1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Engel-Glaube-Vertrauen

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von taimie, 1. Januar 2007.

  1. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben

    Ich habe einmal eine Frage an Euch, ich habe eine schwere Zeit hinter mir, bat meine Engerl seit Wochen um ein kleines Wunder.

    Dieses Wunder ist leider nicht eingetroffen, ich habe alles versucht, mit Ihnen gesprochen, über diesen Wunsch ( Hoffnung ) meditiert, Räucherwerk benützt, fast täglich mit den Orakel Karten gearbeitet und sehr viel gebetet!

    Gestern hatte ich einen verdammt blöden Tag, ich war am Tiefpunkt angelangt und dachte mir einfach : Hach das ist alles Humbug, Engel gibt es gar nicht, die helfen mir eh nicht, die lassen mich leiden, und egal was ich mache die wollen mich eh nicht haben!

    Ja, ich weiß nicht Weihnachten und dann gestern Silvester hatten bei mir halt wieder heftige Depressionen ausgelöst!

    Wie macht Ihr das?Das der Glaube an Engel oder das Vertauen nicht verloren geht?!

    Alles Liebe

    eure taimie
     
  2. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Mir ging es auch nicht anders. Besonders die Weihnachtsfeiertage waren schlimm - habe auch gebeten, dass was passiert. Ist aber nichts....

    Glaube, das Problem ist einfach, dass wir nur dann an Engel o.ä. glauben, wenn auch das Gewünschte und Erbetene eintrifft. Ansonsten fangen wir direkt an zu zweifeln und fühlen uns alleine gelassen.

    Wie man es anders macht? :confused: Wüsste ich auch gerne....
     
  3. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Vorallem es war kein Wunsch der wirklich etwas großes wäre, nur etwas kleines und nicht unbedingt weltbewegendes, und nicht mal das wurde erhört sage ich mal.........:bwaah:
     
  4. ReSie

    ReSie Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Österreich
    hallo taimie,

    wenn dir die engel derzeit nicht - oder vielmehr nicht für dich sichtbar oder nicht in der weise, wie du es erwarten würdest - helfen, dann kann ich mir vorstellen, dass du gerade in dieser situation sein musst, um zu wachsen. dann hat das einen grund.
    was die angelegenheit für dich natürlich auch nicht schöner macht. aber vielleicht hilft es ein wenig, dir das vor augen zu halten?
    ich wünsch dir von ganzem herzen, dass du den glauben nicht verlierst. denn sie sind immer bei dir, davon bin ich überzeugt.
    alles liebe!
    ReSie :morgen:
     
  5. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......

    Hm....na ja es ist schwer den Glauben aufrecht zu erhalten wenn man nur um eines bittet und es einem dann nicht mal zu Weihnachten erfüllt wird :(
     
  6. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Hallo Taimie!

    Du bist mit deinen Gedanken fast ident. Ich hoffe auch auf die Hilfe der Engel, und es scheint so es gibt keine Hilfe bzw. kein Wunder, doch glaub mir, die Engel beeinflussen uns einfach Tag für Tag, sie bringen uns mit den richtigen Menschen zusammen, arrangieren Zufälle etc.
    Ja diesen Tiefpunkt hat jeder Mal in Bezug auf die Engel, ich habe auch schon öfters den Glauben verloren, doch sie helfen uns trotzdem!

    Kleine Wunder passieren jeden Tag.
    Ich bin zwar normalerweise kein Optimist (könnt Ihr alle an meinen Beiträgen erkennen), doch ich glaube trotzdem noch an Engel!

    Gestern abend war physisch einer der schlimmsten Abende, die ich jemals erlebt habe, ich war schon seit einigen Tagen erkältet, habe versucht die Erkältung mit Chemie zu bekämpfen, doch gestern geriet mein Körper ausser Kontrolle, ich ging so um ca. 20 Uhr ins Bett um fern zusehen, dann holte ich mir auch noch meine Heilsteine und berührte Sie und legte sie am Hals auf der Brust auf.
    Um ca. 21 Uhr bekam ich urplötzlich einen schrecklichen Schüttelfrost, ich zitterte ca. 20 Minuten am ganzen Körper, dann musste ich mich übergeben, und der Schüttelfrost hörte einfach nicht auf, es half nichts keine Decken keine Wärmeflasche gar nichts.
    In den Moment wusste ich Raphael wollte mich reinigen (körperlich), er wollte mich befreien von den Giftstoffen, die ich tagelang zu mir nahm!

    Und so ging es bis ca. 0.30, ich war bis dahin im Halbschlaf, neben dem Fernsehen.
    Als ich aufwachte, war ich "geheilt" ich hatte keinen Schüttelfrost mehr mir war so warm wie lange nicht mehr etc.

    Und heute morgen wachte ich frisch und munter wieder auf, habe zwar noch eine leichte Erkältung, doch nicht mehr so stark wie noch vor ein paar Tagen.

    Nahm heute natürlich keine einzige Tablette mehr!

    Mein Dank gilt den Engeln, die mich gereinigt haben!

    LG Markus:liebe1:
     
  7. ReSie

    ReSie Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Österreich
    das glaub ich dir.
    ich denke trotzdem, dass es einen grund hat, weshalb sich deine erwartung derzeit (noch?) nicht erfüllt.
    bleib dran. bleib zuversichtlich.
    kannst du denn die engel spüren oder so?
    oder fühlst du dich überhaupt ganz allein momentan?
     
  8. Krabat

    Krabat Guest

    hallo taimie,

    vielleicht findest du eine möglichkeit deine erwartungen zu überprüfen?
    ein beispiel: deine freundin ist in not und erwartet von dir hilfe in einer ganz bestimmten form. du selbst bist nicht in der lage, diese erwartung zu erfüllen.
    du wärst jedoch in der lage, auf deine weise ihr zu helfen. diese hilfe ist deiner freundin aber nichts wert, weil sie an ihrer erwartung festhält.
    ich habe festgestellt dass die hilfe kommt, wenn man denen"oben" nicht vorschreibt, wie sie auszusehen hat. oft ist man auch einfach nicht in der lage, die schon erhaltene hilfe zu erkennen. oder die zeit ist noch nicht reif, weil im universum noch ein paar dinge "verschoben" werden müssen, um das gleichgewicht zu wahren. würde jeder wunsch sofort erfüllt wäre dieses gleichgewicht vielleicht extrem gestört?

    lg : krabat.
     
  9. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Bitten und erwarten sind zweierlei.
    Es geht nicht drum, dass wir genau das bekommen, was wir erwarten, sondern drum, das was wir erhalten genauer anzusehen. Wir finden in der Gegenwart immer Antwort auf unser Sein. Auch das Unangenehme birgt seine Qual-itäten.

    Mein jüngst verstorbener lieber Schwiegerbaba sagte auf sein Leben zurückblickend (er wurde 103 J.):
    Was ich mir von den Menschen gewünscht habe,
    hab ich mir immer von Gott gewünscht
    und es wurde immer erfüllt.

    Auch er hat in seinem langen Leben viel erlitten. Drei seiner Kinder starben nach der Geburt, ein Sohn wurde erschossen, als der selbst schon Familienvater war, ein andrer Sohn war 10 Jahre im Exil und Kontakt während der Zeit nicht möglich... und manches mehr.
    Doch sein Gottvertrauen hat ihm einen andren Schutz ermöglicht. Nämlich nicht an den Anforderungen des Lebens zu verzweifeln und in jeder Situation eine Lösung zu finden, die ihn weitergehen ließ...

    K.S.
     
  10. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Mir geht's um dies Jahreszeit nie sehr gut. Da sind u.a. meine Depressionen sehr schlimm und da zweifle ich dann um so mehr und verliere den Glauben so ziemlich an alles und jeden. Doch vor kurzem ist ir das Buch "Ich bin das Licht - Die kleine Seele spricht zu Gott" in die Hände gefallen. Ich hab's bis jetzt jeden Tag mindestens 2 Mal gelesen, war ziemlich geschockt zuerst, doch schön langsam fange ich an, über das Geschriebene nach zu denken.Besonders über den einen Satz: Manchmal muss man zuerst das Gegenteil von dem erleben was man erfahren möchte. Oder anders gesagt: Alles im Leben hat seinen Sinn, auch wenn's jetzt schwerfällt daran etwas Gutes/Positives zu sehen. Aber es ist so: Lernen ist wie das Rudern gegen den Strom - Wenn man aufhört, treibt man zurück!
     

Diese Seite empfehlen