1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Energievermischung???

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Nahatkami, 8. März 2006.

  1. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Hallo an alle,

    Was bedeutet das Klingeln bei einem Austritt bzw. während der "Astralstarre" (ich nenne es so, weiß nicht, wie es wirklich heißt) im Ohr? Ich wache ab und an auf und befinde mich in einer Starre, in den Ohren pfeipft es und ich bekomme Panik. Ich versuche dann ruhig zu bleiben, da ich ja mittlerweile weiß, worum es geht, doch sobald ich versuche ruhig zu bleiben, ist der Zustand schon wieder vorbei. Manchmal gelingt es mir, ihn wieder herbeizuführen, doch es ist bisher noch nie zu einem Austritt gekommen - zumindest nicht so, daß ich es beuwßt erlebe, Es gibt einige seltene Erlebnisse, wo ich annehme, daß ich "draußen" war, doch das war's dann auch schon.
    Wie holt man sich also am besten aus dem Körper? Oder wie bleibt man dabei bewußt?

    Dann noch eine andere Frage: was geschieht in dieser Starre? Hatte dabei einige seltsame Erlebnisse, die meinen Freund betreffen. Gibt es sowas wie einen Energieaustausch oder verarbeitet man einfach nur daß, was um einen geschieht? (wenn z.B. eine Person neben einem schläft).
    Und können Tiere sowas spüren? Kann man sie auf der anderen Ebene hören? (hatte meine Katzen in einer Starre mal sich streiten hören, die aber friedlich neben mir schliefen...)

    Nahatkami


    ps. dieser Text erschien schon mal an anderer Stelle - habe nur das Gefühl, da sieht es keiner ... :))
     
  2. MrXXX

    MrXXX Guest

    Das "Klingeln" was Du gehört hast, war ein sphärischer Ton. Es gibt einige Töne, die man vielleicht als "Klingeln" bezeichnen könnte. Das spielt aber erstmal keine Rolle.

    Die wichtigste Frage dabei ist, ob der Ton gut oder schlecht ist. Wenn Du auf ihn hörst, zieht er Dich automatisch aus Deinem Körper heraus und an seinen Ursprung, wo immer das sein mag. Ist er negativ, verschmutzt er Dich und Du landest in irgendeiner Hölle. Ist er positiv .... tja, dann gehts nach "oben" ... :)

    In der Regel handelt es sich um einen negativen Ton, wenn er von links oder hinten kommt. Umgekehrt von rechts, vorne und oben in der Regel ein guter Ton. Muss aber nicht unbedingt sein. Ob er schön klingt oder nicht, das hat nichts zu sagen. Es gibt zB positive Töne die wie Maschinen klingen und negative Töne gibt es sowieso als billige Kopie in allen Formen und Variationen....

    Es ist schon möglich, dass Dein Freund, wenn er neben Dir liegt, was von Dir abbekommt oder Du was von ihm mitbekommst. Ersteres ist meines Erachtens sogar ziemlich sicher. Was Tiere betrifft, ähnlich. Ob Du da aber wirklich gehört hast, wie sich die beiden gestritten haben.... ???

    Ansonsten ...
     
  3. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    negativ, wenn er von links kommt, rechts positiv - hat das was mit den Anahataklängen zu tun? Denn bei der meditation soll man sich dann auch auf das linke Ohrgeräusch konzentrieren, nicht links. Bisher habe ich nie gewußt warum. Wäre nun vielleicht eine Erklärung!?

    Naja, einen Austritt hatte ich so bewußt nach wie vor noch nicht weiter...

    Kami :)
     
  4. MrXXX

    MrXXX Guest

    Hab mich mal eben informiert.... das kannte ich noch garnicht ...

    Laya yoga sadhana

    Ja genau, das ist es, tatsächlich.....
    Wobei da heisst es, rechts könne man besser hören,
    also nichts von wegen negative Töne
    Anahata ist ja eigentlich das Herzchakra .....
     
  5. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Ja, und das Chakra steht ja, wenn ich mich recht erinnere, mit dem Luftelement, also auch Hören in Verbindung. Was diese inneren "kosmischen" Klänge betrifft, gibt es da einige Techniken - vor allem in Verbindung mit bestimmten Mudras. (siehe Yogananda, eine der erleuchteten Seelen :) )
     
  6. MrXXX

    MrXXX Guest

    Werbung:
    Hmm... aha ? Mudras ? Inwiefern gibt es da einen Zusammenhang zwischen Mudras und den Klängen ? Hatte mal die Autobiographie gelesen aber wurde da sowas erwähnt ? Hast Du schon Erfahrungen mit Mudras ? Bringt das was ? Kann ich mir garnicht so recht vorstellen. Soll das vielleicht die Wahrnehmung der Klänge unterstützen ? Kennst Du da nen guten Link zu ?

    Das Hören wird elementar der Luft zugeordnet. Diese wiederum dem Intellekt. (btw insofern habe ich noch nicht ganz verstanden, weshalb grün die Farbe des Herzchakras sein soll.) Deshalb ist mir nicht klar, wieso die Herzenergie luftig sein soll. Eigentlich ist Herzenergie doch emotional, gefühlvoll, also wässrig. Und analog dazu wäre die Empfindung das passende Organ.

    Übrigens gibt es neben der sphärischen Musik auch ein sphärisches Licht, einen sphärischen Geschmack, Geruch sowie eine Empfindung.
     
  7. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Ein Mudra wäre z.B. sich Augen, Mund, Nase und Ohren zuzuhalten (Kechari-Mudra heißt es, glaub ich). Damit dürfte dann auch all das erscheinen, was Du in deinem letzten Satz ansprichst. :) Denn wenn die gewöhnlichen Sinne verschlossen sind, werden sich die anderen öffnen.

    In der Autobiografie wird sowas glaub ich nicht erwähnt, doch an anderer Stelle.

    Mudras gibt es viele, und alle stehen für etwas anderes. Wenn Du Mudra bei google eingibst müßte sicher genügend Zeug dazu auftauchen. Doch ich selbst halte nicht so sehr viel davon. Manche Mudras sind einfach zu anstrengend, bei anderen spüre ich keinerlei Wirkung. Vielleicht bin ich auch nicht sensibel genug oder das, was im Westen ankam, ist wieder nur die Hälfte von dem, was ursprünglich gemacht wurde. Habe aber auch nie intensiv damit experimentiert. Außer beim meditieren, da legte ich Daumen und Zeigefinger immer zusammen - was auch ein Mudra ist.

    Warum grün? - frag dazu besser jemand anderen... In jedem Buch über Chakren kannst Du eh immer was anderes lesen. Hab grad ein Buch vor mir, da wird es blau angegeben (in einer bestimmten Medi :), hab ich die Farbe als blau-grün wahrgenommen). Ist das Herzchakra geöffnet und rein, hat man scheinbar Kontrolle über das Prana etc. Vielleicht deshalb Luft.

    Kami
     
  8. Benzzon

    Benzzon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Bodensee
    Hi Nahatkami,

    versuche mal auf deine Fragen einzugehen.
    Die Geräusche - ob klingeln, rauschen oder knallen hören sehr viele Leute als Begleiterscheinung eines bevorstehenden Austritts bzw. beim Austritt. Ob links, rechts, positiv oder negativ naja. Wenn du denkst das ist negativ ist es das vielleicht auch. Wenn du denkst das ist positiv ist es das vielleicht auch.
    Gibts mehrere Möglichkeiten. Rausrollen, einfach langsam aufstehen oder sich an einen anderen Ort denken. Findest du bestimmt noch raus, was bei dir am besten funktioniert.
    Auch etwas ganz normales. Der Geist ist schon wach, während der Körper noch nicht ganz wach ist. Google zu dem Wort "Schlafstarre" oder "Schlafparalyse" doch etwas.

    Grüße
    Benzzon
     
  9. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Danke für Deine Antwort.
    Mit der Frage, was geschieht in der Starre, meinte ich eher: was macht das Bewußtsein da? Denn mitunter geschehen da seltsame Sachen. Ich sehe was, oder spüre was, oder höre was... :confused:

    An dem anderen müßte ich arbeiten, bisher kann ich die Angst nicht überwinden... Und die Zustände kommen auch nicht regelmäßig, sondern eher spontan. Auslösen könnte ich sie auch bewußt, doch das würde mir momentan zu viel Zeit klauen, da ich dazu echt in einen tiefen Entspannungszustand kommen müßte - dauert ne Weile, wenn ich nicht vorher schon einschlafe :) .
    - Doch mal sehen, was sich so entwickelt, habe es nicht unbedingt eilig mit dieser Sache.

    Kami
     
  10. MrXXX

    MrXXX Guest

    Werbung:
    Also ich kapier das nicht. Wird ein schlechter Mensch gut, nur weil man das glaubt ? Oder umgekehrt ?

    Es gibt positive und negative Töne, das ist ganz normal und entspricht dem Rest der Schöpfung. Jetzt kommt jemand daher und sagt: Nein, nein, die Töne sind einfach die Töne und der Rest ist Einbildung oder irgendwas anderes.

    Das ist doch totale Augenwischerei. Dann kannst Du ja gleich kommen und behaupten, es gibt keine positiven und negativen Kräfte, alles ist gleich und alles ist gut.

    Wenn ich sowas schreibe, dann hat das einen Grund, und der liegt in dem Fall in meinen persönlichen Erfahrungen. Diese sind erstmal genauso beachtlich wie alle anderen auch, ob sie nun aus einer verzerrten Wahrnehmung heraus stattfinden oder nicht. Wie kommst Du zu Deiner Ansicht ? Hast Du noch nie negative Töne wahrgenommen ? Woher willst Du überhaupt positive von negativen Tönen unterscheiden ?
     

Diese Seite empfehlen