1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Energiearbeit- ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von maiila, 25. Mai 2013.

  1. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Hi,

    einige von euch haben sicher schon Erfahrung mit Energiearbeit. Da gibt es ja ne ganze Menge.... Reiki, Aura- Transformationen, Clearings...schamanische Techniken.... Handauflegen... im Grunde gehts ja dabei immer darum, den Energiekörper zu verändern.
    Habe selber schon mehrerer solcher Techniken ausprobiert, manchmal auch teuer bezahlt, und muss sagen, dass die Wirkung immer jeweils nur ein paar Tage anhielt.
    Energiearbeit allein reicht also bestimmt nicht aus wenn man Strukturen dauerhaft verändern will..... sondern kann höchstens ein paar kleine Impulse geben.
    Wie ist da eure Erfahrung?
    Wie habt ihr Energiearbeit erlebt, welche Ergebnisse hat sie euch gebracht?

    Liebe Grüße
    maiila
     
  2. FayInanna

    FayInanna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    807
    Ort:
    Vorarlberg
    Hi Maiila,

    Die Krux ist, das es wenig bis gar nichts nützt wenn jemand für dich Energiearbeit macht.
    Langfristige Erfolge gibt es nur, wenn du anfängst selbst daran zu arbeiten.
    Jeder seriöse Energiearbeiter wird dir Werkzeuge an die Hand geben, mit denen du selbst weiter an deinem Energiehaushalt arbeiten kannst.
    Dafür braucht es aber keine teuren Einweihungen oder ähnliches, das meiste was wirklich hilft ist einfach in der Anwendung.
    Klienten die zu mir kommen, kommen in den meisten Fällen höchstens 3-4 mal, danach sind sie energetisch soweit wieder im Lot und haben das nötige Werkzeug von mir bekommen, dass sie selbst für sich sorgen können.
    Wer dann Interesse hat in ein Thema tiefer einzusteigen kann das machen, ansonsten sehe ich die Leute vielleicht noch ein bis zweimal im Jahr zum "TÜF".

    Selber machen, nicht machen lassen ist die Lösung - so sehe ich das zumindest.

    Grüaßle,
    Fay
     
  3. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ich schliesse mich an. Energiearbeit kann unterstützend mithelfen, aber die "Hauptarbeit" liegt am Menschen selbst.

    LP
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Das kommt immer auf den Menschen an, was er braucht und auf welcher Ebene das Problem liegt.
    Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen, einen gebrochenen Arm mittels Handauflegen zu heilen.
     
  5. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    Also Ich beruihe es nicht,das Ich lichtarbeit (Energiearbeit )gemacht habe!Mir hat es sehr gut getan,Ist meins,Hoffe auf Gute Resonanz,wenn nicht ,Jeder Mensch macht andere Erfahrungen ihn sachen Spiritualität Lg :)
     
  6. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    @maiila

    Energiearbeit - ist "arbeit" mit Information. Der Geistheiler setzt diese Information so gezielt und gestaffelt ein, dass eine optimale Selbstheilung in Bewegung kommt.
    Wenn aber die Energieblockaden nicht an der Wurzel (Verursacher) gepackt werden, ist es eine Symptomenbehandlung und die kommen eben nach ein paar Tagen wieder. Ein seriöser Geistheiler, der seine Tätigkeit ernst nimmt, wird hier immer der Sache auf den Grund gehen!
     
  7. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    Ja aber das wirkt nicht bei jedem,es gibt Menschen die wieder zurück fallen,das sind,sie selber an sich arbeiten müssen,und ihre Selbsterfahrung machen müssen!Und selbst dann werden Sie nicht geheilt,warum lässt Gott zu das Menschen sterben!? Für mich eine Sehr wichtige frage!?lg Seelenengel
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.055
    Ich halte es für einen Irrweg zu glauben, dass mit einer passiven Abwartehaltung irgendwelche Veränderungen in der Persönichkeitsstruktur möglich sind.
    Für Veränderungen ist eine aktive eigene Beteiligung unabdingbar. Dazu gehört Achtsamkeit und die Bereitschaft aktiv an sich zu arbeiten und nicht an sich arbeiten zu lassen.
    Energetische Methoden zur Unterstützung? - warum nicht - solange man sich darüber klar ist, dass der Angelpunkt und die Hauptarbeit bei einem selbst liegt.

    lg
    Gabi
     
  9. maiila

    maiila Guest

    Hallo Prana,

    tja dann war ich bisher wohl bei ner Menge Leuten, die ihre Sache nicht ernst genommen haben....und bei mir reine Symtombehandlung betrieben, obwohl sie ja alle immer Ursachen fanden. :/
    Glaubst du daran, dass eine /Verletzung/ die aus einer bestimmten Sachen heraus gesteht, tatsächlich ganz geheilt werden kann?
    Hast du das mal erlebt?....
    Oft geschieht ja höchstens eine Symptomverlagerung.
    Aber das Ursächliche bleibt erhalten..

    Gruß
    maiila
     
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.588
    Werbung:
    Hi maiila,

    kommt drauf an, wie groß deine Motivation war, daran aktiv mitzuarbeiten. Sich hinsetzen und machen lassen ist meiner Erfahrung nach nicht mehr als sehr angenehme Wellness.

    Ich habe Erfahrung in Reiki, schamanischen Methoden, Magie kam dazu seit einigen Monaten, emoflex (wobei dies nicht esoterisch ist) und jede Methode hat ihre eigenen Ziele, wo es gut funktioniert. Der Zeitaufwand beträgt im Schnitt täglich eine bis eineinhalb Stunden und das mittlerweile seit Jahren. Wesentlich ist, auch zu tun und nicht nur zu denken: "Ach, ich würde gerne".

    Und mein Interese ist "nur" die Selbsterfahrung bzw. Selbstwirksamkeit dabei und dieses Üben bzw. erfahren bedeutet auch, Zeiten wo nicht viel bewirkt wird, Zweifel kommen und gehen und manches auch mal gar nicht läuft. So wie im "echten Leben" auch, das gewuppt werden will. :)

    LG
    Any
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen