1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Empathie???

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von imothe, 3. Juni 2009.

  1. imothe

    imothe Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    57
    Werbung:
    Hallo Freunde! Ich habe schonmal eine Frage dazu gestellt, jetzt hat sich allerdings eine ganz andere Welt für mich aufgetan... Ich erzähle einfach mal...

    Es fing an, das ich durch Augen anderer Menschen gucken konnte, soweit so gut ich habe es kontrolieren können. Jetzt habe ich ein seltsames Gefühl gehabt: Gestern den Dienstag, habe ich am Morgen meine Führerscheinprüfung mit 0 Fehlern geschafft. ich war überglücklich. An dem tag bin ich auch abends noch mit meinem Fahrlehrer gefahren, dem seine Frau vor ca 6 Mon. vesrtorben ist. Er hat mir gestern viel erzählt und das sein Hund der einzige sei den er noch hätte usw. und die ganze Welt ( leben) ist doch alles schlecht bla...bla...bla. Ich habe gemerkt wie traurig er immer noch ist. Abends war ich sehr traurig ohne Grund. Ich sollte eig. fröhlig sein, dass ich Theorie so gut bestanden habe, aber ich habe plötzlich nicht mehr mein eigenés Gefühl gehabt. Irgendwas war anders als sonst. Als ich zu Bett ging, habe ich sogar einen richtigen Heulkrampf erlitten und dabei an meinen Fahrlehrer gedacht. Ich weiß, dass ich empatische Fähigkeiten besitze, aber so etwas passierte jetzt zum ersten mal. Kann ich Gefühl anderer Menschen so stark wahrnehmen? Wie kann ich das unterdrücken? Ich habe eindeutig nicht mein gefühl gespürt, sondern ein fremdes, dass meines Lehrers. Kann soetwas wieder aus heiterem Himmel passieren? Ich bin in solchen Sachen eher Newbie und informiere mich halt jetzt darüber...:confused::confused::confused: Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für die kommenden Antworten:danke:

    Licht und Liebe Imothe
     
  2. Pianistchen

    Pianistchen Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Schweiz, Wallis/Valais
    Also, ich habe mal gelesen, dass Gefühle von anderen Menschen besonders stark übertragbar sind, wenn du selbst Ruhig und "aufnahmefähig" bist. Da wir ja alle miteinander verbunden sind, empfangen wir. Selbst die Wissenschaft befasst sich damit unter einen Ausdruck, an dem ich mich nicht erinnere, Neuronen oder so. Wenn jemand an dich denkt, dann spürst du seine Emotionen, also wenn dich jemand stark vermisst, dann fühlst du Sehnsucht in dir, und weisst nicht wieso.
    Höchst wahrscheinlich ist er sehr dankbar für deine Hilfe, und hat viel an dich gedacht. Da du ja ausserdem noch so aussergewöhnliche Fähigkeiten besitzt, also eine starke Verbundenheit mit anderen, dann fühlst du das.

    Ich schlage dir vor, hör auf dein Herz. Denke an das, was du machen könntest. Fühlt es sich gut an, dann mach es. Höre auf deine Intuition.

    Ich zu meinen Teil schaffe es, zu wissen, was manche Menschen fühlen, und in letzter Zeit steigt es immer mehr, da ich selber ruhiger und diziplinierter werde.

    Ich hoffe, du findest konkrete Informationen zur Empathie, damit du deinen Wissendurst stillen kann.

    Noch mehr hoffe ich, dir geholfen haben zu können;)

    Ich freue mich auf andere, lehrreiche Beiträge.

    Alles liebe:

    Pianistchen.
     
  3. imothe

    imothe Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    57
    Hey Pianistchen,
    danke das du schnell geantwortet hast... Ja mit den Binungen das kann sein, aber warum soll er ausgerechnet an mich gedacht haben in dieser Situation? Er hat doch so viele Fahrschüler. Spürt er vielleicht, dass er mit mir darüber reden kann? Aber ich spüre so was nicht nur bei meinem Fahrlehrer, sondern auch bei meinem Ex-Freund, bei einer guten Freundin und meinen Pfadfinderfreunden. Ich spüre sowohl Trauer, als auch Freude. Ich habe ein befürchtung, dass ich nicht mehr men eigenes Gefühl fühle, sondern viele andere. So weit ist das ja noch nicht, aber kann es so kommen?

    Licht und Liebe Imothe
     
  4. imothe

    imothe Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    57
    Ok, ich habe nochmal a bissel über das Thema gelesen, und frage mich nun, bin ich empatisch veranlagt, oder richtig Empaht? Hier nochmal die site, die ich mir durch gelesen habe:

    http://www.esoterikforum.at/threads/102315
     
  5. squishee

    squishee Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    156
    hallo imothe

    du bist einfach ein mitfühlender mensch, also einer von den guten, also ich denke du solltest einfach in deinen Emotionen neutral bleiben, so verhinderst du zumindest das du fremde gefühle für deine eigenen hältst

    grüße
     
  6. imothe

    imothe Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    57
    Werbung:
    Neutral, haeißt das, ich sollte nicht fühlen???
     
  7. squishee

    squishee Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    156
    neutral bedeutet das du zwar die emotionen des anderen wahrnimmst aber dich aber nicht mehr in den anderen mehr so hineinveretzt als wärst du er (du bist nämlich du und kein anderer
     
  8. imothe

    imothe Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    57
    Kann man durch die Empathie auch Kopfschmerzen bekommen? Ich habe meist für nur ein paar Skunden einen stechenden Schmerz an der rechten Schläfe. Hat auch jemand von Euch so etwas???

    Licht und iebe Imothe
     
  9. Aleya

    Aleya Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    346
    Hallo Imothe

    ich weiss nicht ob deine Frage noch aktuell ist, aber ich bin quasi darüber gestolpert. und solchen dingen geh ich meist nach.
    ich kenne das gefühl sehr gut, wenn einen emotionen von anderen "wegspülen". anfangs hat mich das verwirrt und mich glauben lassen ich sei ein wenig banane im kopf.
    allerdings habe ich es mittlerweile als gabe akzeptiert. ich spüre was andre fühlen und denken und kann ihnen oft helfen in dem ich die richtigen Fragen stelle damit sie darüber sprechen können. was dabei wichtig ist, ist abgrenzung. das heisst du kannst die gefühle zwar miterleben aber dir sollte zu jedem zeitpunkt bewusst sein was du und was der/ die andere ist. solange du es "durchlaufen"lässt und es nicht mit deinen eigenen emotionen verwechselst, sollte es auch nicht zu Überladungen wie Kopfschmerzen kommen. wenn dir deine Mitmenschen zu viel werden kannst du es auch bewusst ausschliessen.

    viel licht und sonnenschein

    aleya
     
  10. Azdak

    Azdak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    402
    Werbung:
    Ich glaube, ich habe diesen Wissenschaftlichen Aspekt mal wo gelesen, wie es benannt ist weis ich auch nicht. Das Prinzip soll das von Elementarteilchen sein, die ohne eigentliche Verbindung, gleich verhalten. Dieses Verhalten soll auswirkungen auf Atome haben und in weiterer Folge auch auf Menschen.

    Ich denke es hat viel mit Resonanz zu tun. Wenn ich irgendwo ähnliche Sorgen hab und ein anderer Strahlt diesen Schmerz so stark aus, dann schwinge ich praktisch bloß mit.
    Ist also keine wirkliche Hilfe, wenn du sagst "ah ich kann garnicht so traurig sein, das muss wohl durch meine kosmische Verbindung mit diesem oder jenem Unglücklichen sein"...
    Aber genauso ist es auch mit nachempfundenem Glück, denke ich :banane:

    Schizophrenie ist doch per definition der Wahn, dass die Gedanken und Gefühle nicht die eigenen sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen