1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

energiearbeit - intensive sinneswahrnehmungen - kopfschmerzen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Björn, 26. Juli 2010.

  1. Björn

    Björn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    hallo,

    also ich bin neu hier im forum. ich suche schon seit längerem nach jemandem dem vielleicht etwas ähnlich geschehen ist wie mir.
    ich habe vor ca. 6 monaten bei einem therapeuten energiearbeit gemacht. (arbeit mit metallplatte am körper und rassel, keine ahnung wie das heißt. anschließend machte der therapeut craniosakral und dann akupunktmassage nach penzel)

    ich hatte 5 sitzungen und nach jeder sitzung ging es mir für kurze zeit ganz toll. im anschluss an die letzte sitzung bekam ich die größten kopfschmerzen meines lebens. es war in etwa so als würde man mir eine tonne direkt von oben in den kopf drücken. seit diesem tag an leide ich an extremen sinneswahrnehmungen die mich an frühere drogenerlebnisse erinnern. ich höre besser, ich sehe besser... jeder sinn ist um ein vielfaches stärker ausgeprägt. das ist für einige momente ganz fein aber nicht über wochen und monate.

    der therapeut meinte, er habe meine chakren geöffnet und ich solle mich nicht über meine kopfschmerzen beschweren... das würde schon verschwinden. auch ärzte meinten, dass die kopfschmerzen und starken sinneseindrücke nebenwirkungen der energiearbeit sein. de facto kann mir bis heute niemand weiterhelfen, ausser mit antidepressiva.
    ich versuche mich immer wieder mit verschiedenster arbeit zu erden und mit meditation meine chakren zu schließen, in der psychotherapie betreibe ich schadensbegrenzung...

    ich bräuchte einen schutz bei offenen chakren, habe ich gehört. wer kennt da was? bzw. wer hat ähnliche erfahrungen gesammelt und vielleicht so eine lebensphase schon heil überstanden?
    ich freue mich über jede antwort.
    großes dankeschön schon im voraus!
     
  2. Prakijana

    Prakijana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    24
    was für drogenerfahrungen waren denn das?
     
  3. Björn

    Björn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    magische pilze und lsd. liegt ca. 10 jahre zurück.
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Hallo @Björn

    was genau ist jetzt Dein Problem?
    hast Du noch Kopfschmerzen?

    hast Du Dich schon mal im Unterforum 'Prana-Healing' etwas umgesehen? dort bist Du mit Deiner Frage auf jeden Fall besser aufgehoben und kannst auch mehr hilfreiche Antworen erwarten
     
  5. Falkenfee

    Falkenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    8.493
    Ort:
    Niedersachsen
    Liebe Güte, was für ein Stümper war da denn am Werk?

    Tja... Chakren aufreißen und stehen lassen im Regen, zeugt nicht gerade von Verantwortungsvoller Arbeit, ehr von null Bewusstsein.
    Nicht wissen was er oder sie da tut.

    Leider gibt es auf diesem Markt rein gar keine Qualitätskontrolle oder Aufsicht.

    Die überwiegende Masse auf diesem Gebiet, pfuscht nur gefährlich rum.

    Ihre Motive sind nicht die Richtigen und so verhackstücken sie mehr Schaden, als Heilung.

    Für alles gibt es die richtige Zeit und das richtige Maß.
    Leider wird das nicht sehr oft beachtet.
    Meist geht es nur darum, das Ego auf zu bügeln.
    Und das gerne auf beiden Seiten.

    Das was dir da geschehen ist, würde bei einem Arzt als Körperverletzung gelten und zwar grob fahrlässig.

    Im Moment kannst du wirklich nur Schadensbegrenzung betreiben und dich auf die Suche nach jemandem machen, der weiß was er tut und was er lieber nicht tun sollte.
    Jemand der Ahnung davon hat, zu reparieren was ein anderer versaut hat.
    Das zu finden und nicht nur wieder auf den nächsten Idioten rein zu fallen, ist nur mit sehr wachen klaren Sinnen und dem nötigen Hintergrund möglich.
    Alles andere ist Russisch Roulette.

    Und bitte Hände weg von irgendwelchen Einweihungen.
    (Dafür bekomme ich sicher gleich wieder von Eingeweihten und Einweihern eins drüber. :D Und wieder sage ich, ihr wisst nicht was ihr da tut. Wie auch, ihr steckt ja mitten drin. Schön angeschlossen an irgendeinen Seelenpool. Manipuliert bis zum geht nicht mehr. Da sieht man freilich nicht, an was man da eigentlich angebunden wurde. Ja ja der schöne Schein. Blickt dahinter und holt euch schon mal ne Spuckschale.)

    L*G* Fee


     
  6. indigochild

    indigochild Guest

    Werbung:
    hi björn,

    hab dir eine nachricht geschickt...

    wie gehts dir denn jetzt - schon sinnvolle tipps bekommen ?
    sicherlich nicht so angenehm so "sensitiv durchs leben zu rennen" .. ich kenne das..

    LG
     
  7. Björn

    Björn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    hi indigochild,

    jetzt habe ich alles in eine nachricht verpackt und dann konnte diese nicht geschickt werden, weil ich noch keine privaten nachrichten schicken kann... wie auch immer.

    sinnvolle tipps hab ich noch nicht bekommen. ich soll halt alles unternehmen um mich zu erden. das mach ich auch. ich weiß bloß nicht wie lange diese phase noch andauert und endlich mal etwas richtig gut greift. die anti deps dämpfen und lassen mich durch den alltag kommen, dann ist nicht mehr alles so grell und intensiv. aber ich bin nach wie vor sehr lärmempfindlich.
    als im februar alles anfing schlagartig intensiv zu werden tauchten auch meine panikattacken wieder auf, die ich zuletzt vor jahren hatte. es begann ein wochenlanger albtraum bis die antidepressiva anfingen zu wirken, weil diese die gefühle auch anfänglich noch zusätzlich verstärkten.

    heute geht es einigermaßen. am schlimmsten sind die täglichen kopfschmerzen.
    mir scheint als wäre in meinem gehirn etwas aktiviert worden, das jetzt auf hochtouren alle sinneseindrücke verarbeitet, oder versucht zu verarbeiten. ich bin auch ständig verspannt, obwohl ich yoga mache und joggen gehe...

    du kannst mir wieder eine pn schicken mit deiner geschichte, ok?
    freue mich über tipps.

    LG
     
  8. indigochild

    indigochild Guest

    nachricht für dich :)
     
  9. Björn

    Björn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    ja, ich hatte und hab teilweise noch immer die totale reizüberflutung und hatte jetzt auch gleichzeitig eine gastritis (und vor jahren eine colitis).

    der lärm war anfänglichst das schlimmste. ein lkw auf der strasse war ungefähr so wie eine panzerkompanie und düsenjets gemeinsam.

    der schmerz im kopf ist dumpf. liegt meistens direkt oben in der mitte und drückt bis zum gaumen durch hinunter. zusätzlich verspannungen von den schultern über den hals und bis zu den muskeln außen hinten am kopf.

    teilweise spüre ich das leid der menschen um mich herum so intensiv, dass es kaum erträglich ist. alle wollen bloß frei von leid sein und glücklich sein, aber sind bloß fertig und laufen wie zombies rum, ohne zu wissen wie sie gutes für sich tun können, aber ich weiß es ja im moment auch nicht. so nehme ich die welt hin und wieder wahr.
    ich such für mich immer wieder mühsamst die schönen kleinen dinge im leben. und muss mich teilweise extrem abschotten und zurückziehen.

    thematik genug erklärt?

    LG
     
  10. indigochild

    indigochild Guest

    Werbung:
    das ist aber eine lange nachricht von Dir ;D

    also das was mir da gleich einfällt ohne jetzt in die thematik einzusteigen, könnte vitamin B so ab 100mg dir helfen eventuell folsäure 1000mcg aufwärts mit biotin für den magen und nerven sowie vitamine b12, eisen eventuell für die nerven. das wäre ein ansatzpunkt.

    das zweite was ich mir grad denk, was sagt den der typ zu der sache die doch er angestachelt hat ? sollte ja wissen wie das wieder in den griff zu bekommen ist.

    das zweite, sag einfach in gedanken chakras schließen einmal genüg dann konzentriere dich darauf bleib einfach beim gedanken nichts visualisieren brauchst nicht geht so auch. bis du merkst das sich was verändert. probiers fünf mal denk ich ist gut für dich,einmal sollte auch genügen. kann halt sein das wieder etwas aufgeht..

    in sachen steine ist ein natur citrin kein gebrannter eine sehr starke mauer... oder du probierst herkimer diamanten, bei ebay sehr günstig. bei weitem nicht zu vergleichen mit bergkristallen.

    aber die ursache mit den ganzen sachen ist noch immer nicht da.. müsste angsehen werden.

    in welche richtung ziehts denn dich selber, wobei hast n gutes gefühl ?
    gibt so viele sachen die helfen, und nichts hilft immer (denk ich mir halt.)

    LG
     

Diese Seite empfehlen