1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Emotionale Grausamkeit anzeigen???

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Trichter1970, 15. Oktober 2010.

  1. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Werbung:
    Kann ich meine "Ex" wegen emotionaler Grausamkeit anzeigen oder gibt es sowas nicht?


    das kennt vielleicht schon jemand:

    http://www.re-empowerment.de/include.php?path=content/content.php&contentid=33


     
  2. Apfelbaum12

    Apfelbaum12 Guest

    Ich vermute, du kannst alles, wenn du es nur möchtest. Nur, ob es 'dich' weiterbringen wird, ob es 'dir' nützen bzw. vielmehr helfen wird?

    Einiges liest sich teils schon etwas ver-rückt.
     
  3. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    hast Du Dir den Link mal angeguckt?

    ich gerate dauernd an solche Frauen.... irgendwas läuft bei mir falsch... ich bin auch selber schuld, ich will immer für die da sein, die niemand will und die kriege ich dann... jetzt will ich aber keine Opfer und Außenseiter mehr...

    im Übrigen bin ich auch eine Frau.
     
  4. Apfelbaum12

    Apfelbaum12 Guest

    Hatte vorhin mal raufgekickt, aber nicht wirklich groß gelesen da.

    Ich sehe gerade, der komplette Text hier ist von da, bis auf der erste Satz/die Frage oben? Ok.

    Hast du eine Idee, warum das bei dir so ist, woher das kommt?

    Was ist mit denen, die niemand will, wie du sagst? Was lösen diese Menschen in dir aus? Ist das Mitleid, was da dann in dir aufkommt? Geschieht das alles aus Mitleid?

    Oder möchtest du womöglich auch leiden? Brauchst du den Schmerz? Vielleicht, weil du es so gelernt hast, weil du so aufgewachsen bist?

    ...und ziehst deshalb auch immer wieder diese Menschen an?
     
  5. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1

    Hallo Apfelbaum,

    vielen Dank für Deine Antworten und Fragen.

    Schon in der Schule war es so, dass die "Außenseiter" immer bei mir waren, um von mir beschützt zu werden. Ich weiß nicht, warum und woran es lag.

    Gott bewahre, ich brauche keinen Schmerz, wirklich nicht. Ich bin überempfindlich und leide gar nicht gern.

    Meine Eltern sind auch nicht so der Hit, nur Gemecker (Vater) und Gelüge (Mutter), geschieden... Oma und Opa (mütterlicherseits) haben auch nur gestritten, aber damals hat man sich nicht scheiden lassen...

    Ja, sie lösen bei mir Mitleid aus und das verwechsel ich dann mit Verliebtsein und Liebe, möchte sie beschützen, aber auch beschützt werden (was die aber nicht geben können, nur darüber labern, aber nie umsetzen, weil sie schwach und feige sind - wie mein Vater).

    Ich denke immer, ich könnte ihnen das geben, was sie nie bekommen haben: Liebe. Doch die kommt bei denen nicht an. Schließlich will ich auch geliebt werden, doch die können nicht mal Zärtlichkeiten geben. Und ich brauch ewiglange um das zu begreifen und muss durch die Hölle gehen. Jedesmal hoffe ich aufs Neue und verliere.
     
  6. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Werbung:

    Da ist gut - keine Opfer und Außenseiter mehr .... kann ja sein, daß Du einfach zu viel gibst - Du solltest Dich selber auch lieben, dann würdest Du auch merken, wenn Du nichts oder zu wenig zurück bekommst - Liebe ist Geben und Nehmen !!! ... und Liebe ist immer gleich, egal welche Konstellationen - alle sind gewollt und alle sind normal, üblich! ... und jede Liebe wie jeder Mensch sind was besonderes.....:umarmen:

    ... allerdings mit dem Anzeigen wird es nichts - es wird mal wieder nicht im öffentlichen Interesse stehen .... typisch Deutschland
     
  7. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Hallo dragonheart,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich merke ziemlich schnell, wenn ich belogen werde und zu wenig bekomme und trotzdem halte ich daran fest... das ist mein riesengroßes Problem, ich halte fest, an dem, was mir nicht gut tut.

    Wünsche eine gute Nacht!
     
  8. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Das tut jeder, nur in unterschiedlichen lebensbereichen.
    Hast du dich schonmal gefragt warum du das tust?
    Du erhoffst dir doch selber dabei was. Liebe?
    Hast du schonmal deine Vorstellung von Liebe in Frage gestellt?
    Jedenfalls ist das WARUM die lösung. Immer fragen: "Warum?"
    Und ehrlich dabei sein. Die ersten antworten die auf die frage kommen sind nämlich nicht die richtige antwort. Hartnäckig dran bleiben, jede schein antwort wegklatschen, und weiterfragen.
     
  9. Apfelbaum12

    Apfelbaum12 Guest

    Ich meinte mit 'Schmerz brauchen' nicht sowas wie, dass du Freude daran hast, dich im Schmerz suhlen möchtest oder sowas.

    Wie war das für dich, wenn dein Vater mit dir gemeckert hat, vielleicht immer und immer wieder, und deine Mutter dich belogen hat, evtl. ständig, weil sie in ihrer eigenen kleinen Welt gelebt hat? War das angenehm? Ich glaube, eher weniger, vor allem für dich als Kind damals, wenn du heute so zurückblickst, oder? Jedoch, wenn du nie etwas anderes kennen-gelernt hat?

    Ich kann mir vorstellen, dass du dich evtl. auch in diesen anderen Menschen, gerade eben diese, die keiner will, wie du schreibst - hattest du damals auch das Gefühl, dass dich keiner will? - wiederfindest.

    Evtl. lebst du dieses Muster so jetzt weiter, unbewusst, und ziehst dadurch auch immer wieder diese Menschen an, in dein Leben bzw. fühlst dich von ihnen angezogen, weil es dir so bekannt vorkommt und sie dir dadurch auch so leid tun, dein Mitleid haben/bekommen. Du möchtest sie beschützen, beschützen, helfen, weil du dich damals auch alleingelassen gefühlt hast, im Stich gelassen, von den damals für dich wichtigsten Menschen in deinem Leben? Stattdessen gab es Gemecker und Lügen, unter anderem.

    Wie würdest du das beschreiben, was du erlebt hast, was dir vorgelebt wurde, was du gelernt hast, bezogen auf deine Kindheit? 'Emotionale Grausamkeit'?

    Das liest sich so nach 'Berechnung'. Du willst sie lieben, damit sie dich zurücklieben. 'Schließlich will ich auch geliebt werden.' Erwartungshaltung. Das kann irgendwie nur nach hinten losgehen. Ich glaube auch nicht, dass es hier wirklich um 'Liebe' geht, weil 'Liebe so nicht 'funktioniert', meinen Erfahrungen nach. Der Wunsch nach Liebe ist da, aber sie wird/wurde nicht gelebt. Vielleicht steckt da auch so ein Druck hinter, innerlich? Du machst dir Druck, weil du eben gerne geliebt werden möchtest, endlich mal, sozusagen?

    Verständlich. Ich denke, du solltest womöglich erst mal deine Kindheit aufarbeiten bzw. dir bewusst werden, wieso, weshalb, warum das jetzt alles so ist in deinem Leben.
     
  10. Apfelbaum12

    Apfelbaum12 Guest

    Werbung:
    Ob es denn auch etwas bringen würde für sie? Rache, Genugtuung vielleicht?

    Vorhin ging mit das mir der 'Vergeltung' noch durch den Kopf. 'Auge um Auge, Zahn um Zahn.'

    'Tust du mir weh, tue ich auch dir weh.' Wenn wir alle so denken, gäbe es doch nur noch mehr Leid auf dieser Welt?

    Ich bin da etwas gespalten, was dieses Thema angeht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen