1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eltern und Ferien der Kinder

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Jovannah, 29. Mai 2007.

  1. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    Jedes Jahr neu...."herum wursteln", wie über die Sommerferien kommen.

    8 Wochen Sommerferien, 2 Wochen Weihnachtsferien, Semsterferien, Osterferien,....

    Ca. 12 Wochen....und 5 Wochen Urlaubsanspruch. Fehlen also ca. 7 !! Wochen....

    Wie löst ihr das ?

    :) Jo

    p.s.: hätte gerne einen Job mit der Möglichkeit, 12 Wochen Urlaub. Nur...wie und...das muss ich mir auch mal erst leisten können. Als Lehrerin ginge das. Doch sonst ?
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Wie wäre es mit Feriencamp für die Kiddys?

    Da ist man Sie los:weihna1 und beschäftigt sind Sie auch.
     
  3. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Ja, so 1-2 Wochen.....noch ist es aber zu früh. Weil meine Kleine ist erst erste Klasse VS, das würde zumindest momentan noch viele Tränen geben.
    Und teuer ist es auch ganz schön (zumindest das, wovon ich schon Informationen habe).

    Sobald das möglich ist, bleiben "nur" noch 5 Wochen ohne weiteren Urlaubsanspruch :confused: Irgendwie komisch geplant, das alles.
     
  4. puenktchen

    puenktchen Guest

    meine Eltern haben mich oft zu Verwandten geschickt, wie praktisch...
    aber schlecht war es nicht immer:weihna1
     
  5. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Jovannah,

    bei uns gibt es, wenn benötigt, im Rahmen der *verlässlichen Grundschule* eine kostenlose Betreuung während der gesamten Ferien (und der üblichen Schulzeiten). Die Betreuung findet nicht in der Schule statt, sondern auf dem Bauhof, ein Kinder- und Jugendtreff mit sehr großem Außengelände. Dort gibt es viele Angebote, auch Reitunterricht und den sogenannten Hüttenbau (die Kinder haben schon eine kleine Stadt gebaut...).

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  6. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Werbung:
    Meine jüngere Cousine besuchte öfters den Hort (Nachmittagsbetreuung) und bei dem hat es auch die Möglichkeit gegeben die Kinder dort 1 Monat lang hinzuschicken.. sie haben sogar später mit den Kindern gemeinsam Urlaub gemacht, aber nur für 1 woche.
     
  7. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    wow, das klingt klasse. Mit Bauernhof,.....

    Meine Mutter fällt ja leider aus, seit meine Oma (92 Jahre) nun doch mehr Anwesenheit braucht.

    danke für eure Antworten,...das inspiriert zu neuen Ideen. Vielleicht finde ich ja noch ein Halbtagsangebot, weil ich habe das Glück Schreibarbeiten daheim machen zu können. So würde ich über die Runden kommen. Hm...

    :) Jo
     
  8. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Jo!

    Bei mir gings auch immer nur mit Feriencamps, Oma etc.

    Aber vielleicht hast Du die Möglichkeit, mit anderen Eltern das so einzuteilen, dass die Kinder wechselseitig beaufsichtigt werden, je nach Urlaub?

    Ich hatte das vor einigen Jahren mal gemacht, da waren zwei Kids zwei Wochen bei mir und dafür gabs dann im nächsten Ferienmonat einen Kindertausch.

    Wenns geht, such Dir den ersten Termin für das andere Kind aus, denn danach brauchst Du Urlaub *grins* - aber eine Alternative ist es auf alle Fälle...

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Jo,

    welches Land, welches Bundesland, Stadt oder Land? Die Bedingungen sind überall anders

    Du könntest dich auch mit Freunden, die Kinder haben, abstimmen. Children-sharing :stickout2
    Ich hatte eine Babysitterin - Pensionistin, die die Kleine jeden Tag ins Bad mitnahm. Leihoma.
     
  10. Zwergal007

    Zwergal007 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    940
    Ort:
    stmk- Pöllauer tal
    Werbung:

    hallooooo

    also das ist genau mein thema :)

    i weiß net woher du bist, oder wie es bei euch ist...

    jedenfalls in graz war das heuer sehr großes Thema "wohin mit den kindern in den ferien?!" gut, die stadt graz hatte bisher immer eigenlich einen ausweichkindergarten, also ein kindergarten in der nähe hatte immer offen, wo die kinder aus mehreren häusern zusammen gekommen sind, die einen platz brauchten!!

    so, mit dem gaben sich die eltern aber noch immer nicht zufrieden!!

    wir sollen jede einrichtung im sommer geföffnet haben und das selbe personal soll da sein!!

    Gut, die Pädagoginnen haben jetzt weniger Urlaub und mehr Kinderdienst, was ich eine ziemliche Frechheit finde!!

    Ja aber jetzt erzähl ich euch die Härte an der ganzen Geschichte:
    also zuerst hat es geheissen, dieses angebot sei nur für berufstätige eltern (soweit ich mich erinnern kann)!! Dann gab es aber auch so nette eltern, wie Lehrer, die sich damit nicht zufrieden gaben!! Weil: Eine Lehrerin braucht auch im Sommer Urlaub und Erholung von ihren eigenen Kindern und daher werden auch solche Anmeldungen entgegen genommen!!

    Liebe Lehrerinnen: unsere Pädagoginnen brauchen auch urlaub!!

    ja somit haben wir genug anmeldungen, von eltern die zu hause sind, egal ob sie nur ferien haben, oder ob sie in pension oder arbeitslos sind!!

    UND GENAU DAS bringt mich auf 180!!!!

    Bei berufstätigen Eltern sage ich KEIN Wort!! -da ist es ja verständlich, dass sie einen platz für ihr kind brauchen, ABER bei eltern die zu hause sind finde ich das ganze einfach nur traurig!! -mir tut das kind leid, das so abgeschoben wird!!!

    lg zwergal007
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen