1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Energien der Häuser?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von wolkenbruch, 23. September 2008.

  1. wolkenbruch

    wolkenbruch Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    87
    Werbung:
    Hallo,
    ich weiß, ich habe mal wieder eine warscheinlich simple Frage. Es geht um die Energien der Häuser. Wenn ich zum Beispiel, die Sonne im Löwe habe, sie steht aber im 6. Haus (das Jungfrauhaus), färbt dann diese "Jungfrauenergie" auf die Löwe Sonne ab und macht diese etwas zögernder und nicht mehr so voller Löweenergie. Oder eine Krebs Sonne im 9.Haus, bekommt diese etwas Schützeenergie und wird dadurch etwas rebellischer und feuerbetonter, würde aber die Krebs Sonne im 4. Haus stehen, dann wär sie wahrscheinlich sensibler und sentimentaler. Wenn jetzt zum Beispiel eine Steinbock Sonne in einem Erdhaus stehen würde, würde es sie warscheinlich noch phlegmatischer machen, in einem Feuerhaus hätte sie mehr Energie? Seh ich das richtig?

    LG
     
  2. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Ich sehe die Häuser eher als Lebensbereiche, die den jeweiligen Zeichen zugeordnet werden. Eine Löwe-Sonne im 6. Haus bleibt eine Löwe-Sonne, nur der Lebensbereich, in dem ihre Eigenschaften am stärksten zutage treten, ist der Jungfrau zugeordnet. Also jemand, der eine starke Löwe-Betonung im 6. Haus hat, ist schon durch und durch Löwe, aber eben ein Löwe, für den der Bereich Arbeit und/oder Gesundheit/Ernährung (Jungfrau, 6. Haus) sehr wichtig ist. Oder man könnte sagen, ein Löwe, der sich stark mit "jungfräulichen" Themen beschäftigt - aber immer noch auf Löwenart.
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Wolkenbruch,

    ich bin davon überzeugt, dass die Häuser auch ein energetisches Feld bilden, und ein Planet, der ja seine AUFGABEN hat (aufgetragen durch die Häuser), dadurch auch gefärbt wird!
    So macht es einen Unterschied, ob die Sonne zB am Anfang des 6. Hauses steht, oder in der Mitte oder am Ende. Die Sonne fühlt in diesen drei Möglichkeiten ziemlich verschiedene drei Varianten des "Daseins" ihrer Selbst, und das gilt auch für alle anderen Planeten. Diesen Effekt schiebe ich nicht allein auf die Häuser, sondern dass die Häuser auch den Planeten in seiner eigenen Energie färben, bzw. beeinflussen. Die Möglichkeit sich auszudrücken. Die Energien fliessen (durch die Häuser bedingt) verschieden ins Leben.

    Wenn ich intuitiv die Häuser betrachte, dann sehe ich regelrecht die Energien dieser Häuser, ganz besonders wenn ein Planet darin steht, da erhält der Planet auch eine Richtung, und nicht nur wird das Haus vom Planeten "aufgeladen". Es ist also ein wechselseitiger Prozess der Beeinflussung.

    Eine Krebssonne in 4 ist von ganz anderer Wesensart als eine Krebssonne in 7 oder 8. Ganz recht.

    Letztlich bilden Häuser, Aspekte und Zeichen drei bestimmende Faktoren, wie ein Planet eine Grundorientierung erhält, und - ganz besonders in den Häusern - , kann man kaum anders, als dem gemäß zu leben, erleben und zu sein.

    LG
    Stefan
     
  4. wolkenbruch

    wolkenbruch Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    87
    Hallo Stefan,
    vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Wo in einem Haus "sollte" ein Planet stehen, um seine Energien am besten zu entfalten (wieviel Grad)?

    Vielen Dank und LG
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,

    wenn du im Leben viel erreichen willst, andauernd mit den Umständen kämpfen willst und etwas schaffen möchtest, aus deiner eigenen Triebfeder heraaus, dann sind Planeten an der Hausspitze dementsprechend geeignet;
    wenn jemand introvertierter ist und das Leben lieber von innen her in seiner Bedeutung erfahren und verdauen möchte, dann wohl Planeten in der Mitte eines Hauses, und wenn du für andere und das Leben etwas leisten willst, durch Aufarbeitung, Klärung, Synthese und Analyse, dann Planeten am Ende.
    So ungefähr.

    Es ist meiner Meinung nach im Prinzip am leichtesten, wenn man die Planeten genau auf der Hausspitze hat oder kurz dahinter. Denn diese Planeten erkennt man (als Horoskopeigner) in ihrem Wirken einerseits recht leicht und andererseits hat man selbst auch relativ leicht einen "bewussten" Zugang zu ihnen und ihrem Bedrüfnis oder Verlangen, kann diese Planeten ins Leben einbringen , und es liegt einem meist auf Anhieb. Es sei denn, die Planeten an der Hausspitze stehen in 6, 12, 9, oder auch 3, dann gleicht sich das etwas aus und man hat vielleicht Schwierigkeit, zu erkennen, was der Planet "will".
    Aber wenn man es genau nimmt, würde ich von allen Planeten ein paar an der Spitze haben wollen, ein paar in der Mitte und ein paar am Ende. Denn sonst strömt alles in eine Richtung und man kann sich dann auch leicht verlieren in seinem "TUN" oder "sein". Bzw., wird einseitig und reflektiert zum Beispiel bei Planeten an der Hausspitze nicht mehr.

    LG
    Stefan
     
  6. wolkenbruch

    wolkenbruch Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    87
    Werbung:
    Na, du bist ja schnell! Vielen lieben Dank, du hast mir weiter geholfen!

    Einen schönen Tag!

    LG
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    kurze antwort: nach der "psychologisdche" astrologe mag das stimmen (???)--für dich klassische astrologie ist diese sichtweise falsch. häuser haben wenig mit sternzeichen zu tun...

    shimon
     
  8. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    @shimon

    Was ist eigentlich Klassische Astrologie?

    Glaubenskram? Und Missionsdienst (klassische Astrologie ist besser?)

    Auch die klassische Astrologie berichtet von den energetischen Auswirkungen der Häuser auf die Planeten.

    Schon mal was von Freuden der Planeten gehört?

    Die Astrologie kennt verschiedene Ebenen, und wenn die Alten Astrologen nur einige Ebenen beschrieben haben, muss ich es denen nicht gleich tun. Wenn man nur glaubt, was "geschrieben" steht, dann kommt man irgendwann nur noch zu dem, was die alten Astrologen auch geschrieben haben. Aber was sie gesehen haben und nicht beschrieben haben, oder sogar gar nicht gesehen haben, schon mal diese Frage gestellt? Die psychologische Ebene kennen wir nun einmal erst seit 150 Jahren.

    Alles klar? Nein, natürlich nicht. Psychologische Astrologie ist ja Schrott. Oder?
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Klassische Astrologie ist doch eh nur was für Leute, denen es an Gespür und Intuition mangelt, und die sich deshalb lieber auf ausgetretenen Pfaden bewegen und sich an starre Regeln halten. Wie langweilig. Gell Stefan? ;) :rolleyes:
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi Annie

    genau, manchmal auch fern ab von der Bewegung des Lebens, unberührt von den wahren Energien des Seins, alles verkopft, und es sind (meistens) alles Wiederkäuer.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen