1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Emotionen über Träume spüren?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Dancefloor-Princess, 29. September 2007.

  1. Werbung:
    Hab da mal eine Frage. Kann man über Träume die Emotionen anderer Menschen spüren?

    Ich habe einen Bekannten, der zurzeit eine schmerzliche und traurige Situation durchmacht. Ich konnte mich aber nie in ihn hineinversetzen bzw. verstand nicht, warum das für ihn so schlimm ist.
    Dann hatte ich einen Traum. Ich spürte plötzlich seine Emotionen und zwar so intensiv wie ich es noch nie in einem Traum gespürt habe.
    Ich spürte seine tiefe Trauer, fühlte förmlich was er fühlt und dachte und verstand ihn plötzlich voll und ganz.. Auch als ich längst wach war; am späten Nachmittag noch spürte ich die Trauer und den Schmerz, wenn ich an ihn/an den Traum dachte. Ich weiß plötzlich komplett wie er denkt und was er fühlt. Ich musste sogar nachmittags/abends stundenlang weinen weil ich einfach fühlte was er fühlt. kA warum.
    der monatliche Hormonanstieg kann es nicht gewesen sein, den hatte ich schon ca. 1-2 Wochen zuvor. xD und danach habe ich solche Emotionen NIE; wenn überhaupt Emotionen.
    Kann das möglich sein, dass ich wirklich seine Emotionen gespürt habe?
    Gelegentliches Mitgefühl habe auch ich für andere Menschen, aber SO intensiv nicht.
     
  2. Adastin

    Adastin Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Österreich
    Hallo Kenshi!

    Hast du den Wunsch verspürt, nachzuvollziehen, was dein Bekannter da durchmacht?

    Ich denke, dass man im Schlaf sehr offen für die Wahrnehmung dieser Gefühle ist. Meiner Meinung nach ist es durchaus möglich, dass du diese intensiven Emotionen "übernommen" hast.

    Die Grundlage für wirkliches Verständnis, ist die Fähigkeit nach zu empfinden. Dein Traum war ein Geschenk an dich. Du brauchst sozusagen im realen Leben ein solches Erlebnis nicht zu haben um zu erfahren wie es ist. Du ersparst dir damit einiges.

    Dein Traum ist auch ein Geschenk an deinen Bekannten. Er hat jetzt jemanden der ihn voll und ganz versteht.

    Alles Liebe!
    Adastin
     
  3. Ich wollte nie wirklich empfinden was er empfindet; wollte ja nicht freiwillig Schmerz erleben. Ich wollte einfach nur verstehen, wie man sich so "zum Affen machen" kann. Jetzt weiß ich es, weil ich weiß was er denkt..
    Ich verstand ihn nicht, aber jetzt tu ichs. Könnte schon wieder heulen. =)
    Stimmt, das ist wirklich ein Geschenk!!!!

    LG
     
  4. Adastin

    Adastin Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Österreich
    Wenn ich mir anschaue, wie's dir jetzt geht, kann ich mir vorstellen das dir das Wort "Geschenk" an die Nieren geht.

    Ich hab leicht reden - ich bin ja emotional nicht involviert. Tut mir leid.

    Zünde dir eine Kerze an. Ruhige Musik. Vielleicht ein Räucherstäbchen. Setze dich vor die Kerze und stelle dir vor, wie all diese belastenden Emotionen in das Kerzenlicht fließen und dadurch in Licht umgewandelt werden. Mach das solange, bis du Erleichterung fühlst. Was dir auch sehr gut helfen kann ist ein Vollbad mit Salzwasser. Das reinigt dein Energiefeld sehr gut von allen belastenden Emotionen. :baden:

    Sag mir bescheid, wenn du noch was brauchst :)

    Adastin
     
  5. Nein ich mein es ist wirklich ein Geschenk!! Ich meinte das ja im positiven Sinne. =) Endlich weiß ich wie´s ihm geht. Weil ansonsten versteht ihn auch niemand. Jeder hackt auf ihm rum, und ich muss zugeben, ich tat das auch teiweise..eben aus Unverständnis. Aber es ist ein Geschenk ihn jetzt zu verstehen!
    Aber danke für deine netten Worte. :liebe1:
    LG
     
  6. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Im Traum ist Telepathie/Empathie möglich.
    Das merke ich wenn ich während eines solchen Traumes aufwache,
    und die Emotionen der anderen Person spüre,
    sogar sehr stark.Es ist auch immer die Person von der ich geträumt habe.
    In meinen Träumen kommt es aber nicht extrem häufig zu solchen
    emotionalen Brücken zu anderen Menschen.Meine Träume haben mehr anderen Gehalt(nicht unbedingt tollen)
     
  7. Adastin

    Adastin Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Österreich
    Jetzt verstehe ich.
    Es passiert sehr oft, dass Menschen durch ihr eigenes Unvermögen in eine schlimme Lage geraten auch noch verspottet werden. Es ist ja unglaublich leicht jemanden zu treten der schon am Boden liegt.

    Toll dass du das sehen kannst und bereit bist weiser zu agieren.

    Alles Liebe!
    Adastin
     
  8. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo Kenshi,

    Erzählt uns ein Mensch seine Geschichte, seine Empfindungen, was ihn traurig macht, was ihn bedrückt versuchen wir dies mental, geistig zu versten, geben den Worten mehr Aufmerksamkeit anstatt zuzulassen auch dabei zu spüren was die Worte in uns selbst auslösen. Wir denken über die Worte nach und weil die Empfindungen dabei fehlen, berührt uns die Geschichte des Menschen nicht wirklich. Da wo wir selbst nicht berührt werden, fällt es uns leicht über den anderen zu werten, zu urteilen und zu sagen,..verstehe gar nicht was der hat, weshalb der sich so aufregt.,...weshalb dieser trauert.

    Haben wir selbst die Emotionen durchlebt von denen ein anderer uns erzählt, können wir nachempfinden und lassen uns berühren.

    Was in der Kommunikation untereinander wirklich geschieht können wir mit unseren Augen nicht sehen,....wir hören die Worte. Doch noch etwas anderes geschieht ohne das es uns bewußt ist...die Worte dringen in uns ein und AUCH die EMPFINDUNGEN eines anderen. Können wir dieses nicht verstehen,...wandelt unser UBW während des Traums diese uns unbewußten Infos(Emotionen und Worte) in Traumbilder die in uns genau dieselben Empfindungen auslösen die unser Gegenüber uns vermittelt hat.
    Denn während des Traums ist die Ebene die bewertet fast wie ausgeschaltet und wir nehmen nur das wahr was uns durch das Denken vorenthalten wurde.
    Im Wachbewußtsein ist diese Ebene voll präsent und verhindert die Empfindungen,weil wir in uns ein Programm, Glaubenssätze abgespeichert haben....die heißen.."Ich will die Schmerzen von anderen nicht an mir selbst empfinden". Genau das aber ist die Quelle um einen anderen wirklich verstehen zu können und darüber echte Anteilnahmen zu schenken.

    Was du über diesen Traum lernen durftest ist das VERSTEHEN nur dann wirklich möglich ist, indem du zuläßt auch die Emotionen des Anderen an dir selbst zu spüren.
    Das ist empathisches Verstehen....ohne die Empathie kein Mitgefühl möglich!!!
    Wenn dann ein gedachtes Mitgefühl..das nichts weiter ist wie bemitleiden*

    l-g- Seyla***
     
  9. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.555
    Ort:
    NRW
    Bringt dich dieses neue Verständnis jetzt vielleicht in die Position ihm zu helfen??? Worum ging es denn im Groben??? Und wieso konnte ihn so keiner verstehn und alle hackten auf ihm rum??? Nicht daß ich neugierig wäre....:engel: vielleicht magst du es aber auch einfach nicht erzählen, ist auch ok....

    Neugierige Grüße von

    Luckysun
     
  10. Werbung:
    Im Groben geht es bei der Sache darum, jemanden nach immer wieder kehrenden Enttäuschungen immer noch zu lieben und ohne ihn trotz allem Negativen nicht leben zu können.
    Das hab ich nicht verstanden und auch sonst keiner.
    Jetzt weiß ich es weil ich es selbst gefühlt habe.
    Mein Unverständnis zu dem Thema habe ich u.a. in "Sind alle Frauen naiv" (oder so ähnlich) gepostet. Gut, diesmal geht es um einen Freund, aber egal wer wem nachläuft, ich habe es nie verstanden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen