1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Endlich !!! Ein Bayer wurde Papst

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Astroharry, 21. April 2005.

  1. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Er lebe hoch :)
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Astroharry,

    endlich mal jemand, der sich darüber freuen kann, dass ein Deutscher Papst wurde.

    Liebe Grüße pluto :kiss4:
     
  3. Galahad

    Galahad Guest

    Und ein Niedersachse wurde mal Kanzler.
    Und was hat uns das Gebracht? Nix.
    Ich denke das mir "Ein Bayer auf Rügen" lieber ist als ein Bayer in Rom.

    Liebe Grüße
    Galahad
     
  4. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    Ob nun ein Deutscher/Bayer in Rom ist oder ein Österreicher in Californien, eines scheint wohl vorprogrammiert zu sein:

    Die angelsächsische Welt versucht erst mal im Dreck zu wühlen und kann es nicht lassen, die alte Nazimottenkiste auszukramen. :angry2:
     
  5. FrischMilch

    FrischMilch Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    462
    "die alte Nazimottenkiste auszukramen"

    Vielleicht kann sie Ratzinger schliessen. Ein deutscher Papst (sofern er was taugt) tut dem deutschen "Image" bestimmt gut.
    Nach Hitler können wir also nicht nur gute Autos bauen, super Sportler hervorbringen, sondern wir stellen das Oberhaupt der Kirche.

    FM
     
  6. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Die Bildzeitung "Wir sind Papst".
    Damit kann ja wohl nur Bayern gemeint sein

    Erstmal mein Vorschlag zur Kirchenreform.
    Ich sehe es förmlich vor mir.
    Lange Tische, die vom Altar bis zum Ende des Kirchenschiffs reichen, gedeckt mit weißen Tischtüchern, an den Tischen sitzen in langen Reihen Gläubiger allen Alters. auf den Tischen Körbe mit frischen knusprigen Salzbrezen, dampfende Töpfe mit Weißwürsten und jeder Glaubige einen weißen Teller, auf dem eine saftige Portion Weißwurstsenf aufgetragen ist.
    Andächtige Stille...
    Die Messdiener leiten die heilige Wandlung ein... kling, kling, kling...
    Alle Gläubigen erheben ihre Maßkrüge, der Pfarrer hebt segnend die Hand und das geweihte Bayerische Bier rinnt die Kehelen hinunter.
    Dann hält der Pfarrer die Hostie hoch über unsere Köpfe und wir schneiden unsere Weißwurst an, kräftig eingetunkt in den süßen Senf und rein damit, noch einmal reingebissen in die Brezen und noch einen Schluck vom Bier.

    Das wäre mal was anderes, die Kirche als Biergarten.
    Ich bin etwas verwirrt, seit der Papstwahl, das gebe ich zu...
    Mag sein es liegt am den Zitaten des Neuen Bayerischen Papstes, er sagte im Rahmen eines Fernseh-Portraits: "Man muss der Inquisition eine gewisses Rechtsbewußtsein zubilligen" und "Die Inquisition hat ja nur einige Kleinkrimminelle, mit religiösem Hintergrund verurteilt".

    Und andererseits sagte er nach der Papstwahl, er stehe zum 2. Vatikanischen Konzil, möchte Kirchenreformen vorantreiben und die Ökumene stärken.

    Und nun bin ich etwas durcheinander.
    Ich bitte um Verzeiung.

    Gruß Willibald
     
  7. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Ja, wir sind nun alle Papst.
    Offensichtlich kann keine Verblödung ein Ausmaß erreichen, daß nicht mehr steigerungsfähig wäre.
     
  8. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597

    Ähhm......so bild dieser Kommentar auch sein mag, aber warum kann nicht Deutschland gemeint sein?
     
  9. 0Der Narr

    0Der Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Im Jetzt und manchmal im Dann, aber nie im Vorgest
    Brrrr! :lachen:
     
  10. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Ja weißt Du denn nicht, dass der Papst aus Marktl am Inn ist?
    Und das liegt ja wohl eindeutig im Bayern oder?
    Ich zitiere hier nochmal Franz Josef Strauß
    "Deutschland braucht Bayern, Bayern beaucht Deutachland"
    Aber glaube nicht dss man "braucht" durch "ist" ersetzen kann. Das geht nunmal nicht.
    Außerdem ist mit der Papstwahl ein neues Pilgerzentrum "Marktl am Inn" neben Altötting entstanden, mit allem was dazu gehört. Eine Kirche in der Mitte und mehrere Wirtshäuser drumm herum. :beer3:

    Gruß Willibald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen