1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Elektrogeräte immer billiger

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silverhawk, 21. Oktober 2008.

  1. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL
    Werbung:
    Hmm ich weiß net. Wie ist das bei euch so. Ich kaufe mir ein Elektrogerät.
    Es ist eh so billig. Und dann funktioniert es nicht mehr richtig. Und da es so billig ist kauf ich mir halt ein neues. Ohne darüber nachzudenken es reparieren zu lassen.
    Mann muss mal den Müll zusammenrechnen der dadurch ensteht, trotz Recycling.

    Früher war das anders. Geräte waren teurer, es wurde mehr auf sie aufgepasst und man lies sie viel lieber reparieren. Ich finde das war früher besser als wie jetzt.
    LG
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Billig muss nicht heissen gleich schlechte Ware, was vor einiger Zeit noch teuer war, bekommt man dann für den halben Preis.
    Und die Welt ist überschwemmt mit Warenangebote........!
    Warum keine Reperatur!
    Weil sie teuerer ist als neues kaufen!

    LG
     
  3. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL

    Es geht auch um den Müll der dabei entsteht.

    Ok statt billig nehmen wir halt günstiger ;)

    LG
     
  4. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Die Geräte sind nicht mehr reparierbar.
    Besonders die elektronischen mit IC's.
    Mit Ball-Grid-Array im 0,2 mm Raster.

    Manche werden sogar schon in der Fabrik weggeworfen.
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Vielleicht entsteht ja daraus wieder günstige Ware....aus bestimmten Ländern!;)

    LG
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo Silverhawk,

    mir geht es ähnlich wie dir, ich kann es auch nicht verstehen, dass man nichts mehr reparieren lassen kann. Nicht nur in der Elektronik, auch anderes wird immer mehr von minderer Qualität hergestellt. Das ist preisgünstig und ein Neukauf "lohnt" dann allemal mehr als eine Reparatur. Von Umweltschutz oder Müll redet da keiner, da wirst du höchstens ausgelacht, wenn du mit solchen Argumenten kommst. :-(

    Wann begann eigentlich diese Wegerf-Gesellschaft und Wegwerf-Mentalität, die wir heute haben? :confused:

    Mir macht auch der Broschürenwahn zu schaffen. Was da für Wälder abgeholzt werden ist kaum einem bewusst. Wenn man sich überlegt, dass die nordamerikanischen Ur-Wälder abgeholzt werden, damit wir damit Zeitschriften erstellen können, die überall rumliegen, oder mit der Post kommen und dann im Müll landen, da stehen mir auch noch die Haare zu Berge.

    Umweltschutz ist nur für ganz wenige ein Begriff, den sie auch in ihrem Leben umsetzen. Reden tun viele davon, danach handeln kaum einer. :-(

    "Nach mir die Sintflut" ist hier das Motto.

    LG Pluto
     
  7. Shalghar

    Shalghar Guest

    Werbung:
    Geräte werden billiger, Strom dafür teurer.

    Geräte werden immer billiger hergestellt, kein Wunder, die Masse machts.

    Guckt man mal in gleiche Geräte unterschiedlicher Baureihen rein ist es erstaunlich, was da alles an Bauteilen einfach durch Drahtbrücken ersetzt wird, im Laufe der "Entwicklung".

    Und das Neukauf nun einmal billiger ist as Reparatur macht man nicht nur über immer betrügerischere Garantiebedingungen sondern auch über Ersatzteilpreise, die bei den gerade im Elektronikbereich immer kürzeren "Halbwertszeiten" schon erstaunliche Höhen erreichen können. Abgesehen davon kann man viele Geräte einfach nicht reparieren. Die Chips werden aufgeklebt oder mit Gerätschaften verlötet, die sich keine noch so etablierte Elektrowerkstatt leisten kann. Immer vorausgesetzt, das überhaupt Ersatzteile und nicht wesentlich teurere Ersatzbaugruppen verfügbar sind.

    Wozu das Ganze? Mal überlegen... Liegt es daran, das "Mundwerbung" mittlerweile nur noch auf Konzerne nicht mehr aber auf Produkte gesehen wird? Liegt es daran, das sich Modellreihen fast schneller wechseln als die Polarität in der Steckdose?
    Und wenn ja, warum?

    Na was wohl? Die Werbung redet ein, immer "aktuell" oder neu"deutsch" "up to date" zu sein, die entsprechenden Verbrauchsgeräte werden in immer schnelleren Updatezyklen auf den Markt geworfen nur um wenige Wochen später für den halben Preis rausgeworfen zu werden weil die neue Ware auch schon in die Läden drückt.

    Mit Gerätequalität, die die betreffenden Dinge grad mal so eben über die gesetzlichen Gewährleistungsfristen bringt (und oft nichtmal das), ist ein stetiger Absatzmarkt erzwungen, wenn schon die Werbung nicht genügend greift.

    Konsumstromschnellen, deren Auswurf den Planeten verseucht. Und es gibt immer noch zu viele Menschen, die auf ihnen Boot fahren und meinen, das wäre ein ausgefülltes Leben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen