1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

empathie mal anders?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von klamunkel, 31. Oktober 2007.

  1. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    Werbung:
    hallo ihr lieben foris :)

    unter empathie verstehe ich einfühlungsvermögen, verständnis, spüren was der andere empfindet, mitgefühl, verstehen...

    ich denke dass fast jeder mensch in einem gewissen grad fähig ist empathie zu empfinden.

    ich denke nicht, dass ich aussergewöhnlich empathisch bin. aber ich erlebe öfters, dass ich gefühle nach empfinden kann, so als ob ich sie selbst schon einmal erlebt habe. dass man es sich vorstellen kann wie es sich anfühlt wenn man sich bspw verbrennt oder liebeskummer hat ist das eine (was jeder wohl irgendwie kann, allein schon aus erfahrung aus) aber ob es dann letzendlich wirklich so ist wie man es sich vorstellt etwas anderes.

    im frühjahr ging es einer belannten körperlich sehr schlecht, von jetzt auf gleich, sodass ich sie ins krankenhaus brachte. sie hatte kalte schweißausbrüche, übelkeit, schwiondel etc. kribbeln im körper. ich spürte es in diesem moment nicht am eigenen leib, aber ich wusste und weiß wie es sich anfühlt. nicht weil ich es mir vorstellen kann... sondern. also, äußerlich kann man einem wohl kaum ansehen dass der ganze körper kribbelt. ich fragte sie ob dies der fall sei und sie sagte ja. also, etwas was ich ja gar nicht wissen kann. so ging es mir kürzlich auch bei einem horrorfilm. ein mann hatte eine frau ermordet und saß einige tage apatisch neben der leiche. als er entdeckt und angesprochen wurde fing er plötzlich wie wild an zu schreien. eine szene die wohl bekannt ist aus solchen filmen. nur wer hat schonmal in der haut des mörders gesteckt um es wirklich nachempfinden zu können? ich mal nicht...

    als er schrie und ich es auf mich wirken ließ, wusste ich, wie es ihm in seinem kopf geaschah. sehr schwer zu beschreiben. dieser schock moment indem er los schrie konnte ich absolut nachvollziehen. und ich bin mir sehr sicher dass diese vorstellung der realit#ät entspricht. ich war jedoch noch nie in solch einer ituation, wie kann ich sie dann "kennen"???

    ist das empathie oder gar erfahrung aus einem vorherigen leben? (jetzt mal sehr hoch gegriffen ;) )

    was meint ihr dazu? kommt das irgendwem bekannt vor?

    vlg, klamunkel :)
     
  2. dodo57

    dodo57 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Niederösterreich
    Liebe Klamunkel!

    Du hast nicht ganz unrecht. Diese Art von Empathie empfinde ich auch. Ich spüre sehr genau wie es anderen Menschen geht aber ich kann Gott sei dank ihre Schmerzen nicht empfinden. Denn so wie ich es sehe ist Empathie auch, dass du besonders auch körperliche und seelische Schmerzen mitempfindest. So ist es mir jedenfall letztens gegangen. Ich habe Weichteilrheumatismus und letzte Woche ging es mir auch aufgrund des Wetters sehr schlecht. Ich hatte Schmerzen ohne Ende, aber mußte dennoch zur Arbeit. Ich teile mein Büro mit einer Kollegin, die auch spirituell ist und mir eben schon mehrmals sagte dass sie meint empathisch zu sein. An diesem Tag habe ich es erlebt. Sie ist fast verzweifelt an meinen SChmerzen. Als ich dann gegen Mittag sagte, ich gehe jetzt, ich halte es einfach nicht mehr aus, meinte sie ja bitte bitte geh.
    Später dann, von zu Hause aus rief ich sie nochmals an, da erzählte sie mir, dass sie nachdem ich gegangen war, die Fenster geöffnet hätte, damit diese Energien raus gehen. Erst danach verschwanden die SChmerzen.
    Meine hatte ich noch ein paar Tage länger. Aber ich denke es ist schon schlimm die eigenen Schmerzen zu ertragen, aber dann noch die Fremden, das halte ich ehrlich gesagt nicht unbedingt für eine Gabe sondern eher für eine Verwünschung.
    So zumindest hat sich das mir dargestellt. Aber wahrscheinlich gibt es auch hier, wie überall verschiedene Variationen.
    Alles Liebe dodo57:brav:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen