1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einzelne Begriffe in Träumen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von *Mina*, 22. August 2006.

  1. *Mina*

    *Mina* Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Hallo Fories!

    Habe eine Frage an Euch: einzelne Begriffe in Träumen - völlig aus dem Sinn gerissen - stellen doch bestimmt auch eine Bedeutung dar, oder? Städte z.B. mit denen man nie zu tun hatte. Die man höchstens vielleicht vom hörensagen kennt. Habt Ihr eine Idee worauf sowas hinweisen könnte oder ist's Zufall?

    Und eine andere Frage: sagt Euch der Begriff HMI etwas?
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Mina


    Dazu fällt mir einiges ein. Nehme mal dein Beispiel die Stadt.
    1.
    du Träumst von den Städten und dein Unterbewußtsein gibt ihn einen Namen, den es dafür passend findet. Wenn du so einen Städtenamen vom Hörensagen gespeichert hast, kommt dieser im Traum als Bezeichnung für diese Stadt hoch.

    2.
    Städte sind Ansammlungen von vielen Häusern. Das Haus im Traum ist deine Seelen-Behausung in diesen Leben mit all seinen ERinnerungen (frühste im Keller), und Lebensabschnitten Etage für Etage aufgebaut.
    Viele Häuser im Traum sehen sind Menschenansammlungen.

    3. Du träumst aus einen Erinnerungsfetzen heraus aus einen vorherigen Leben.
    In einer Stadt, wo du schon mal vor z.B. 200 Jahren gelebt hattest.
    Wenn du denn Städtenamen hast, könntest du darüber meditieren und darin rumspazieren:), nur um die Suche der Straße in der du mal gewohnt hast herauszufinden. Wäre doch schön, wenn du tatsächlich in diese Stadt fahren würdest, die Straße wiederfindest und dich an mehr Details deines vergangenen Lebens erinnern könntest.

    4.
    Wenn dies alles nicht zutrifft, ist der Name der Stadt vieleicht ein Hinweis für eine numerologischer Deutung.

    5. So könntest du auch mit anderen Begriffen im Traum, die in keinen Zusammenhang stehen verfahren.

    Alles LIebe
    ______
    Ma
     
  3. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Hallo ihr Beiden

    ich finde das mit den Begriffen sehr interessant.

    Da habe ich auch gleich eine Frage und zwar hatte ich ein Traum wo ich aus einem Zug der an einem Bahnhof ein Stop gemacht hat das Namensschild des Bahnhofes gelesen. Es war ein wenig falsch geschrieben aber mit etwas rumsuchen und Buchstabentauschen kam ich auf einen Berühmten Personennamen (glaube ein Wissenschaftler wars). Was haben die Bahnhofsnamen zu bedeuten?

    Gruß Cyberspirit
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Nun, Cyber, bei einem Bahnhof gibt es zwei Möglichkeiten: entweder du kommst an oder du verlässt die Stadt. :)
    In beiden Fällen bedeutet es eine Station auf deinem Weg, vielleicht ein Fingerzeig für die Zukunft.
     
  5. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Hallo ihr DREI :liebe1:

    Ich bekomme in meinen Träumen auch häufig Namen, Strassennamen und/oder Städtenamen "zugeflüstert". Das ist immer sehr interessant. Ich versuche dann im Internet nach dem genannten Namen zu suchen, um mehr darüber zu erfahren. In meinen Träumen sind es sehr häufig Vornamen, erst kürzlich stellte mir meine Mutter im Traum einen Mann namens Gordon vor. Über das Internet fand ich heraus, dass es in Schottland einen ganzen Gordon Clan gibt!

    Leider klappt die Kommunikation im Traum noch nicht so recht, das ist wirklich schade. Ich werde aber ganz fleissig weiter üben :)

    Ich wünsche EUCH wunderschöne Träume.
     
  6. *Mina*

    *Mina* Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Dankeschön für Eure Antworten!

    MaTrixx, wow das sind interessante Info's. Was es mit der Stadt auf sich hat weiß ich leider nicht so genau. Es war schlicht und ergreifend nur der Name...
    Monate später lernte ich jemanden kennen, der aus diesem Landkreis kam und demnach das Auto-Kennzeichen dieser Stadt hatte. Ob das damit zusammen hängt? Ist zumindest die einzige Verbindung, die ich zu dieser Stadt habe.

    Uff, mit Numerologie kenn ich mich überhaupt nicht aus. Was ist das und wie hängt das mit Träumen zusammen?

    @ all: Thema Häuser ist bestimmt schon mal behandelt worden, oder? Mich würde nämlich mal interessieren was es mit den ganzen Etagen auf sich hat. Speziell der Eingangsbereich in einem Mietshaus.
     
  7. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    In meinen Träumen steht das Haus für mein Inneres. Der Keller ist das Unbewusste. Kann sein, dass es ein Vorratskeller ist, indem ich Nahrung aufbewahre (geistige Nahrung), oder ein Lager wo alte Erinnerungen lagern, teilweise vielleicht unbrauchbares, einiges das ich irgendwann mal wieder brauchen kann.

    Der Eingangsbereich, da habe ich mir noch nie viel Gedanken drum gemacht.
    Mag sein, dass er den Zugangsbereich zu meinem Inneren darstellt, ist er offen groß hell freundlich????

    Der Speicher ist meinem Kopf zugeordnet.

    Küche, der Ort der geistigen Nahrungsaufnahme!

    Die Personen , die in diesem Haus wohnen, sind meine Persönlichkeitsanteile.
    Die Art wie die Bewohner miteinander umgehen ist die Art wie ich meine Persönlichkeitsanteile empfinde. Lehne ich welche ab, sind mir einige besonders ans Herz gewachsen? Warum, was liebe oder hasse ich an ihnen?

    Wohnzimmer, der Raum meiner Kontakte, wie sieht er aus dieser Raum.

    Schlafrau, der Raum der Entspannung, pflege ich ihn, mag ich ihn, sieht er kuschelig aus oder eher vollgestopft mit irgend welchen Dingen, die dort nichts zu suchen haben.

    Das sind meine Interpretationshilfen.
    LG
    Elke
     
  8. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Ich halte nicht so sehr viel von allgemeinen Aussagen zu bestimmten Begriffen, ich neige eher dazu mein persönliche Interpretatin zu finden.
    Wenn ich einen Städtenamen höre, dann schreibe ich auf was mir dazu einfällt.

    Meinetwegen: Köln
    Köln, große Stadt, viele Gesichter viele Kulturen, sehr alt, Klüngel, nicht erkannt werden, Ort am Rhein
    Dann gehts an die Unterbegriffe:
    große Stadt bedeutet für mich.....
    viele Gesichter bedeutet für mich......
    viele Kulturen bedeutet für mich......

    du kannst weiter in die Tiefe gehen oder bei der zweiten Eben bleiben und daraus dann eine Art Geschichte weben. Sehr schnell wirst du dahinter kommen, was dir dein Traum oder der Traumfetzen sagen will.
    Du erfährst auf diese Weise sehr viel von dir.
    Ist aber zeitauswändig.
    LG
    Elke
     
  9. *Mina*

    *Mina* Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    54
    Danke Elke!

    Zu dieser Stadt habe ich sonst keinen Bezug. Ich weiß persönlich nichts von ihr, nur vom hören anderer. Aber auch das ist nicht viel.

    Im Traum wurde mir der Name gesagt, da war keine Handlung vorweg und nachdem der Name fiel, wurde ich wach. Ist als soll mir das was sagen.

    Ja, zu den einzelnen Räumen fallen mir auch bestimmte Deutungen ein. Weißt Du ob den Etagen/Stockwerke auch eine Bedeutung zugeteilt wird? Keller ist klar und Dachgeschoss auch, aber dazwischen?
     
  10. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Was ist denn in Bezug auf diese Stadt besonders in Erinnerung geblieben, von den Erzählungen anderer. Was spricht dich besonders an, dann denke drüber nach was du als eher nebensächlich betrachtest.

    Die Etagen geben das wieder was du bei Etagen eben empfindest.
    Was würde es für dich beseuten im 1. OG zu wohnen, oder im zweiten oder ganz oben in einem Hochhaus. Was bedeutet es Leute unter oder über dir wohnen zu haben. Setz dich mit DEINEN Assotiationen auseinander.

    Plappe mal drauf los, was fällt dir ein zu 1. Etage???? Oder oben wohnen, wie z.B. "den Überblick haben, auf Leute runter gucken, aus Leute runter spucken, es kann niemand in meine Wohnung sehen, ich bin dem Himmel nah, oder was weiß ich.

    LG
    Elke
     

Diese Seite empfehlen