1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Elisabeth Kübler-Ross: Dem Tod ins Gesicht sehen

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Peregrin, 1. Dezember 2005.

  1. Peregrin

    Peregrin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2004
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Wiesbaden
    Werbung:
    3sat, Sonntag, 04.12., Dokumentation, Schweiz 2003

    Ihr ganzes Leben lang hat sich Elisabeth Kübler-Ross mit Sterben und Tod beschäftigt. Ihre Publikationen zum Thema brachten ihr Weltruhm und trugen Entscheidendes zur Enttabuisierung des Sterbens bei. Ebenso interessant wie ihr Werk ist die Biografie der Sterbeforscherin: 1926 in Zürich als Drillingskind geboren, studiert sie gegen den Willen ihrer Eltern Medizin, heiratet einen amerikanischen Arzt und kämpft in den USA um Anerkennung als Psychiaterin. Die letzten Jahre lebt die weltbekannte Wissenschafterin allein und zurückgezogen in der Wüste Arizonas, nach mehreren Schlaganfällen ans Bett gefesselt. Elisabeth Kübler-Ross ist am 24. August 2004 in ihrem Haus in Scottsdale gestorben.

    Im Porträt von Stefan Haupt blickt Elisabeth Kübler-Ross auf ihr bewegtes Leben zurück und erzählt, wie sie mit dem eigenen Altern und Sterben umzugehen versucht.
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.867
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Danke für den Tipp. Ich liebe die Bücher von ihr und freue mich daher sehr sie mal zu sehen und zu hören.:danke:

    Welche Uhrzeit?
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest

    danke für den tip,

    ich habe den film schon 2x gesehen, wirklich sehr sehenswert, man bekommt selbst eine ganz andere sichtweise vom tod, zumindest die menschen, für die es nicht selbstverständlich ist sich mit dem tod auseinander zu setzen.

    ich arbeite seit 19 jahren beim roten kreuz und voriges jahr ca. zur selben zeit, haben wir vom rk den film gezeigt und bei uns in einer kleinen stadt war der kinosaal über 2 tage hinweg komplett ausverkauft und trotzdem haben draussen noch leute gestanden und gewartet, ob nicht doch wo ein platz frei wird. die menschen sind sogar auf dem boden und auf mitgebrachten sesseln im gang gesessen nur um den film zu sehn. das interesse war enorm, sehr berührend wirklich.

    schön wenn die menschen anfangen sich wieder mehr für die wesentlichen dinge zu interessieren.
     
  4. Peregrin

    Peregrin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2004
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Wiesbaden
    Werbung:
    21:15 - 22:50 Uhr
    Der DVD-Recorder ist schon programmiert :)

    Gruß
    Peregrin
     

Diese Seite empfehlen