1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ende des Mayakalenders

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von Springmond, 22. März 2005.

  1. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben !!

    Ich lese hier immer wieder, daß im Jahr 2012 der Mayakalender zu Ende ginge und deshalb die Welt in eine neue Zeitphase gelange. Nun geht im Jahr 2012 der Mayakalender tatsächlich in den 13. Baktum, was sowas wie ein Jahrtausend in unserer Kultur ist. Der Mayakalender ist von Grund auf im 20er-System erstellt, d. h. er erhält nur Zahlenwerte von 0-19. Daher würde ich eher erst Ende des 19. Baktum (5.Jahrtausend) ein neues "Zeitalter" vermuten. Im Übrigen haben die Mayas für noch weitere Zeitalter vorgesorgt, (Pictun usw...) die uns noch mehrere Millionen (!!!) Jahre ermöglichen. Welche Argumente bleiben also noch für das Jahr 2012 ?
     
  2. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Hallo Isisstern,

    das Ende des Mayakalenders im Dezember 2012 ist schon ein sehr bedeutendes Datum.
    Unser Universum ist ja seit seiner Schöpfung, was die Wissenschaftler als Urknall
    bezeichnen, in einer Phase der Ausdehnung. Diese Phase ist im Dezember 2012
    zu Ende, es erfolgt langsam die Umkehr, das Universum wird sich wieder zusammenziehen
    (sehr, sehr langsam, also keine Panik).
    Im kollektiven Bewusstsein der Menschheit wird das starke Veränderungen bewirken.
    Jeder Mensch wird davon betroffen sein, überall auf der Welt.
    Wir stecken eigentlich schon mittendrin, spätestens seit 1987.
    Es ist der Übergang zum Wassermannzeitalter, wir werden uns alle immer mehr
    unserer eigentlichen Natur als Lichtwesen bewusst und verbinden das ganz
    normal mit unserem täglichen Leben.
    Das ganze ist ein planmäßiger Prozess der Schöpfung und war deshalb auch schon
    den Mayas bekannt (und auch älteren Kulturen).

    Liebe Grüße,
    Diddi. :)
     

  3. Dann brauchen wir uns auch nicht weiter um die angebliche Überbevölkerung
    zu kümmern, weil die ja dann auch automatisch wieder zurückgeht, und
    vielleicht tritt auch die Rückkehr zur Natur ebenso automatisch wieder ein...
    Und nochwas: Es gab ja früher (Pyramiden) eine hochentwickelte menschliche
    Intelligenz und ist wieder verschwunden, vielleicht verschwindet ja die
    heutige ebenso wie die damalige und unsre Nachkommen fangen wieder bei
    Null an :zauberer1
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Der Maya-Kalender muss ja irgendwann mal zu Ende sein - sonst würden sie ja heute noch schreiben die Mayas.

    Und Veränderung gab es auf der Erde immer, ob Maya Kalender hin oder her.


    :)
    Frl.Zizipe
     
  5. cecile00

    cecile00 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    705
    Ort:
    im Paradies
    Stimmt genau...

    und ich freu mich auf diese Veränderungen! :)
     
  6. Werbung:
    Was hat sich bisher verändert ?????????

    und werdet ja nicht moralisch.....im Sinne von modern..... :zauberer1
     
  7. cecile00

    cecile00 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    705
    Ort:
    im Paradies
    Ein Umdenken hat schon statt gefunden....:-P
     
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien

    Ein Umdenken hat vor 100 Jahren auch schon stattgefunden, und vor 200 und vor 300 und vor 499 und vor 1345 Jahren ...


    Die Menschen denken ständig um.


    :)
    Frl.Zizipe
     
  9. cecile00

    cecile00 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    705
    Ort:
    im Paradies
    Naja...und was haben sie umgedacht????

    Das die Erde keine Scheibe ist? :D
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Ja, z.B. ....


    Überleg dir mal vom Anfang der Menschheit bis heute - was da schon umgedacht wurde.


    Was meinst du denn, was heute so großartig umgedacht wird?


    :)
    Frl.Zizipe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen