1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Engel die uns begleiden

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Taube, 29. Juli 2009.

  1. Taube

    Taube Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Engel sind für uns da, sie haben ein reges Interesse das uns gut geht! Sie versuchen uns zu helfen, aber sie brauchen dazu unser Einverständnis!
    Ich habe schon die eine oder andere Erfahrung mit Ihnen gemacht, doch seid ich sie ganz Willkommen geheißen habe in meinen Leben! Erlebe ich Ihre ganze Liebe und Ihr Interesse an meinen Wohle und sie führen mich, stehts stehen sie neben mir und helfen mir wenn ich nicht mehr weiter weiß!
    >wie erlebt Ihr die Engel
    >wie waren Eure Erlebnisse
    >wann sind sind sie in Euer Leben gekommen
    <und und und
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.050
    Ort:
    burgenland.at
    Engel haben wir mit dem Flair der Vollkommenheit ausgestattet.
    Wir finden sie im Christentum genau so wie im Islam, oder da draußen.

    Aber wenn wir das Pferd beim Kopf aufzäumen,
    dann wird uns rasch klar, dass es sich dabei um ein anderes Wort für „Seele“ handelt.

    Ich behaupte nun in der Beweglichkeit des menschlichen Körpers,
    da hat die Seele keine andere Aufgabe als eine Schutzfunktion,
    und weil doch dieser Schutz länger bestehen muss als der Körper,
    ist es eigentlich logisch, dass diese Seele ein längeres Dasein fristet,
    vielleicht sogar gegen unendlich.

    Beim Übergang, der Trennung von Körper und Seele,
    da entsteht ein herber Verlust für diese.
    Daran kann sie sich nur sehr langsam gewöhnen.

    Es heißt auch, der 2. Tod hätte danach keine Macht mehr, allgemein.
    Was doch nur bedeuten kann, ein gebranntes Kind scheut das Feuer umso mehr.

    Eine Qualifizierung von fortgeschrittenen Seelen,
    die man versucht von den einfachen und unmittelbaren getrennt zu halten.

    Wenn man aber von einem 2. Tode spricht, dann gibt es einen solchen,
    und wo ein 2. Tod ist, da finden wir vielleicht auch einen 3. Tod.

    Gemeint ist dabei aber sehr wahrscheinlich davor eine Nahtoderfahrung,
    durch sie wird der Tod zum 2. Tod. Also eine wirkliche Wirklichkeit, sozusagen.
    Darin ist ebenso ein Verlust zu erfahren, aber auch ein Gewinn.

    Es steht und fällt alles mit diesem Übergang aus der Blütezeit und dem Fruchtstand.

    Oder, wer von Euch weiß Straße und Hausnummer,
    also die Adresse, wo ein Engel wohnt und zuhause ist?



    und ein :weihna2
     
  3. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Engel?
    Das ist wie beim Schenken.
    Wenn einer daherkommt: Ja, oh, Geschenk? Ja, das war ich, ich der kleine Nepomuck.
    Dann war das sicher kein Engel.

    Liegt aber ein Geschenk in deinem Fenster, ohne Absender, ohne Dank einzufordern, ohne dass sein Name drinsteht, dann könnte es ein Engel gewesen sein. Ein Engel gibt, ohne etwas dafür erhalten zu wollen, einfach aus Freude.

    Siehst du, Taigabid, das ist Engelsqualität - und eine Hausnummer, Telefon-Nummer oder Mail-Adresse, die stehen sicher auch nicht drin. Das ist der Unterschied zwischen einem Engel und einem Helfer-Syndrom.
    L.G. von ELi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen