1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Engel als Mitarbeiter der Stadtwerke "getarnt"!

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von claudi_maus, 25. Februar 2005.

  1. claudi_maus

    claudi_maus Guest

    Werbung:
    Hallo, Ihr Lieben!

    Ich bin ganz begeister auf diese Forum gestoßen zu sein, denn es macht wiedermal ein klar "wir sind viele!" und die MAcht und Kraft der engel ist unglaublich & wunderbar.

    Lese schon seit einiger Zeit immer wieder höchst erfüllt und mit einem Gefühl der Geborgenheit und Wärme Eure Berichte!

    Ich channel schon seit einigen Monaten und habe eine liebe Freundin, mit der ich mich (Gott sei Dank) darüber austauschen kann. Nach anfänglichen Zweifeln, ob das Geschriebene unserer Phantasie entspringt oder es tatsächlich Botschaften von Engeln sind, sind wir mittlerwiele sehr sicher, daß Engel uns beschützen und führen und die Dinge für uns lenken und beinflussen.

    Eine Gegebenheit, die sich u.a. gestern ereignete, ist dafür ein phantastisches Beispiel:

    Vor ca. 1 Woche telefonierte ich mit meiner Freundin. Es klingelte an der Tür, so daß wir unser Gespräch unterbrachen und ich die Tür öffnete. Es war ein Mann von den Stadtwerken.
    (Ich muß dazu sagen, ich stecke am Beginn einer Insolvenz (war selbstständig) und kämpfe momentan schwer mit der neuen Situation, mit Insolvenzverwaltern, ...! Hatte seit einigen Wochen Schiß, daß mir der Strom gekappt wird, da ich auch dort Schulden habe, diese aber nicht bezahlen darf)

    So, nun stand als letzte Woche plötzlich der Mann von den STadtwerken vor der Tür, sagte, er müüse mal zu meinem Zähler. Ich fragte ihn, was er denn dort wolle und er sagte "keine Angst, ich will nicht sperren!". Er ging also mit mir zum Zähler, fragte, was denn los wäre, sagte "ach, Insolvenz! Komisch, da sperren wir sonst immer sofort!..." Er war super nett, hatte braune Locken und erschien sehr "warm".

    Nachdem er weg war, rief ich meine Freundin an und sagte ihr spontan: "Ich hatte gerade Besuch von einem Engel!".

    Nun ja, ihr kennt es ja vielleicht. Im Umgang mit Engeln sind manche Dinge schon etwas merkwürdig und im Nachhinein wundert man sich oft mächtig, was eben von einem selbst gesagt wurde oder geschehen ist...

    Gestern kam nun der Episode zweiter Teil.
    Gegen 10.00 Uhr gingen in meiner Wohnung die Lichter aus! Ich ging zu unserem Zähler (der im Keller hängt) und traf dort einen (fremden) Mann, der sagte, er könne mir nichts sagen, aber sein Auftrag wäre den Zähler zu sperren. Versuche, mit ihm zu sprechen, ... wurden sofort abgeblockt!

    Schöne Sch....!

    Somit war die Horrorsituation schlechthin eingetreten (wir heizen mit Nachtstrom, d.h. eine längere Sperrung hätte neben kein Licht und kein Telefon eine kalte Wohnung, kaltes Wasser, ggf. eingefrorene Leitungen bedeutet)!
    Ich habe versucht, eine Zuständige bei den Statdwerken zu erreichen um zu klären, warum man die Sperrung nicht angekündigt hat, was los ist, wieviel Geld sie haben wollen,... .
    Aber ich erreichte immer nur das Band, über drei Stunden lang, mehr als 30 Anrufe ...!

    Ich ging mit meinem Hund spazieren und habe die Engel innigst um Hilfe angefleht!

    Dann habe ich endlich einen Menschen erreicht!

    Ich dachte schon, die Stadtwerke machen ihre Macht geltend, verlangen alle offenen Rechnungen (was sie rechtlich nicht dürfen), eine Kaution, ....! Kurz, ich war aufs schlimmste gefaßt.
    Die nette Dame sagte mir dann, das die Sperrung in der Insolvenz begründet sei, alle alten Rechnungen nun in die Forderung gehen und ich einfach nur einen neuen Antrag stellen muß.
    "Kann ich das auf meinen Namen machen, brauche ich einen Bürgen, verlangen Sie eine Kaution, wieviel Geld muß ich mitbringen,...???", meine panischen Fargen als jemand, der als nicht kreditwürdig gilt!

    "Bringen Sie einfach Ihren Personalausweis mit und machen Sie schnell, dann kriegen Sie auch heute wieder Strom!" ICh konnte mich gerade noch herzlich bedanken, bevor ich anfing zu schluchzen, weil mit solch einer Antwort hatte ich gar gar gar nicht gerechnet!

    Also bin ich in Windeseile zum Kundencenter und habe einen neuen Antrag gestellt.

    Ich war gerade 15 min. zu Hause, schellte es an unserer Tür!

    Mein Engel war wieder da!

    Er sagte "So schnell sehen wir uns wieder!"
    "Was ist denn eigentlich los", fragte er, als wüßte er nicht, was er tut und wäre nicht mit seinem Job vertraut. Er hilet etwas ratlos eine rote Karte in der Hand und machte den Eindruck, als wüßte er nicht, was tatsächlich Sache ist.
    Ich schilderte den Vorfall und daß ich mich wundere, daß er so schnell nach Antragstellung bei uns wäre und ich so froh sei, da wir so auch wieder Heizung hätten, ...

    Er sagte mir, er hätte, als er den Auftrag bekommen habe, zu uns zu fahren, alle anderen Kunden zurückgestellt und wäre sofort zu uns gekommen. Er wäre so neugierig gewesen, was los sein ...!

    Ein wirklich reizender Mensch, oder war es gar kein Mensch ???

    Ich bin sicher, einen Engel getroffen zu haben.
    Er kam in mein Leben, hat mir geholfen und mich beschützt, hat alles in die Wege geleitet, damit ich aus dem Schlamassel raus komme und hat mich verwirrt und unglaublich erleichtert zurückgelassen!

    Ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Engel!

    Wie schön, daß ich den Weg zu Euch gefunden habe und Ihr Eure schützende Hand über mich haltet!

    Herzlichste Grüße, Claudia
     
  2. Groovio

    Groovio Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    71
    Naja, nur weil du einen hilfsbereiten bzw. lieben Menschen getroffen hast, muss es kein Engel sein. Finde an der Geschichte ehrlich gesagt nichts engelhaftes.

    Ich habe schon öfters in meinem jungen Leben anderen Menschen geholfen und habe alles mögliche getan, um ihnen aus ihren Schwierigkeiten zu helfen (sehr oft mit Erfolg:)) - aber das macht mich noch lange nicht zu einem Engel Die betroffenen Personen waren auch überrascht und irritiert, warum ich meine Freizeit geopfert habe, um ihnen zu helfen und auch wie ich einiges "in die Wege" geleitet habe - und natürlich waren sie auch erleichtert, weil sie ihr(e) Problem(e) los waren. Eine Person hat mich sogar mal mit einen Engel verglichen, aber trotzdem: ich bin ein Mensch!

    Schon einmal darauf gekommen, dass der Mann vielleicht einfach nur Interesse an dir hat und deshalb sofort zu dir ist und deshalb (vielleicht aus Nervosität) ein bisschen ratlos vor dir stand? ;)

    mfg Groovio :)
     
  3. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Mich hat noch nie jemand als "Engel" bezeichnet, außer ein paar kleine Kinder... *seufz*

    Vielleicht sollte ich den Dreizack weglassen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen