1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Empfindungen gaukeln Seelenverwandtschaft vor

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von heugelischeEnte, 4. März 2014.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Es geht um Empfindungen, was sie uns vermitteln, wie sie entstanden sind, wie sie das Gefuehl manipulieren, und wie das Gefuehl die Gedanken manipuliert.

    Wir haben immer wieder Grenzen zum anderen Ueberschritten, waren transgressiv, nennen uns Gesellschaft, sind aber eine Vorstufe zum aggressiv haben nicht reflektiert, fehlt nicht viel und wir werfen mit Steinen auf demonstrationen, dennoch lieben wir uns selbst zu sehr, arbeiten eigenlich nicht wirklich am selbst, aber diese Uebertriebene Selbstliebe generiert Empfindungen, die uns an eine Partnerseele glauben laesst.

    Es gibt Tantrische Verbindungen, aber es ist in das Universum des anderen einzutauchen, was nichts mit Empfindungen zu tun hat, denn ich wiederhole, auch wenn es auf anhieb nur einer versteht, das transgressiv, ist eine Vorstufe zum Aggressiv und die Empfindung nur eine faule Polemik zu einem Thema dass wir bisweilen immer noch ignorieren.

    Es ist viel besser ueber den Vermittler der Elementargeister in das Universum des anderen einzutauchen, als um sich um Seelenpartnerschaft, Liebe, Schmeicheleien, Uebertriebene Verantwortung fuer den anderen zu kuemmern.

    :umarmen:

    Freue mich auf giftige Kommentare,

    Nochmal, Theorie sind Gedanken, die sich um Gefuehle kuemmern, und sich aufgrund von empfindungen aendern, und es ist nie praktisch, weil der Ansatz ein Irrtum ist und umgekehrt.

    Es ist es wert darueber zu sprechen, denn innerhalb des Spektrum der Empfindungen reicht es vielen, und es geht dann nur mehr ums Geld, was auch nicht wirklich die Dimensionen auf der Erde veraendert.

    Wer praktisch viel leid erfahren hat, sollte bereit sein fuer eine grosse Revolution innerhalb der Weltanschauung, verstaerkte Meditation, noch bedingungslosere Akzeptanz, Toleranz, Verhandlungsgeschick innerhalb des Karmas, grenzueberschreitende Suggestionen, fehlgeleitete Emotionen.

    Danke.
     
  2. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.123

    Gut naja...man könnte auch etwas prägnanter sagen, von der banal- regressiven Limerenz über die transgressiv-psychologische Koeffizienz zur aggressiv-spirituellen Selbstkompetenz - oder seh ich das jetzt falsch?

    :katze:
     

Diese Seite empfehlen