1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Emphatie vs. Hellfühligkeit

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von weißerMagier89, 20. März 2006.

  1. Werbung:
    Hey!
    Seit einigen Monaten merke ich, dass sich bei mir Fähigkeiten in die Richtung entwickeln.
    Jetzt wollt ich wissen, was der Unterschied zwischen Emphatie und Hellfühligkeit ist?
    Lg
    weißer Magier :zauberer2
     
  2. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo weißerMagier,

    der unterschied ist gnaz einfach,

    Emphatie ist im jetzt, du nimmst die Gefühle der anderen um dich herum wahr (und meistens auch in dir auf...)

    Hellfühligkeit entstammt der Gruppe Hellsehen, hellhören...dort wird etwas aus der zukunft wahrgenommen, etwas vorweg gespürt und seien es auch nur ganz wenige momente;)

    Alles Liebe,
    Anakra
     
  3. bebe

    bebe Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Welt
    Hallo Anakra,

    man kann auch in der Gegenwart »hellsehen« und »hellhören«
    oder in der Vergangenheit oder eben auch in der Zukunft.

    Das ist jetzt mal meien persönliche Definition bzw. Einschätzung wie
    ich diese Sinneserweiterungen verstehe.

    Alles Liebe
    Bebe
     
  4. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hellfühlen ist einfach "ein wenig mehr" als Emphatie. Meist entwickelt sie sich einfach daraus.
    :)
     
  5. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo weißerMagier89,

    Zuerst bemerkst du empathische Fähigkeiten, diese lernst du durch Eigenerfahrung, Entwicklung innerlich zu stabilisieren..dann entwickeln sich nach und nach deine Sinne fürs das Hell-Wahrnehmen in seiner reinsten Form.

    Empathisch sein ist die Basis zum Hell-Wahrnehmen.

    L.G. Seyla



     
  6. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Empathie ist das Wahrnehmen von Gefühlen von Wesen, mit denen man grad auf irgendeine Weise in Kontakt steht oder die in der Nähe oder sichtbar sind.

    Hellfühligkeit dehnt diese Fähigkeit über die Grenzen der üblichen fünf Sinne aus und reicht in die Vergangenheit, Zukunft und persönliche Nähe (also geografisch weiter) hinaus.
     
  7. Baba Selemani

    Baba Selemani Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    470
    Hi weißerMagier89,

    hellfühlend zu sein bedeutet das erspüren von Energien, aber auch das gibt es unterschiede die du noch lernen wirst. Empathie bedeutet für mich, das ich, wenn ich es will, denjenigen spüren kann, auch wenn er nicht unmittelbar in meiner Umgebung ist. Wie bei allem gibt es bestimmte Grade der Einweihung, die du für dich selbst erreichen kannst. Magie ist im Grunde für mich das manipulieren von niedriger Energie.

    gruss baba
     
  8. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.986
    Echt?

    Bis hierhin stimmts noch eindeutig.

    Und jetzt wirds schon schwierig. ;)
    kann es nicht sein, dass das Hellfühlen, das Hellsehen, einen ganz anderen Ursprung hat? Ähnlich dem Prinzip einer Statistik?
     
  9. Birmchen

    Birmchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    67
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallöchen!
    Hellfühlen??? Weiß ich nicht,ob ich da was zu sagen kann,da ich selber nicht weiß,ob ich das kann.
    Aber Empathie, da kann ich dir was zu sagen. Denn das scheint zur Zeit mein Hauptthema zu werden/sein. Da ich damit die letzte Zeit damit so oft konfrontiert werde. Oder, es sich verankern soll. Bei Energiearbeit, spüre ich an meinem eigenen Körper, wo was zu tun ist.
    Auch das mit Menschenmengen kenne ich auch. Und, ich bin kein Einzelkind. Wo man sagen könnte das man "Kontakt-Angst" haben könnte,sage ich jetzt mal. ImGegenteil, bin in einer Großfamilie groß geworden und immer Menschen um mich gehabt. Meine Freunde,die meiner Geschwister usw. Also eher Action pur. Und, da könnt ihr euch bestimmt vorstellen,was man da an Emotionen wahr genommen hat. Und, ich bin auch jemand der sensibel ist. Da man sich in einer Großfamilie nach einiger Zeit ein dickes Fell "anzieht", merkt man mache Emotionen garnicht. Doch seid ich mich wieder mit dem Spirituellen beschäftige, kommt sie wieder hervor. Und, zeigt mir Situationen,damit ich sehe,das ich es bin,ein "Empath/in". Die Empathie merke ich nicht immer,da man wohl noch den "Schutz" hat,von früher. Ich habe damit soweit kein Problem,sobald ich merke,das ich von anderen die Emotionen usw. wahrnehme,schicke ich ihm Liebe/Licht.
    Man kann sich auch müde fühlen,ohne einen Grund zu wissen warum.Das habe ich letzte Tage gemerkt. Immer auf die Frühjahrsmüdigkeit zu schieben ist auch quatsch,wie ich finde. Da kam mir in den Sinn,mich zu schützen (anfangs), doch jetzt mache ich es so. Wenn ich daran denke,das ich dann Licht schicke. Denn heute durch "Zufall" (woran ich nicht glaube), habe ich erfahren,das es auch niedrige Wesen sein können aber auch Menschen. Die ein Energie absaugen und man sich dann müde fühlt. Da sie sich davon ernähren, die Wesen. Ohne unser Licht,können sie garnicht existieren. Das sagte mir auch eine Reikilehrerin.
    Dann, wenn ich in ein Geschäft hineingehe oder an der Kasse stehe,kann es vorkommen,das mir schlecht wird. Und, dann auch "Panikartig", am liebsten "Flüchten würde. Doch warum soll man immer flüchten.

    Ein Beispiel: Die Frau meines Neffen war im Krankenhaus, da sie eine ausscharbung bekam. Das Baby war tod. Als ich meine Schwester abholte,wurde mir aufeinmal schlecht. Da sagte ich zu ihr,das ich nicht lange da bleibe. Mir war ganz komisch. Und, prommt viel mir die Frau meines Neffen ein und meine Empathie. Als wir im Krankenhaus ankamen,sagte sie uns,das ihr schlecht ist,da sie noch nichts Essen durfte. Ich schaute nur meine Schwester an und sie mich.Die Frau meines Neffen wusste ja nichts davon,das mir auch schlecht war. Als wir es ihr sagten,konnte sie es garnicht so richtig glauben.

    Liebe Grüße
    Birmchen

    PS: Mir ist dazu noch was eingefallen.Wenn man Empath ist,ist das doch genau so eine Gabe,wie das hellsehen,hellfühlen usw. Die man ehren sollte.
    Also, ist das eine Fähigkeit,wo man dann bei anderen Menschen die Gefühle usw. wahrnehmen kann. Entweder,schützt man sich oder man hilft ihnen.Da man ja die Fähigkeit hat,es wahrzunehmen. Evtl. durch Gespräche.Sie ermutigen usw. Osder, nur für sie da zu sein. Wenn die Leute es wollen. Da kommt dann das Feingefühl in Aktion,um zu erfühlen,ob sie Hilfe möchten oder nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen