1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Emotional abhängig - wie komm ich da raus ...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von blaublümchen, 31. Januar 2016.

  1. blaublümchen

    blaublümchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Ihr,
    Ich weiss, bei mir überschlagen sich gerade die Themen ...
    Einerseits lebe ich in Trennung, was schon seine Richtigkeit hat.
    Andererseits gibts auch einen anderen Mann, der mich anfangs so charmant und vehement umworben hat dass ich mich komplett in ihn verliebt hab.
    Ich dachte niemals dass mir das passieren könnte ...
    Wir hatten einfach so vieles gemeinsam (wobei das meiste von ihm kam und nicht er meine Dinge einfach bestätigt hat)
    Viele viele Leidenschaften kamen hoch die ich längst vergessen hatte.
    Zur Zeit unseres intensiven Flirts hatte ich enormen beruflichen Streß und gemeinsam mit dem ständigen emotionalen Aufgewühltsein war Anfang Dezember am Ende meiner Kräfte. Zudem war ich ja auch verheiratet und führte quasi ein Doppelleben ...
    Am Ende stand ein arger Nervenzusammenbruch.
    Ich vereinbarte mit dem Herrn etwas Abstand um mich emotional nicht noch tiefer zu verstricken.
    Irgendwie haben wir das beide nicht recht geschafft ...
    In dieser Zeit bat ich meinen Mann um die Trennung - da ging der andere Mann auf Distanz.
    Ich blieb leider in meiner Gefühlswelt hängen, bis mir neulich alles zuviel wurde und ich ihn herausgefordert hab Stellung zu beziehen ...
    Nun ja - er hat sich aus diversen Gründen zurückgezogen.
    Hat sich jedoch gerne und wohlwollend angehört wie ich zu ihm stehe.
    Ich fand das ganze nicht fair und irgendwie demütigend.
    Vermutlich komplett überzogen ...
    Nun haben wir eine längere Pause vereinbart und mach mir Vorwürfe Klarheit gefordert zu haben ...
    Ich weiß schon, ich sollte mal in meiner Familie aufräumen bevor ich was neues anfange ...
    leichter gesagt als getan, wenn man seinem Gegenüber regelrecht verfällt ...
    Einerseits bin ich sehr froh aus dieser Schiene mal draussen zu sein, andererseits hab ich auch Angst ihn verloren zu haben ...
    Er fühlte sich sehr unter Druck gesetzt ...
    das wollte ich nicht - jedoch bin ich mit meinen Kräften derart am Limit dass ich manchmal nicht weiss was ich mach ...
    Und ich frag mich immer wieder wie ich so schnell in eine solche Situation gelangen konnte ...
     
  2. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.549
    Ort:
    NRW
    Hallo Blaublümchen

    Dich jetzt an einen anderen Mann hängen, ist sicher nicht gut...
    Da ist jetzt erstmal "Verstand einschalten", Abstand und klaren Kopf kriegen angesagt, oder?
    Also würde ich mit dem Herren, der sich da angeblich so unter Druck gesetzt fühlt, auch erstmal keinerlei Kontakt mehr zulassen ... (ich könnte ja fast wetten, wenn du Abstand hältst, dich nicht meldest, wird ER sich wieder in Erinnerung bringen, wirkt auf mich wie der typische Ping-Pong-Spieler)

    Klär deinen jetzigen Beziehungsstatus... und dein eigenes Leben und deine eigene Zukunft, bevor du dich auf jemand Neuen einläßt, du wirkst so, als wenn ein Rückzug zu dir selber erstmal das Sinnvollste wäre... um wieder Boden unter den Füßen zu kriegen und zu wissen, was du willst...

    Alles Gute...

    Luckysun
     
    Urajup, MelodiaDesenca und Jessey gefällt das.
  3. blaublümchen

    blaublümchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Wien
    Hallo Luckysun,

    Ich weiß dass ich dringend abstand brauche - vermutlich kam es deshalb auch zu einer solchen Reaktion ...
    Sein Grund ist, sich aus der Schußlinie zu halten und nicht Schuld an der Trennung zu sein. Ausserdem hat er auch noch eine Baustelle zu säubern.
    Wobei - er ist sicherlich der Anstoß der nun einiges in Bewegung bringt, was ja an sich sehr gut ist.
    Der Grund ist er nicht - da mißt er sich zuviel Bedeutung zu.
    Was mich ein wenig stutzig macht - er war derjenige der mich vehement und sehr kreativ angeflirtet hat. Und Monsieur hat sehr bald gewußt dass ich verheiratet bin - was dem ganzen keinen Abbruch getan hat ...
    Trotz allem bin ich geneigt zu denken, er nimmt nun ja nur Rücksicht auf meine Situation ... und ich servier ihn ab ... Ich bin also die Böse die ihn unter Druck setzt ...
    Oh Mann - schon wieder ist er das Thema Nr.1

    Wie bekomm ich ihn raus aus meinem Kopf - ich muss und würde mich gerne auf meine Baustellen konzentrieren
     
  4. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.549
    Ort:
    NRW
    ...und ICH bin geneigt zu denken, der spielt Ping-Pong mit dir.
     
  5. blaublümchen

    blaublümchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Wien
    Das Schlimme an diesen Kerlen ist dass sie Dich mit vielen Fragezeichen zurücklassen.
    Darstellen tun sie sich natürlich als unglaublich verständnis- und rücksichtsvoll.
    Nur - die Ausreden wurden sehr bald immer mehr....
    Aus Rücksicht auf mich die ja Distanz wollte ... ja schon, aber nicht bis zur Unverbindlichkeit ...
    Trotzdem bleibt noch die Angst dass ich ihm Unrecht tue. Aber mal schauen - jetzt ist mal eine Weile Funkstille.
    Ping Pong fände ich gemein und könnte damit auch auf seine Freundschaft verzichten.
     
  6. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.385
    Ort:
    .
    Werbung:
    ich habe schon des Öfteren gehört, dass es für eine Frau ein Grund ist sich einzulassen, ist mir unverständlich.
     
  7. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.385
    Ort:
    .
    mit einen Ping-Pong-Ball spielt man nunmal Ping-Pong.
     
  8. blaublümchen

    blaublümchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Wien
    Vor genau einem jahr wär mir sowas auch unverständlich erschienen.
    Aber wenn da plötzlich jemand ist der sehr geistreich ist, Stil und Charme hat, Leidenschaften für vieles teilt was man früher mal auch sehr mochte....
    Wir mögen dieselben Gedichte, dieselben Bücher und kennen Zitate aus diesen. Unser Zugang zu Musik ...
    Es fühlte sich einfach nach Seelenverwandtschaft an ... manchmal fast schon unheimlich.
    Wobei - er war niemals schmierig oder anlassig in seiner Art, sondern sehr höflich und wirkte schon wertschätzend.
     
  9. blaublümchen

    blaublümchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Wien
    Alles in allem ein Mann bei dem man sich 10x täglich fragt ob das alles real ist oder nur ein wunschbild oder traum ...
    Zumindest in meinem fall wars so ...
     
  10. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Nüchtern betrachtet wollte der Mann offenbar einen intensiven Flirt, aber nicht eine Bindung eingehen, sonst wäre er nicht auf Distanz gegangen, als du dich von deinem Mann getrennt hast.
    Er hat ausgekostet was er in dir auslöst, du hast ihn gebraucht, weil er Abwechslung und Aufregung in einer Zeit angeboten hat, die sonst nur belastend und stressig war. Dein Problem ist eher, dass du dir in deiner Verzweiflung zu viel zu dem Mann vorgestellt hast, was gar nichts mit ihm zu tun hat, du hast ihn zu deinem Erlöser hochstilisiert, dabei hat er dir eine gute Phase geboten. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Sieh' ihn als jemanden, der den Übergang darstellt, nun solltest du dich selbst in den Fokus stellen, dich fragen, was dir gut tut, was deine Pläne für die Zukunft sind, du brauchst und wie du dir Gutes tun kannst.
    Hänge dich nicht an irgendwen, sondern kümmere dich um dich, das ist wichtig, sich selbst gut tun zu können und schafft genau das Maß an Unabhängigkeit, das dir bisher offenbar gefehlt hat.

    Es bringt auch nichts, sich gedanklich weiter mit dem Mann zu beschäftigen oder ihn wieder ins Leben zu lassen, wenn ihm eines Tages langweilig sein sollte.
     
    Seelentier, Kallisto, Anevay und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen