1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

empathische Kontakte durch Träume mit anderen Planetenkulturen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von oxbox, 8. Dezember 2012.

  1. oxbox

    oxbox Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    50
    Ort:
    nrw, gebürtiger Reihnländer
    Werbung:
    Hallo liebe Mitglieder dieses Forums!

    Mich würde von den Empathen unter Euch interessieren, ob und wie ihr meint in Träumen Kontakt zu andersartigen Wesen gehabt zu haben, die ihr selber nicht mehr als Reflexion des Unbewußten Eurer und unserer Mutter Gaia deklarieren würdet und die nicht rein astraler Natur zu gewesen sein schienen. Glaubt ihr, dass ihr irgendwie in die Ereignisse einer erdfremden Kultur durch Euren Traum eingebunden wurdet speziell auch durch Eure Andersartigkeit, wegen Eurer Empathie oder bisweilen sogar Telepathie ?

    Haben vielleicht einige von Euch dabei entdecken können, dass jene erdfremde Kultur durch eine ganz andere und eigene Evolution des Geistes, in ganz anderen Zusammenhängen lebt, in denen magische Fähigkeiten eine Rolle spielen ?

    die Zeit sollte dabei keine gewichtige Rolle spielen. Es kann sich im Traum auch erweisen, dass auch in der Vergangenheit unserer Welt ein empathischer Kontakt mit solchen Kulturen schon da gewesen war und ihr deshalb die erdfremde Kultur im Traum eingebunden in unsere Weltgeschichte erlebt habt.

    Mein indianischer Stamm gab mir den Namen "roter Hase" als Namen, den ich der Bruderschaft des weißen "Mannes" offenbaren darf, weil sie mich als den Hasenschulen Lehrer der Natur für "Weiße" erleben. "Hasenschule" spielt hier auf ein Kinderbuch an, dass die weißen Kinder belehrt und vielen von ihnen in Träumen zur Seite stand. Für meine roten Brüder ist es seit langer Zeit schon klar, dass sie konzentriert im Traum sind und zu erdfremden Kulturen reisen. Das ist noch heute ihre Überzeugung !
     
  2. oxbox

    oxbox Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    50
    Ort:
    nrw, gebürtiger Reihnländer
    Hallo Forumsmitglieder !

    es wäre wirklich toll, wenn ich im Rahmen meiner psychologischen Forschungsdienste, ich arbeite nur anderen am Ende zu und das kostenfrei, so zu sagen ein wissenschaftliches ehrenamt. Anbindungstelle war bisher vor allem der Medienwissenschafts-Forschungsbereich der Uni Köln, zu der ich im kommenden Semester gerne fahren möchte und ein Fachgespräch mit einem wichtigen Wissenschaftler führen möchte. Das ist bereits mein dritter Auftrag für diesen Wissenschaftsbereich und alles hat immer Jahre Recherche und Arbeitszeit gekostet und war mir immer eine große Ehre. Diesmal sind die zu Untersuchenden Studienobjekte teilweise sehr psychologisch geworden, was ich hier erklären könnte, im Wesentlichen liegt es an meiner letzten Arbeit für diesen Wissenschaftbereich, der diese Wissenschaft noch einmal recht stark änderte in der "Forscherelite".

    Gerne erkläre ich auf Anfrage die momentane Lage und Entwicklung der letzten zwanzig Jahre, was die Theoriebildung und nun neuerdings, durch die Psychologisierung dieses Wissenschaftsbereichs, die Faktische Untermauerung durch Daten und Umfragen und informellen Gesprächen. Ich stehe hier vor allem für die letzte Methode und suche als Privatperson einen Kreis von Leuten, die meine eigenen Erfahrungen in dieser Sache teilen können.

    Ab von dem was ihr glaubt durch andere Texte von mir zu glauben meint wissen zu können, solltet ihr versuchen langfristig urteilsfrei zu bleiben. Ich will meine Umwelt immer prüfen und das IMMER und ÜBERALL - und zu mir selbst bin ich damit am strengsten und grausamsten und versuche von da ab ganz nach der Liebe meines Herzens Barmherzigkeit und Vergeben zu schenken ...
    aber jeder muß auch mal NEin ! sagen können und ich sages es immer so erschüchtert, dass es nie bemerkt wird; erschüchtert oder verschüchtert =:'/_
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen