1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Energie gezielt einsetzen..

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Hypnotizer, 16. März 2015.

  1. Hypnotizer

    Hypnotizer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2015
    Beiträge:
    13
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Salü,

    ich bin relativ neu in der Esoterik Szene, da ich davor lediglich mit der Hypnose gearbeitet habe.
    Bei einem Hypnose-Seminar, welches ich besucht habe, hatte ich eine "Energiebehandlung" von einem weiteren Teilnehmer bekommen, die mich etwas zum positiven verändert hat.
    Seit dem Tag an hat mich das Thema nicht mehr losgelassen und ich würde gerne einiges mehr darüber lernen und es selbst anwenden können. Neben der Energie hat mich die Telekinese ebenfalls stark beeindruckt.

    Ich habe mir das Ziel gesetzt, die Arbeit mit der Energie bzw der Aura zu lernen und einzusetzen um mir selbst oder vielleicht anderen Menschen weiterhelfen zu können. Da meiner Mutter sich damit ebenfalls beschäftigt hatte als sie etwas jünger war, hatte sie mir gesagt, dass ich lernen soll wie mein Energiezentrum funktioniert und wie ich es einsetzen kann. Desweiteren ist es wichtig an dem dritten Auge zu arbeiten und zu (seinen Chakren) meditieren.

    Hat hier bereits jemand Erfahrung damit und mag diese mit mir teilen und mir den Einstieg erleichtern? Würde mich sehr über eine Hilfestellung freuen, wie ich was am besten angehe.
    Derzeit besteht zwar noch keine Möglichkeit mir Bücher zu dem Thema zu kaufen aber diese werden definitiv noch folgen.

    Liebe Grüße
    Hypnotizer
     
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.614
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    wahrscheinlich haben hier mindestens die Hälfte der Leute Erfahrung in dieser Richtung ;).

    Was ich auf Grund meiner eigenen Erfahrung empfehlen würde, wäre auf jeden Fall einmal ein Seminar zu machen. Nicht nur, um die Technik zu lernen, sondern auch um Lehrer und andere Schüler kennenzulernen, die einem bei Fragen weiterhelfen können bzw. mit denen man gemeinsam üben kann, und die einen auch halbwegs in der Richtung halten, um nicht in Eso-Glauben abzudriften.

    Ich kann dir mal das weitergeben, was ich für mich evaluiert habe (z.T. sind die Eindrücke aber schon so um die 10 Jahre alt):

    Für mich hat sich Reiki als idealer Einstieg erwiesen. Zum Einen deshalb, weil Reiki völlig frei ist, d.h. es keinerlei Sektenstruktur dahinter gibt, und weil die Technik so einfach ist (allerdings auch ihre Grenzen hat), und dass ein einziges Seminar ausreichend ist, um mit der Energiearbeit zu beginnen.

    Andere Einstiegspunkte, die mir näher bekannt sind, wären Schamanismus (längerer Weg bis zu wirklich qualitativer Energiearbeit, teilweise recht "elitäre" Strukturen), Pranic Healing (Prana Heilung) = indische Form des Reiki, hat z.T. bei uns recht sektenartige streng hierarchische Struktur, Kinesiologie (dauert auch relativ lange bis zu qualitativer Energiearbeit, da nicht unbedingt Gegenstand der Kinesiologie).

    Liebe Grüße
     
    Hypnotizer gefällt das.
  3. Hypnotizer

    Hypnotizer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2015
    Beiträge:
    13
    Ort:
    NRW
    Ein Seminar ist bei mir derzeit leider Finanziell nicht drin, da ich noch eine Fortbildung in Hypnose benötige.
    Was mich noch interessierst ist wie man denn am besten meditieren kann und was man dabei beachten sollte - kann jemand das Thema kurz anschneiden oder mir eine Anleitung zukommen lassen?
    Ich habe noch von der Quantenheilung gehört - womit unterscheidet diese sich von Reiki?
    Außerdem finde ich noch die Telekinese interessant. Wie einige wissen kann man damit mit seinen Gedanken bzw. seiner Energie Objekte bewegen etc. Kann mir jemand dazu mehr erzählen? Dazu gehört soweit ich weiß auch dazu, dass man die Energie "spüren" bzw kontrollieren kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2015
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.614
    Ort:
    Wien
    Ist auch mit ein Argument ... die Reiki Seminare sind recht günstig ... Reiki 1 meistens zwischen 100 und 200€, je nach Größe der Gruppen.

