1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

empathische vegetarier

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von stargate74, 25. Juli 2012.

  1. stargate74

    stargate74 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    576
    Werbung:
    Veröffentlicht am 21. Jul 2012
    Vegetarisch und vegan lebenden Menschen wird häufig vorgeworfen, sich nur für Tiere zu interessieren und dem Schicksal anderer Menschen gleichgültig gegenüber zu stehen. Dass dem nicht so ist, belegt eine Studie, in deren Verlauf omnivore, vegetarische und vegane Testpersonen Bilder von leidenden Menschen und Tieren betrachtet haben. Dabei wurde die Aktivität von Gehirnarealen gemessen, die für Mitgefühl verantwortlich sind. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die Vegetarier- und VeganerInnen reagierten sowohl auf das Leid von Menschen als auch auf das Leid von Tieren mitfühlender als die FleischesserInnen:

    mehr...... siehe link


    http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/empathische-vegetarier
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    und was soll das aussagen? Vegetarier die besseren Menschen? Zumal ich glaube, das Mitgefühl und Mitleid in dieser Studie nicht wirklich unterschieden wurde...der Mensch leidet zuerst immer mit, das Mitgefühl entwickelt er erst durch Erfahrung und Erfahrung ist unabhängig davon, was man isst
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.861
    Ort:
    An der Nordsee
    Glaubst du alles, was irgendwo geschrieben steht?

    Wer hat die Studie veranlasst und durchgeführt?
    Wie viele Probanten wurden "getestet"?

    Dieser Text hat keinerlei glaubwürdige Aussagekraft, das einzige was er vermittelt/vermitteln soll ist, dass Vegis und Konsorten die "besseren Menschen" - weil mitfühlenderen Menschen - sind.

    Ist dir schonmal aufgefallen, dass derartige, abwertende Texte niemals von Fleischessern kommen, aber gerne von Vegis, die damit "belegen" wollen, dass sie die wahren Gutmenschen sind?

    Warum brauchen Vegis immer die Trennung, immer wieder irgendeinen - noch so weit hergeholten - "Beweis", dass sie die Besseren und die anderen die Schlechteren sind?

    Kein normaler Mensch würde seine Mitmenschen nur aufgrund ihrer Essgewohnheiten "bewerten" ... Vegis schon ...

    Warum geht Vegis so jedes Fizelchen Toleranz und Akzeptanz ab, das kann doch nicht mit der Ernährung zusammenhängen.

    R.
     
  4. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Für mich hinkt dieser Vergleich mehr als gewaltig. Dass Vegetarier und Veganer mitfühlend und empathisch sind, steht für mich - auch ohne Studie - außer Zweifel. Ich weiss selbst, wie es ist, Gefühle von anderen aufzunehmen. Allerdings ist weder damit irgendjemand geholfen noch zeugt es von Respekt vor Andersdenkenden, wenn Vegetarier/Veganer (und von dieser Seite kommen zumindest hier im Forum diverse Pfeile, mal mehr, mal weniger subtil) Menschen niedermachen, als Mörder und Doppelmörder und was weiss ich noch alles bezeichnen (hallo, gehts noch?), nur weil sie eine andere Lebensweise haben.

    Und DAS ist für mich der springende Punkt, nicht die Frage, ob sie empathisch sind oder nicht.
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Kommt drauf an wer die Studie erstellt...Hospize würden belegen, dass die meisten gegen aktive Sterbehilfe sind, die DGHS wiederrum würde belegen, dass viele dafür sind und die Tabakindustrie und auch die Pharmaindustrie würden/haben auch Studien vorlegen, indem ihre Produkte positiv rüberkommen
     
  6. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Mitgefühl bedeutet auch und vor allem, keinem willentlich auf der Nase herum zu tanzen.
    Wäre ich jetzt also Vegetarier/ Veganer, würde ich mich richtig über sowas ärgern (können).
     
  7. ginseng

    ginseng Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    1.273
    Muahahaha...

    http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/empathische-vegetarier

    Aber unter Veggis darf man damit bestimmt angeben. :D
     
  8. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    vegetarier sind sehr wohl empathischer als andere menschen - außer jene die andere vegetarier angreifen, sie seien noch immer nicht idealistisch genug!
     
  9. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Woraus schließt du das?
     
  10. stargate74

    stargate74 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    576
    Werbung:
    als alleskonsumierer denkt man auch anders , da einem das mitgefühl für unsere mitlebewesen fehlt, sorry ist aber anscheinend so , bestätigt sich ja immer wieder.
    (ich war leider auch mal so leider, aber da wußte ich es noch nicht welches herzlose leid dahinter steckt)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen