1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Energie während Meditation/ Etwas aus mir raus gezogen?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Jules85, 7. Oktober 2015.

  1. Jules85

    Jules85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2015
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    Ich bin neu hier, habe bisher nur mitgelesen ;-)

    Falls das Thema hier falsch ist, bitte verschieben, ich wußte nicht so ganz wo es am besten aufgehoben ist. Es wird wohl etwas mehr, also vorab schon Danke wer sich die Mühe macht und zu Ende liest.

    Ich hatte vor ca. 4-5 Monaten begonnen zu meditieren, mir ging es dadurch sehr schnell viel besser, ich war fokussierter, einfach klarer, hab positiver gedacht. Ich hatte ziemlich schnell während der Meditation und kurz danch auch im Alltag ein kribbeln am Kopf/Scheitel gespürt, das kam und ging, blieb manchmal auch längere Zeit. Was bedeutet das? Während der Meditation hatte ich einmal das Gefühl als hätte mich jemand am Bein kurz berührt (nja so ähnlich hat es angefühlt) dann ging blitzschnell Energie durch meinen gesamten Körper, es hatte sich toll angefühlt, aber vor ich hab mich trotzdem erschrocken und die Augen aufgerissen. Da ich mich viel mit Engeln beschäftige und das auch in die Meditation einbeziehe frage ich mich natürlich ob das vielleicht ein Engel gewesen sein kann?

    Einige Zeit später bekam ich beim meditieren ein ungutes Gefühl, als wäre jemand da, aber es hatte sich nicht gut angefühlt, ich hatte Angst. Als ich die Augen öffnete sah ich eine schwarze "Gestalt", es war nur ein Umriss keine richtige Figur oder sowas und es war dann auch gleich wieder weg, das hatte ich 2 mal und hatte deshalb aufgehört zu meditieren, ich hatte Angst bekommen. Tja ob mir da wirklich jemnd weiterhelfen kann? Was das war? Ich würde mich freuen. Ich hatte früher oft Vorahnungen, eine ausgeprägte Intuition und außerdem ein paar Erlebnisse die mir Angst machten aber es wäre zu lang auf alles einzugehen.

    Seid kurzem meditiere ich wieder, weil es mir gefehlt hat. Das kribbeln kam sofort zurück und viel stärker als vorher, mittlerweile auch auf der Stirn, manchmal ein Druck. Was mich allerdings etwas stutzig gemacht hat war ein Erlebnis beim einschlafen. Ich war kurz vorm einschlafen und es hat sich angefühlt als würde mich etwas von unten anziehen/ansaugen, also nicht direkt von unten, sondern von meinen Füßen, ich lag ja im Bett. Vom Gefühl her ging das sicher einige Minuten. Was kann das gewesen sein?
    Ich hatte währenddessen keine Angst, oder andere Emotionen besonders ausgeprägt. Es hat sich irgendwie richtig angefühlt. Nur hinterher als ich darüber nachgedacht habe, fand ich es doch merkwürdig.

    Danke schon mal vorab wer zu Ende gelesen hat und mir vielleicht weiterhelfen kann, ob das nun Engelerlebnisse waren oder etwas anderes.
     
  2. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,



    also, so rein intuitiv würde ich sagen, dass das Kribbeln an Kopf und Stirn vielleicht was damit zu tun hat, dass durch Deine Meditationen einfach Dein Kronen- bzw. Stirnchakra (inneres Auge) sich mehr geöffnet haben. Durch die Übungen und Meditationen, vor allem wenn Du mit Bildern arbeitest, kann das sein. Was die schwarze Figur oder den Umriß angeht, würde ich an Deiner Stelle auf mein Bauchgefühl achten. Versuche dieses Wesen anzusprechen, und frage, wer er oder sie ist und was das Wesen von Dir will. Und ansonsten versuche es ins Licht zu schicken. Wenn das, was aus Dir herausgezogen wurde, sich ok anfühlte, dann nimmm es einfach an. Dann kann es nichts schlimmes gewesen sein. Wenn Du Dich danach gut gefühlt hast, war es möglicherweise, eine energetische Reinigung, die evtl. einer Deiner Schzutzengel vorgenommen hat. Ansonsten würde ich es mit den Meditationen einfach weiter probieren, wenn sie Dir so gut tun. Manchmal muß man nicht alles erklären oder wissen. Manchmal können und dürfen wir einfach annehmen und uns darüber freuen.

    Gruß vom Nachtengel
     
  3. Alesius

    Alesius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    551
    Liebe Jules85,
    ich finde die Erklärungen von Nachtengel ganz gut, möchte Dir aber noch kurz meine Meinung dazu darlegen. :)

    "was bedeutet das?"
    Deine Chakren öffnen sich, die Verbindung nach "oben" beginnt zu fließen. Keine Sorge das ist ganz normal.;)

    "ob das vielleicht ein Engel gewesen sein kann?"
    Es war sicherlich dein geistiger Begleiter, der dich auf deinem Weg fördert, beschützt und begleitet.;)

    Zu der "schwarzen" Gestalt. Das muss nichts schlimmes sein. Oft sind es "verirrte" Seelen, die sich einfach verlaufen haben und vom Licht angezogen werden. Die sind oft "traurig" und verströmen daher ein ungutes Gefühl.

    Wenn du gerne mit Engel arbeitest, kannst du hier Erzengel Michael rufen, dass er Dich beschützt (neben deinem Schutzengel;)) und das Wesen ins Licht begleitet. Sofern es dazu bereit ist, wird es dies tun.

    Die Füße sind zur "Verankerung" in der Erde. Wahscheinlich sind deine Wurzeln in die Erde gewachsen.;) Das dient u. a. zur "Erdung" und zur Verbundenheit mit der Erde. :)

    Hab Vertrauen und folge deinem Gefühl / Intuition.


    liebe Grüße
    Alesius
     
  4. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Alesius,

    stimme Dir und Deinen Ausführungen vollkommen zu.

    Gruß vom Nachtengel
     
  5. Jules85

    Jules85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2015
    Beiträge:
    2
    Vielen lieben Dank für Eure ausführlichen Antworten :)

    Auf eine energetische Reinigung wäre ich gar nicht gekommen.

    Was das Wesen angeht, das liest sich bei euch so leicht mit dem ansprechen usw. Ich hatte da viel zu viel Angst. ich hatte vor einigen Jahren schon mal solche Erlebnisse, ganz ohne Meditation ;-)

    Mir wurde von einem Medium gesagt das ich das Tor zur schwarzen Magie geöffnet hätte und ich deshalb damals solche Erlebnisse hatte. Und das ich mich entscheiden müsste was ich will.
    Ja ich hab nie etwas schwarzmagisches gemacht geschweigeden mich überhaupt mit sowas auseinander gesetzt, deshalb hatte das für mich wenig Sinn ergeben.

    Danke jedenfalls nochmals für eure Antworten :)
     
  6. Alesius

    Alesius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    551
    Werbung:
    Liebe Jules85,
    wenn etwas für dich "innerlich" überhaupt nicht stimmig ist, dann nimm es nicht an. Auch ein "Medium" kann sich irren.;)
    Du musst auch nichts ansprechen, wenn du nicht willst. Es ist auch sicher nicht immer sinnvoll. Manchmal dienen solche Ereignisse auch einfach dem Vertrauen: sei dir sicher, dass du beschützt bist, wenn du den Weg deines Herzens folgst.;)

    Du hast eine ganz besondere Kraft in Dir und die möchte sich gerne hier auf der Erde entfalten. :)


    liebe Grüße
    Alesius
     
    DruideMerlin gefällt das.
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Jules,

    dieses Phänomen hängt damit zusammen, dass Du bei deiner Meditation deine Aufmerksamkeit (Fokus) bewusst oder unbewusst auf dein Scheitelchakra gerichtet hattest. Unbewusst geschieht das häufig, wenn man sich dem Höheren zuwenden, verbinden oder erfüllen lassen möchte (z. B. Engel, Reiki usw.). Es entsteht daraus eine suggestive Botschaft der Entspannung und Erweiterung, die mit dem Fokus auf die entsprechenden Körperregionen gesetzt wird. Nach dem Körpergefühl wird das Höhere mit Scheitelchakra verbunden (aus einer Welt, die über mir steht).

    Die Botschaft Entspannung hat die Folge, dass sich in der entsprechenden Körperregion die Kapillare erweitern. Damit erhöht sich die Blutzufuhr und somit wird auch die Leitfähigkeit der Nervenbahnen erhöht und dann letztlich zu einer schockartigen Entladung führt. Das ist dann das, was Du als Kribbeln empfindest und sich wie ein Schauer, über den ganzen Körper ausgießen kann.

    Es ist ein eindrucksvolles Gefühl von einer Kraft erfüllt zu werden, deshalb wird dieses Phänomen gerne in Einweihungsrituale mit eingebunden (z. B. die Reiki-Kraft). Im übertragenen Sinne erfüllt dich also diese Kraft aus deiner Zuwendung zum Übersinnlichen. Es liegt also bei dir, aus welchem Brunnen Du diese Kraft schöpfen möchtest.

    Diese Erfahrung mit einem Engel zu verbinden ist eine starke Botschaft, denn damit wird aus einem Wunsch von den Engeln erfüllt zu werden ein reales Erleben. Etwas, das dein spirituelles Tun mit einem unglaublichen Glücksgefühl verbindet und sich sehr stark verinnerlicht. Aus dem reinen Glauben an die Engel kann damit also eine Gewissheit werden.

    Mit dunklen oder schwarzen Gestalten werden in der Bildersprache der Seele Dinge umschrieben, die man nicht verstehen kann. Ja und wenn wir etwas nicht verstehen und einschätzen können, erfüllt es uns mit Angst. Du wirst sehen, dass mit deinem Verständnis das Vertrauen in deine Engel wächst und die dunklen Gestalten ihre Kraft verlieren.


    Merlin
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Für alle, die auch gerne einmal dieses Gefühl der Erfüllung erfahren möchten, füge ich eine kleine Anleitung an. Ich hatte ja schon an verschiedenen Stellen Beiträge eingestellt, in denen ich beschrieben hatte, wie man die Achtsamkeit zu seinen Engeln verbessern kann, damit man aber nicht lange suchen muss, greife ich da nochmals auf diesen Text zurück:

    Klar, dass man zunächst einen Ort der Ruhe der Geborgenheit aufsuchen sollte, damit sich die Seelenwelt auch öffnen kann. In ferner Vergangenheit wurden die Geistwesen bei solchen Ritualen mit dem entzünden einer Kerze und dem Läuten eines Glöckchens angelockt. Es ist auch für unsere Seele ein Zeichen der inneren Einkehr.

    Wenn Du an deinem Ort der Ruhe angekommen bist, entzünde die Kerze und betrachte für ein paar Augenblicke das Flämmchen. Gehe in dich und stelle dir vor, wie sich das Kerzenlicht in deinem Herzen ausbreitet. Wenn Du ein Glöckchen hast, läute es dann und schließe die Augen.

    Bilde dann mit beiden Händen das nachstehende Mudra, wobei die Hände mit dem Rücken auf deinen Oberschenkel ruhen. Die Fingerspitzen dürfen sich nicht berühren, Du solltest sie jedoch so weit annähern, bis Du die Energie spüren kannst, die sich zwischen Daumen und Zeigefinger aufbaut (ca. bei 1-2 mm Abstand). Versuch das Gleiche mit dem Daumen und dem Mittelfinger sowie dem Ringfinger. Wähle dann die Kombination aus, mit der Du die stärkste Energie spürst, und behalte diese während des Rituals bei.

    [​IMG]

    Stell dir dann vor, wie diese Energie vom Daumen über den Zeigefinger überspringt, denn Arm hochsteigt und dein Herz erfüllt (Sonnengeflecht bzw. Herzchakra). Verinnerlich dir nun, dass dich damit ein Engel erfüllt hat. Dieses Gefühl sollte sich wie ein Schauer von den Fingerspitzen bis in das Sonnengeflecht ergießen. Aber keine Sorge, wenn es nicht gleich gelingt – einfach zum nächsten Schritt übergehen. Es gibt in diesem Ritual nichts, das man erreichen muss – es dient nur der Verbesserung deiner Achtsamkeit.

    Beim nächsten Schritt stelle dir vor, Du stehst auf einer grünen Wiese und blickst in den blauen Himmel mit ein paar Wölkchen. Aus einem dieser Wölkchen läßt Du nun die Gestalt eines Engels entstehen, der zu dir herabsteigt. Wenn er vor dir steht, versuche ihn genauer anzusehen (nichts erzwingen, nicht das Wollen sollte entscheiden).

    Konzentriere Dich dann auf dein Scheitelchakra und lasse die Engelenergie von dort über das Herzchakra und der kleinen Brücke zwischen deinen Fingerspitzen in den Daumen fließen. Im Ergebnis sollte sich ein Schauer über deinen Körper ausbreiten. Bitte daran denken, dass es nichts zu erreichen gibt und alles nur zu Verbesserung deiner Achtsamkeit dient.


    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen