1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Energieräuber?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Seidentatze, 11. Januar 2009.

  1. Seidentatze

    Seidentatze Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Elfenland
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin etwas angeschlagen und vielleicht kann mir ja einer von euch einen Rat geben.

    Kennt ihr folgende Situation?

    Wenn es euch gut geht, zieht ihr viele Menschen extrem an. Sie kommen zu euch, lassen ihren Kummer bei euch ab, reden eine halbe Ewigkeit von sich selbst und wenn sie damit fertig sind, lassen sie euch, ohne dass ihr eure eigenen Gedanken mitteilen könnt stehen bzw. beenden Gespräche etc. Ihr selber seit am Ende recht erschöpft. Diese Menschen machen das ein paar Tage oder Wochen so weiter bis es Euch so richtig elend geht. Ihr seit dann ausgepowert und wollt am liebsten nur schlafen. Das ist dann der Moment, in dem die Menschen auf einmal aufhören sich bei euch zu melden. Plötzlich sitzt man von heute auf morgen allein da und wenn man selber ein Ohr benötigt hat niemand Zeit.

    Ich habe versucht, mit Meditationsübung, Erden usw. meine Energie wieder herzustellen, aber es funktioniert nicht. Ich habe auch keine Ahnung ob es sowas wie Energieräuber gibt.
    Ich finde es einfach so schrecklich unfair, was mache ich da nur falsch?

    Einen Rat von Euch könnte ich echt gut gebrauchen.

    Mit verzweifelten Grüßen

    Tatze
     
  2. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Dein Gegenüber spürt deine Energie....und auch, dass er sie abzapfen kann....

    Wenn es dir zuviel ist, musst du es stoppen....trau dich zu sagen, dass du jetzt von was anderem reden möchtest. ;)

    Tipp: Stell dir vor, du sitzt in einer riesen Seifenblase und nichts kann dir was anhaben...wenn du das Gefühl hast, es nimmt dir wer oder was deine Energie....oder spiegel zurück....
     
  3. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Oh, ich kenne das auch sehr gut!
    Ich habe es auch eine Zeit lang bis zur Erschöpfung zugelassen. Aber jetzt nicht mehr....Ich versuche das Gespräch ab der "Saugerei" neutraler zu gestalten und sollte das nicht gelingen, dann klinke ich mich aus. Das klingt zwar egoistisch, aber ich habe auch nicht endlos Energie. ;)

    Den Tipp von Felice finde ich echt gut, mit der Seifenblase. Du schützt damit Deine Aura.
     
  4. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Hey Tatze. Ich hab sogar ne extra Pendeltafel dafür entwickelt...da frage ich dann das Pendel: "ist der Energieräuber gut oder böse?"..."soll ich zurückhaltend sein oder feurig offensiv sein"...usw...du kannst das Pendel sogar fragen welche Himmelsrichtung dir gerade Energie raubt...meine Lieblingsfrage ist "wer in der Beziehung zwischen X und Y ist mehr Energieräuber?"...weil ob du's glaubst oder nicht. Wir selber sind auch manchmal welche :D
     
  5. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo Tatzte,
    ich kenne das nur zu gut,was du da beschreibst!
    Wenn ich früher solchen Menschen begegnet bin,die sich abgrenzen konnten oder sich ausklincken konnten,dann habe ich immer gedacht:Mensch,was für ein Egoist...o.ä.!!
    NEIN,der jenige hat es genau richtig gemacht!das musste ich später lernen.Das "Nein" sagen ist unheimlich wichtig!Ich bin auch ein Mensch,der sehr viel gutes für andere tun möchte.Ich finde es schön und es erfüllt mich,wenn ich jemanden helfen kann,sich wieder gut zu fühlen!
    Aber der Preis ist zu hoch,sich dabei selber zu verlieren...:umarmen:

    Nur Mut,ein freundliches und ehrliches "Nein" tut niemanden weh!

    Liebe Grüße
    AnimaMea
     
  6. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo Seidentatze,
    kenne ich zur Genüge, war bei bir auch eine lange Zeit so. Vor lauter nicht Nein-Sagen können/trauen, war ich dann früher oder später diejenige, die keine Energie mehr hatte. Was ich heute mache: Ich nehme all meinen Mut zusammen und sage Stop, wenn's mir zu viel wird und ich frage mich innerlich, ob dieses Gefühl zu mir gehört oder nicht. Wenn ja, dann kann es bleiben, wenn nicht, dann soll es zurückgehen zu demjenigen, dem's gehört.

    lg
    Petra
     
  7. GG98

    GG98 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    153
    Deine eignen Gedanken rauben dir die Energie.
     
  8. fluadl

    fluadl Guest

    und wie ist dieser gedanke hilfreich?:confused:

    @seidentatze

    ich habe das gefühl ich bin in den letzten zügen dieses themas.
    ich erkenne die sache oft noch erst wenns unangenehm wird.

    dieses nein bzw stop sagen muss man schritt für schritt lernen bis man das thema wirklich durch hat und energetisch auch durchgehend ausdrückt.
    wenns soweit ist traut sich kein vampir mehr an dich ran.

    auch wenn du dich anfangs nach einem stop richtig fies, gemein und egoistisch fühlst, du tust das einzig richtige, du schützt dich.
    tust dus nicht bist du der perfekte andockhafen und gehst, auch wenn du dich anfangs dadurch noch als gute seele fühlst, schnurgerade unter.

    ich wünsch dir viel mut und kraft.

    achja, schau darauf was du dem vampir gegenüber wirklich empfindest.
    das gefühl das unter dem ganzen gewurschtel aus "ich muss doch", "ich kann doch nicht" und "das und das ist richtig und gut" liegt, ist wichtig und unabdingbar deine grenzen in stand halten zu können.

    lg
    :)

    und ja, wir sind alle vampire..:D
     
  9. OhneFlügel

    OhneFlügel Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    651
    Hallo Seidentatze,

    auch ich weiß, wie schwer es ist "NEIN" zu sagen.. kostet am Anfang auch viel Mut und auch manch einen "Freund".. Übrigens habe ich nicht mit nein angefangen, sondern ich habe gesagt "Hey, ich würde Dir gerne zuhören, aber in meinem Kopf hab ich gerade selbst soviele Gedanken / Probleme, dass ich gerade nicht zuhören kann"..

    Wie ist das, wenn Du alleine dastehst? Sagst Du jemandem, dass Du reden musst?.. Oder gehen sie, wenn Du sagst, Du möchtest auch gern etwas loswerden?..

    Schaffst Du Dir Freiräume?.. Also hörst Du auch zu, wenn Dir gerade danach so gar nich ist?.. Falls nein - das ist superwichtig!!..

    Dein Gefühl, keine Energie mehr zu haben kann auch einfach Deine "Traurigkeit" sein, dass Dir scheinbar niemand zuhört?! Fällt mir gerade ein?!

    Eine gesunde Portion Egoismus ist tatsächlich (wollte ich früher auch nicht glauben) sehr wichtig!!!.. Und vorallem, dass man sich selbst Ohren sucht, die einem in schlechten Zeiten zuhören und nicht darauf wartet, dass sie klingeln und sagen "na, haste redebedarf?!".. ;)
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    hab ich selber erlebt und musste in die klinik -burnout-flucht nennt man das wohl -heute würde ich die netten gesellen rausschmeissen.:wut1:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. tigereye
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.174

Diese Seite empfehlen