    Ok, jetzt ist deine Fragestellung etwas präziser. Meditation, vor allem in Richtung Energiearbeit, ist nicht mein Thema, und finde ich persönlich auch nicht sehr wirkungsvoll, weil dadurch keine Blockaden aktiv aufgelöst werden.


    Quantenheilung unterscheidet sich völlig von Reiki. Allerdings ist auch hier Reiki eine sehr gute Basis, um Quantenheilung zu praktizieren. Während Reiki in seinem Grund eine reine Energieübertragung ist, basiert Quantenheilung auf der Übertragung von Informationen zur Funktion eines gesunden Systems in ein krankes System. Wichtigste Basis der Quantenheilung ist das "Nullbewusstsein", d.h. ein Zustand in dem man wirklich an nichts mehr denkt, nichts mehr will, keine Intentionen mehr hat.
    Die Ähnlichkeit mit bestimmten Aspekten bei Reiki besteht bei der Quantenheilung darin, dass man als Behandler auch "transparenter" Mittler für die Energien ist.
    Ich finde es relativ schwer, den Status des "Nullbewusstseins" zu erreichen ... obwohl es mir auf Anhieb bei meinen Versuchen gelungen ist. Die Wirkung hat sich aber ziemlich in Grenzen gehalten. Es scheint hier doch relativ viel Übung notwendig zu sein, um tatsächlich wirkungsvoll arbeiten zu können.

    Telekinese ist ja eine ganz andere Ecke ... damit habe ich mich mal vor 30 Jahren beschäftigt, wie das Thema wirklich aktuell war. Es gibt ein paar recht einfache Versuchsanordnungen, die man zu Beginn zum Üben nutzen kann. Sollten sich bei Mr. Google finden. Z.B. Rolle auf glatter Ebene, Papierblatt auf Bleistiftspitze, leichtes Gewicht an einem Faden aufgehängt.
    Einen kleinen Überblick zu Telekinese findest Du z.B. unter
    http://de.wikihow.com/Telekinese-entwickeln
     
    Hypnotizer gefällt das.
  5. Hypnotizer

    Hypnotizer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2015
    Beiträge:
    13
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank, ich werde mich mal umsehen was Reiki betrifft.

    Um zu der Telekinese zurückzukehren, dort bedarf es doch ebenfalls an Energie, die man "fließen" lassen muss um damit Objekte zu bewegen oder sehe ich das falsch?
    Dort ist meditieren pflicht allerdings weiß ich nicht genau was damit gemeint ist. Dort ist von Energie kanalisieren die Rede. Reicht es da aus Entspannungs bzw Konzentrationsübungen zu machen oder muss man versuchen seine Chakren zu spüren bzw. diese zu "öffnen"? Wie sieht es mit dem dritten Auge aus ?
    Wäre dir sehr verbunden, wenn du mir diesen Vorgang von der Meditation etwas besser erläutern könntest, da ich immernoch ganz dahinterblicke was damit eigentlich gemeint ist.
     
  6. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.614
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich würde sagen, das ist eine Frage wie man es beschreibt. Früher wurde es als Konzentration beschrieben, heute heißt es halt Energie. Letztendlich könnte natürlich ein Energiefluss für die Bewegung der Objekte verantwortlich sein. Wie aber auch in der von mir referenzierten Beschreibung steht ... das ist jahrelange Übung, und auch dann gibt es keine Garantie, dass es wirklich funktioniert. Auch in der Energiearbeit ist das gezielte Lenken von Energien (speziell außerhalb des eigenen Körpers) die "höhere Schule" und ein Entwicklungsweg über mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte.

    Natürlich kann Meditation hier beitragen ... und ich kann mir vorstellen, dass Du da aus der Hypnose eine gewisse Affinität mitbringst. Ich würde mich hier eher mit Techniken beschäftigen, die sich mit dem Lenken von Energien im Körper auseinandersetzen ... weil das Spüren von Energien und das Lenken können einmal die wesentlichen Grundvoraussetzungen sind, um es auch einmal im Außen zu können. Zu diesem Thema gibt es aber sicher Berufenere als mich, das genauer zu erklären, da ich mich kaum mit Meditationstechniken auseinandersetze und lieber direkt mit Energieübertragung arbeite.

    Mit den Chakren würde ich eher nicht herumspielen so lange Du nicht genau weißt, was Du tust, da hier die Gefahr besteht, dass Du Chakren beschädigst bzw. sie auch Fremdeinflüssen öffnest. Die Energie der Chakren hat nicht direkt mit den von dir gewünschten Effekten zu tun.
     
    MelodiaDesenca gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen