn es einen Teufel gäbe, dann gäbe es KEINE LIEBE!!!:nudelwalk
     
  9. sanshine

    sanshine Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    33
    Also das ließt sich sehr stupide und dunkel.
    Ist denn Licht etwas helles und Positives für dich?
    Ist dann Liebe etwas Schönes und Warmes??
    Ich glaube du solltest die Carakterzüge eines ENGELS nochmal überarbeiten...sonst wird er wahrscheinlich noch ganz GRÜN vor Gram...
    Und ekelt sichvor Esoterik.
    Grüßle:schnl:
     
  10. sanshine

    sanshine Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Ich habe heute etwas gesehen das alles in den Schatten stellt: LICHT.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen