1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Energien, Zyklen und Freiheit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Butterflybaby, 27. Februar 2009.

  1. Werbung:
    Habe gestern ein Channeling gelesen und habe ein paar Fragen wie sich das mit der Astrologie vereinbaren lässt...
    es geht eigentlich um die Freiheit...

    ein paar Zitate:
    http://www.shouds.de/shouds/clarity10.htm

    ich bin verwirrt und ich weiß immernoch nicht ob ich eine Freiheit u Selbständigkeit besitze oder wieviel davon, manchmal gibt mir die Astrologie oder das Prinzip der Energien und Zyklen usw. Ordnung und dadurch ein Gefühl von Sicherheit, manchmal aber auch eine deprimierendes, freiheitsloses fatalistisches Gefühl. Wo bleibt meine Macht und Göttlichkeit, ich fühle mich den Energien, Ereignissen und eigenen Stimmungen unterworfen. Und jetzt heißt es total entgegen der Astrologie wir können uns von diesen Mustern befreien. Vielleicht kontten die Mayas und Seher deswegen nicht über 2012 hinausschauen? Wird Astrologie dann überflüssig? Sind wir dann erst wirklich frei und jetzt auf den Weg dahin?

    Butterflybaby
     
  2. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    @Butterflybaby

    Zyklen gibt es immer noch.

    Jetzt haben wir Winter, dann folgt der Frühling,.....
    Die Planeten kreisen immer noch,...
    Dem Tag folgt die Nacht,...

    Mit einfacher Naturbetrachtung kann man so manch gesagtes überprüfen!

    (In vielen Channelings ist ein Autoritäts-Spiel drin)

    D.
     
  3. Was heißt ein Autoritätsspiel? Also sind viele nicht echt..?

    Als ich den Beitrag abgeschickt hatte, kam mir allerdings die Antwort auf die Frage von Freiheit, und obwohl sie mir nicht unbekannt ist, hat mir das gezeigt dass ich wieder in die Trennung gerutscht bin..

    Das war die Antwort:


    ...Unabhängigkeit kann es in der Einheit nicht geben,...logischerweise..denn es würde Losgelöstheit bedeuten..

    es geht darum sich wieder der Verbindung mit allem bewusst zu werden. Es ist nicht die unvermeidbare "Unfreiheit oder besser Nicht-Unabhängigkeit" des Ich´s an sich was Leid schafft, sondern nur dessen Kombination mit der Illusion der Trennung im Verstand (obwohl sich beides bei näherer Betrachtung ausschließt, weil ersteres geht von der Einheit aus)

    Im Bewusstsein des Ganzen ist das Bewusstsein im Fluss = Harmonie und es besteht kein bedarf mehr an die Freiheit und Selbstbestimmtheit des Ich´s, weil es das Ich für sich dann garnicht mehr wirklich gibt, nur relativ.

    Dann ist es halt wie es ist und es ist gut so, es stellt sich nicht mehr die Frage nach Freiheit...ist der Begriff der Freiheit aus der Dualität entstanden?
    Scheint mir in dem Zusammenhang so..:rolleyes:
     
  4. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    Nach meiner Ansicht schon.

    Beispiel: Quantensprung bedeutet "kleinstmöglicher Sprung",also alles andere als was Gewaltiges.

    Es ist doch leichter sich hinter einer spirituellen Wesenheit zu profilieren.
    Beispiel Instutitionen: Du legst dich mit Gott an, nicht mit mir. Meiner Ansicht nach sind das Feiglinge, die sich hinter Gott verstecken! Gott als Totschlag-Argument - heftig, ich weiß.

    ---

    Wir sind hier im Bereich "Astrologie" und nicht im Bereich "Channeling". Es gibt, wie in diesem Fall, Überschneidungen. Wie bekommt man dies zusammen?

    Nach meiner Ansicht sind wir Dualwesen, also körperlich u. seelisch.
    Was für den Körper real ist, ist für die Seele Illusion, und umgekehrt. So wird aus Dualität Polarität.

    Auf der Seelenebene kann ich mir "Lichtnahrung", daß Gift nicht tötlich wirkt usw. alles als real vorstellen und umsetzten. Nur hier würde ich mich davor hüten, so etwas zu tun. Das hat nichts mit Glauben zu tun, sondern mit reinem Pragmatimus, weil ich hier nicht so weit bin.

    Aus dem gleichen Pragmatismus sind wir, unterstützt durch Naturbeobachtung, nach wie vor in Zyklen - in der Körper-Ebene.

    Wir sind hier wegen dem Widerstand in der Körper-Ebene, weil es diesen in der Seelen-Ebene nicht gibt. Doch beide ergänzen sich zu Vollkommenheit.

    D.
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Mir auch.
    Interessanter Thread übrigens, werd ich gespannt weiterverfolgen. :zauberer1
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom butterfly,

    wir hatten schon hier öfters die diskussion: schicksal und freie wille...

    dazu kann iich nur wiederholen, was ich bei wulfing von der rohr in ein astrologiebuch gelesen habe... wir bestehen aus 70% schicksal (auch karma genannt) und 30 % freie wille... ich meine,, schau dich in der welt um, gerde jetzt ("witschaftskriese") und sage mir bitte, wie viel freien willen haben arbeiter bei opel, nicht erweblos zu werden?

    lg von shimon
     
  7. deepdish

    deepdish Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Saarland
    Namaste liebe Shaumbra / Butterflybaby !!!

    Auch ich habe begonnen, die Shouts des Crimson Circle zu lesen...
    nur was da steht is doch auch nichts neues mehr für Dich ... oder ??
    egal wo Du schaust wirst Du auf das gleiche stossen...
    sieh Dir doch die Veränderungen in der Welt an... immer mehr Synchronizitäten..
    also Fakt ist, die Welt verändert sich, Fakt ist, die Schwingungen steigen und neue Energien kommen auf...
    das menschliche Bewußtsein ist dabei sich weiter zu "entwickeln"
    was genau geschieht, wenn die galaktische Unterwelt am 28.10.2011 endet, und ob überhaupt bewußt etwas geschieht, :confused:
    Nur diese Antworten wirst du im "Aussen" nicht finden...

    *heavently greetz*
     
  8. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    @shimon1938
    Es wird dann zu den Opel-Mitarbeiten gesagt, sie haben es sich ja selbst ausgesucht - also selber Schuld!

    Mieses Spiel, aus denen sich dann die Entscheidungsträger ihre Verantwortung entziehen.

    Interessant ist auch hier die Wiederholung:
    19tes Jahrhundert, nach der Instustriellen Revolution kam die Soziale Frage. Damals lief es so ähnlich wie heute. Ein paar wenige machten den Profit, die anderen sollten schauen, wie sie rumkommen. Damals waren die "Kleinen" auch selber Schuld.

    ---

    Bei der 2012-Geschichte ist mir was interessantes aufgefallen:
    In Westlichen Religion herrscht das "Eine-Leben-Prinzip" vor. Man muß sich in dieser Rund anstrengen um in den "Himmel" zu kommen. Darum ist da auch hektische Betriebsamkeit. In Östlichen hat man ja mehrere Runden. Darum sieht man das ganze etwas gelassener.
    2012 ist so eine Mischung aus beiden: Es soll ja die "Letzte Runde" sein. Und so kann östliches mit westlichem vereint werden.

    Persönlich habe ich mich entschlossen - Irrtum nicht ausgeschlossen - bei der gelassenen Variante zu bleiben! Auch wenn ich dann von den 2012er die "Schuld" bekomme, wenn ihr Konzept nicht aufgeht.

    D.
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hab ich die freie Wahl, aus welchen Quellen ich meine Weltbilder speise? Ich denke nicht, dass das so einfach mit ja oder nein zu beantworten ist. Es überlagern sich vielerlei Schichten, und ich hätte keinen Maßstab, um da in Prozentsätzen zu gewichten.

    Meine Überzeugung: Ich habe keine freie Wahl bezüglich der Zeitqualität, in der ich mich bewege. Insofern ist Astrologie deterministisch. Ich habe halbwegs freie Wahl, in welcher Weise ich diese Zeitqualität in mein Leben hinein realisiere (sprich: er-lebe). Insofern eröffnet Astrologie alle Freiheitsgrade, die ich mir nur wünschen kann. Diese halbwegs freie Wahl ist eingeschränkt durch soziokulturelle und systemische Kontexte, durch meine eigene Geschichte des So-geworden-Seins (Karma?), und die Hardcore-Gehirnforscher reduzieren das Problem der Freiheit ohnehin auf das Synapsenfeuerwerk ... und selbst mit all diesen und/oder trotz all dieser Einschränkungen habe ich unendlich viele Möglichkeiten, im Hier & Jetzt genau dies oder das zu tun. Auch als Opel-Arbeiter. Ich habe die Freiheit, mich nicht als Opfer zu betrachten.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  10. stella77

    stella77 Guest

    Werbung:
    Hallo Shimon,

    Du hast vollkommen Recht. Alle, denen es gut geht reden von dem Freien Willen. Gerade hier, in dem Esoterik Forum redet man davon, wo viele wissen, dass der Mensch sein Schicksal hat und nichts dagegen kann. Wenn jemand kein Geld hat, kann auch keinen Kaffee in dem Restaurant trinken.

    1. Was ist dann, wenn man die Arbeit verliert?

    2. Was ist dann, wenn man krank wird und niemand hilft?
    (Hier möchte ich kein Kommentar, sonst werde ich hier in dem Forum ein Roman schreiben) Alle, die gesund sind, bitte kein Kommentar! Nur die Kranken haben das Recht, was zu schreiben.

    3. Was ist dann, wenn die Bank den Bankrott hat und man verliert das ganze Geld? Wird der Freie Wille (aus dem Himmel) das Geld schicken?

    4. Was ist dann, wenn Motorrad Fahrer das Bein verliert? Wird ihm sein Freier Wille das andere Bein geben?

    Usw..............

    LG, Stella
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen