1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Elfenbeintürmler innen, Eigenbrötler innen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von andr, 15. Dezember 2011.

  1. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Werbung:
    Hilfe zur Selbsthilfe:

    Ich bin heute einer inneren Figur begegnet: es ist meine männliche Seite, die sich in ihr "Labor" zurückgezogen hat und ihr Ding macht. Kein Kontakt zu den anderen Anteilen in mir und kein Kontakt nach draussen. Keine Kommunikation. Andere ausfragen: ja, selber was preisgeben: nein. Sein Ding drehen: ja. Gemeinschaft: wozu?? Diese innere Person ist ein echter Kotzbrocken, ein harter Socken sozusagen.
    Ich möchte hier einen thread eröffnen, der sozusagen die Selbsthilfegruppe dieses Anteils ist, in dem mein Elfenbeintürmler und Eigenbrötler sich mit dem eurigen Elfenbeintürmler und Eigenbrötler trifft und mal so aus dem Nähkästchen plaudert.
    Ich bin nicht so als Gesamtperson, aber hier werde ich als Eigenbrötler sprechen, nicht weil es gut ist, sondern weil ich einen Platz brauche, in dem mir diese innere Person erfahrbar wird, um auch die Qualitäten herauszufinden. Fast könnte man es als Spiel bezeichnen, doch ein ernstes Spiel, gerade, weil dieser Anteil den Ernst sowieso gepachtet hat. Und natürlich weiß ich/er alles besser. Welche Frage?

    Ernst wohlan!
     
  2. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Innerer Dialog

    x: wo bist Du?
    Eigenbrötler: Im Labor.
    x: was machst Du gerade?
    Eigenbrötler: Das geht Dich nix an.
    x: worum gehts Dir?
    Eigenbrötler: Ich mach meins, fertig.
    x: was ist Deines?
    Eigenbrötler: Sag ich Dir nicht.
    x: schwierig sich mit Dir zu unterhalten
    Eigenbrötler: Hab eh kei Zeit.
    x: was machst Du gerne?
    Eigenbrötler: Das werd ich Dir nicht sagen!
    x: wie heißt Du?
    Eigenbrötler: Kein Kommentar
    x: weißt Du das Leben besteht aus mehr als aus Deinem Labor...
    Eigenbrötler: Wenn meine Erfindung läuft, zeig ichs der ganzen Welt und Gott
    x: was?
    Eigenbrötler: sage ich Dir nicht.
    x: was macht Dir Freude
    Eigenbrötler: mich auf eine einzige Sache konzentrieren, voll und ganz
    x: und dann steckst Du voll drin
    Eigenbrötler: und ich geb Vollgas
    x: und Du bist der ganzen Menscheit meilenweit voraus
    Eigenbrötler: ich bin sogar besser als Gott, aber der weiß noch nichts davon
    x: blöder Gott das, redet wohl nicht mit Dir?
    Eigenbrötler: nö, Drecksack, elender
    x: hört sich an, als wärst Du traurig....
    Eigenbrötler: ich habe keine Gefühle!
    x: was dann?
    Eigenbrötler: wenn Gott keine Gefühle hätte, wäre er besser dran!
    x: ach soooooooo????
    Eigenbrötler: logisch!
    x: mmmmh
    Eigenbrötler: Gefühle zerstören alles! ALLES!
    x: aha!
    Eigenbrötler: Versteh mich richtig!
    x: ja
    Eigenbrötler: Wenn sie kommen würde und meine Füße küssen würde, würde ich schon
    x: ja
    Eigenbrötler: aber sie stellt so unangenehme Forderungen
    x: ja
    Eigenbrötler: ich soll mich waschen, nicht so lange im Labor und so
    x: mmmhmmmm
    Eigenbrötler: ne, das wird nix mit uns, ich sehe schon, Du bist nur ein Spion von Gott
    x: ich nö
    Eigenbrötler: doch, und dann erzählst Du ihm, was meins ist und er bringts wieder vor mir raus, dieser Elende!
    x: magst Du einen Cognac?
    Eigenbrötler: immer gerne
    x: macht so schön warm....
    Eigenbrötler: ich vermiss sie ja
    x: wen?
    Eigenbrötler: ach nichts, vergiss es

    Ein Beispiel von mehreren mir bekannten.
     
  3. aenima

    aenima Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    30
    Ort:
    CH
    Hallo!

    Ich hab heute seit langer Zeit mal wieder in dieses Forum geschaut und entdecke deinen Thread zufällig an dem Tag, an dem mich dein Thema auch sehr stark beschäftigt bzw. ich mich gerade als Elfenbeintürmler identifiziert habe.

    Ich bin ebenso ein ziemlicher Einzelgänger, obwohl ich in einer Beziehung lebe, fällt mir das zusammenwohnen sehr schwer - deshalb habe ich Februar wieder meine eigene Wohnung.
    Ich beschäftige mich zur Zeit mit dem Enneagramm und der Nummer Fünf (Fünfer sind Denker und Philosophen, eben genau diejenigen, die in ihrem Turm sitzen und das Leben analysieren). Sagt dir das vielleicht etwas? Wenn du ein wenig danach googelst findest du sehr viel. Es gibt auch mehrere Bücher und Tests dazu.

    Bei mir ist es so, dass ich sehr viel nachdenke und ein Buch nach dem anderen lese. Durch diese Anhäufung von Wissen erhoffe ich mir, besser für das Leben gewappnet zu sein und sobald ich "alles weiß".. kann ich dann hinaus in die böse Welt gehen. Natürlich kommt es dazu nie, weil ich vom Denken nie zum Handeln komme.

    Ich bin noch dazu eine von denen, die sehr sensitiv und hochsensibel sind und das wirkt sich natürlich doppelt aus. Besonders in Zeiten der Veränderung und Ungewissheit verkrieche ich mich zu Hause und denke monatelang über mich und das Leben nach, anstatt hinauszugehen und mein Leben zu leben. In dieser Zeit erscheint mir das Leben zu bedrohlich, ich habe Angst, Fehler zu machen, Angst vor zu viel Aktivität, vor emotionaler Überforderung etc. Daher bleibe ich lieber in meinem Turm, wo es sicher ist, und wo den Gedanken keine Handlungen folgen müssen. Wo niemand etwas von mir will.
    Deshalb bin ich auch seit 3 Jahren selbständig, weil ich sehr schwer mit Autoritäten umgehen kann und mir mein Leben lieber selbst richte.

    Das Nachdenken ist sowohl eine sehr große Stärke aber viel öfter ist es ein Fluch, weil man sich so sehr in etwas hineindenkt, in die untersten Schichten, dass man völlig dabei vergisst, das Leben zu leben und anhand des Erlebten an Erfahrungen reicher zu werden, statt nur aus Büchern.

    Unsereins verkriecht sich in Büchern und hofft mit dem erlangten Wissen, hinausgehen zu können. Aber das ist das selbe wie einem kleinen Kind zu sagen "Der Ofen ist heiss." - es wird es hören aber nie gespürt und erfahren haben.

    Ich denke, dass unsere größte Aufgabe ist, unsere tiefen und philosophischen Gedanken zu materialisieren. Etwas daraus zu machen, damit auch andere davon profitieren zu können. Uns würde das helfen, nicht den Bezug zur Realität zu verlieren und aktiv zu bleiben.

    Aber das ist natürlich leichter gesagt als getan. Ich fange damit gerade erst an.

    Freue mich auf weitere Persönlichkeiten und Erfahrungen!

    Alles Liebe,
    aenima
     
  4. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Hallo aenima,

    hey, danke für Dein post!
    Zu Deinem letzten Absatz zuerst: ja, und es ist das herausfordernste, etwas in der Realität draus zu machen - und wenn es so was wie - selbst der einfachste - Tanz wäre.

    Die 5 bei Enneagramm ist mein Relaxpunkt, meine Erweiterung - bin wohl ne 7.
    Der 7 könnte man ja nachsagen: Elfenbeinturm geht gar nicht. Geht doch. Es ist einer meiner Schatten und - obwohl ich ein Mann bin - meine männliche Seite ist eben voll in einem so intensiv abgeschotteten Bereich, dass es mir in meinem Leben "weh" tut.
    Hoch..... alles kenne ich gut von mir und es nahm zu statt weniger zu werden. Selbständig - logisch in meinem Fall, wie bei Dir.

    Schwierig wirds im Leben für mich und zwar, was meine Lebendigkeit angeht: ich tät ja gerne tanzen, aber zu den Bedingungen draussen - nein, danke!
    Als Beispiel.

    Was für mich extrem schwierig ist, ist überhaupt einen Kontakt zu dieser meiner inneren Seite zu bekommen, die sagt mir nix, da muß ich dranbleiben, um nach Stunden schwerster Arbeit, irgendwann mal einen Satz herauszubekommen, über den ich mich, weil es so lange gedauert hat, auch noch aufrege, dass man solange brauchen kann, um so einen lapidaren Satz zu sagen ...... und dann der Hoheits- und Machtanspruch, den ich da in mir trage ..... puh, schwieriges Kaliber ......
    Ich weiß noch gar nicht, wie ich mit mir selber grün werden soll und das ist mir so ernst wie möglich!

    Soviel für heute.

    Segen

    Andreas
     
  5. Azurkind

    Azurkind Guest

    Dafür dass der Eigenbrötler keine Gefühle hat, reagiert er aber besonders emotional. :rolleyes: (vor allem was Gott angeht)
     
  6. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Werbung:
    Das darfst Du ihm aber um Gotteswillen nicht sagen ;)
     
  7. Tanita

    Tanita Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Norddeutschland
    Meine Elfenbeintürmlerin meint, sie würde herauskommen, wenn sie die Liebe treffen würde. Natürlich nicht irgendeine Liebe. Es muss schon die bedingungslose, ewige, tiefste Liebe aller Lieben sein. Und da es diese - für sie - nicht gibt, bleibt sie lieber in ihrem Turm. Die Male, die sie sich hinausgewagt hat, wurde sie nur darin bestätigt, dass es DAS für sie nicht gibt. Also bleibt sie ihrem Türmchen und hofft manchmal , dass die Liebe eines Tages anklopft. Und bis dahin lässt es sich wunderbar über das Leben philosophieren und nachdenken. Alleine natürlich, denn kein anderer ist in der Lage, ihren unglaublich klugen Gedanken zu folgen und ihre Weisheit zu erfassen:).

    Tanita
     
  8. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Hallo Elfenbeinturmselbstbewohner+selbstbewohnerinnen,

    ich hab ja echt ein Problem, denn von mir will ich nix erzählen ..... philosophieren über Gott und die Welt und was man und vorallem die anderen endlich tun sollten, ist mir auch schon ein bisschen langweilig ......
    und jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll .......
    Mund halten kann ich ja schon.
    Befehlsempfänger sind keine da.
    Ratlos.

    Trumann (sollte eigentlich Turmmann werden, wurde aber True Man:rolleyes:)
     
  9. Tanita

    Tanita Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Norddeutschland
    Ködere ihn doch damit, dass du - so wie im Eingangspost beschrieben - seine Qualitäten herausfinden möchtest. Dafür muss er dann schon ein bisschen was von sich preisgeben. Da fühlt er sich dann vielleicht gebauchpinselt und erzählt doch ein bisschen was:). Denn eigentlich will er ja wahrscheinlich von sich erzählen und traut sich bloß nicht. Also gibt ihm einen Anreiz:).
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.559
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    Warum singst du nicht einfach? Da brauchst du den Mund nicht zu halten und du brauchst auch nichts von dir erzählen ...


    :)
    Frl.Zizipe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen