1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

eltern blockieren mit gebeten zu gott meine magischen unternehmungen?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von cute, 2. September 2006.

  1. cute

    cute Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2005
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    oh ja leutings.... das leben ist schon sehr verwirrend
    mein problem ist ,dass ich ein sehr sensitiver mensch bin ( wenn das die menschen sind die gefühle von anderen schnell fühlen).aber wenn ich zum beispiel eine OBE durchführen will klappt es nicht mehr... ich setze das mit meine eltern in verbindung,denn sie sind sehr religiös und als sie entdeckt haben , dass ich mich magie beschäftige sind sie ausgetickt und beten in ihrer gebetsgruppe dafür, dass ich davon "loskomme"...kann es sein, dass ihr komischer gottesglaube, ( was ja auch spirituell ist) mir das blockiert?
    mein 2. anliegen ist : ich beschäftige mich schon etwas länger mit dem thema "aura sehen" und mir gelingt es meineserachtens schon recht gut die komplimentärfarben zu einzelnen dingen und auch menschen zu "sehen"... doch wie gesagt es sind nur die komplimentärfarben und ich hab keine schimmer wie ich weiterüben soll um die richtigen auren zu sehen...
    helft mir bitte :clown:
     
  2. Theresia T

    Theresia T Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    140
     
  3. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen,

    kann mich hier nur theresia anschliessen.

    es ist egal welchen weg du gehst, hauptsache ist, du schadest niemanden!

    du hast geschrieben, dass du aurasehen erlernt hast - fürwas möchtest du das einsetzen? wissen deine eltern, warum du dich für diesen thema entschieden hast? habt ihr, du und deine eltern, schon mal auf sachlicher ebene darüber gesprochen? manchmal hilft das reden gegen missverständnisse.
     
  4. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    etwas zum Aurasehen:

    die Komplementärfarben die du siehst sind imo NICHT die Aura...

    Das sind Nachbilder die dein Gehirn produziert...
    http://www.metacolor.de/nachbild.htm
     
  5. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo,

    ihr komischer gottesglaube schreibst du,
    nun - genauso komisch empfinden sie offenbar deine entwicklung ...
    und machen sich; in ihren augen berechtigerweise, sorgen und gedanken.
    das ist gut und legitim.

    meine frage ist, wie alt bist du? wohnst du noch zu hause bei deinen eltern?

    wenn du nicht mehr zu hause wohnst, nein, eigentlich generell, frage ich dich, warum du ihnen von deinen dingen erzählst, wenn du offenbar nicht so einen guten draht hast zu ihnen.

    GOTT jedoch ist in uns und um uns,
    daran ist meiner meinung nach nicht zu rütteln,
    und ich denke,
    dass jede art von energiearbeit - egal ob reiki, prana, geistheilung, steine, OBE´s, etc. von GOTT gelenkt werden ......

    gruß die lilaengel
     
  6. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Na also... dann kann ja nix schief gehen. Ist ja nicht so, als fände man das Göttliche nur hinter den Kirchenbänken oder an Kreuze genagelt.



    Also lass dich nicht beirren Cute! Experimentiere ruhig weiter. Das einzige, worauf du achten sollst, ist dass du andere Menschen nicht gegen deren Willen und Wissen beeinflusst und dass du nichts Schlechtes machst. Wenn du dich daran hältst, kann nichts schief gehen. Egal wer dir sonstwas erzählt.

    Die Gebete deiner Eltern haben nur dann Einfluss auf dich, wenn du selbst glaubst, dass das so ist.
    Energie folgt immer der Aufmerksamkeit und die Aufmerksamkeit wird durch den Glauben gelenkt. Es liegt also an deinen eigenen Glaubenssätzen, wenn diese Gebete Einfluss auf deine Aktionen haben.

    Im Übrigen ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und wir üben alle. Es gibt Tage, da klappt alles wie am Schnürchen und es gibt Zeiten, da tut sich weniger. Ist doch normal. Spiritualität ist halt keine Waschmaschine, die ihr Programm auf Knopfdruck abspult ;)

    Alles Liebe für deine weiteren Wege!
    Elli

    :zauberer1
     
  7. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    ?Magie und Gebete haben nur einfluss auf sie wenn sie daran glaubt..aber ihre eltern glauben daran das es einen einfluss auf sie hat.also wer gewinnt?!und es ist nicht nachweisbar.mal im etwas übetriebenen übertragenen sinne;wenn jemand meinen termin bei einer spirituell angagierten frau absagt weil sie nicht möchte das ich dorthingehe,ist er auch weg,ob ichs jetzt glaube oder nicht.und diemeisten,die sich wirklich mit magie beschäftigen,würden das eher weniger machen wenn sie glauben würden,das sie das auch einfach mit glauben oder nicht glauben erledigen könnten
     
  8. Theresia T

    Theresia T Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    140
    Hallo, ich danke Dir, dass Du meine Worte zitiert hast, dass Du gelesen hast, was ich geschrieben habe. Der Vergleich mit der Waschmaschine hat mich zum Schmunzeln gebracht... Ja, ab und zu benötigt der Mensch auch mal etwas für die Seele, etwas eben zum Schmunzeln... Danke Elli In Liebe Theresia Tf :liebe1:
     
  9. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Versuchs mal mit Logik! Der Unterschied ist einfach. Das, was ich über mich glaube, entscheidet, wer ich bin. Das, was andere über mich glauben, filtert nur deren Wahrnehmung, hat aber keinen Einfluss auf mein Selbst, wenns mich nicht interessiert.

    Toller Vergleich. Magie kontra Agenda. Zauberei im Vergleich mit einem Telefonat. Ja passt gut zusammen *kopf schüttel*
    Im Übrigen kann nicht jeder einfach Termine von anderen absagen. Das wär äusserst unseriös solang wir hier nicht von Minderjährigen, Verwandtschaft oder Behörden sprechen.

    Nun jedem seine Welt. Es gibt viele Sorten Magie und keine einzige davon ist in ihrer Wirkung bewiesen. Also steht hier schlicht Aussage gegen Aussage.
    Gemeinhin gilt unter erfahrenen Magiern allerdings zumeist, dass Rituale und das ganze magische Drumherum der Glaubensformung dienen. Die Magie kommt nicht aus der Voodoopuppe sondern aus dem Zaubernden selbst. Die Puppe hilft zu fokussieren. Mehr nicht.
    Aber wenn du lieber Dämonen jagen gehst, wünsch ich dir viel Vergnügen in Constantines Welt :)

    Greetings
    Elli :)

    :zauberer1
     
  10. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    Werbung:
    hier steht anscheinend wirklich Aussage gegen Aussage,aber als schlicht würde ichs nicht bezeichnen,dafür hat sich schon zuviel getan,und ich jage keine dämonen,ich achte nur besser darauf was und wer an mich herantritt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen