1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einschulung

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Mrs. Jones, 21. August 2015.

  1. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    In der Mitte
    Werbung:
    In diesen Tagen sind sie wieder... die Einschulungen. Mich wundert es ein wenig, welcher "hype" zunehmend darum gemacht wird.
    Ich kann mich noch ganz gut an meine eigene Einschulung erinnern. Das Aufregendste daran war, die neue LehrerIn und die Klassenkameraden kennenzulernen. Ich fand es komisch, dass ich danach mit dieser Schultüte auf einem Foto posieren sollte, konnte damit nicht wirklich etwas anfangen... aber ok, die Puppe oben drauf hat es dann wieder rausgerissen. Und ansonsten, mir hat es vollkommen gereicht, dass Eltern und Geschwister da waren, wir einen schönen Goulasch gegessen haben (den liebte ich als Kind) und danach gab es viel zuviel Eis. :D
    Mit Oma / Opa, Tante / Onkel, NachbarIn hätte ich aber wirklich nichts anfangen können. Wozu die hätten anwesend sein sollen, hätte ich in dem Alter gar nicht verstanden. Es wäre mir auch ziemlich egal gewesen *g.
    Wie seht ihr das Ganze?
     
    judasishkeriot gefällt das.
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Dass jede Familie den Tag so begehen soll, wie sie es möchte und wie das Kind Freude hat. Ich kann auch vieles, was bei anderen Leuten so abläuft nicht nachvollziehen, muss ich aber auch nicht, geht mich nichts an.

    Für viele Kinder/Familien sind die Großeltern wichtig, weil sie auch in die Kinderbetreuung involviert sind und wirklich zur Familie gehören. Warum sollten sie an diesem Tag nicht mit dem Kind "feiern"?

    Jedes Kind erlebt seine Einschulung anders, und was für dich wichtig oder unwichtig war, gilt nicht unbedingt auch für andere.

    Seltsames Thema! Warum muss ständig (negativ) kommentiert/bewertet werden, was andere Leute leben?

    R.
     
  3. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    In der Mitte
    Das Thema kann man freilich nicht verstehen, wenn man es ausschliesslich aus der Perspektive der Erwachsenen betrachtet.
    Es geht allerdings nicht um Bewertung, sondern um Erinnerung. Möglicherweise kam das nicht klar an.
     
  4. Villimey

    Villimey Guest

    Bei meiner Einschulung waren auch Tanten und Onkel und die Oma dabei.Auch die Nachbarin kam zum Kaffee und Kuchen.Selbst die Feriengäste der Oma saßen an der Kaffeetafel.
    Ich fands schön, dass alle wegen mir und dem Besonderen, dass mir an diesem Tag geschah,da waren.:)
     
  5. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    In der Mitte
    Dann hast du für dich eine tolle Erinnerung daran, und DAS freut mich (y)
     
    Villimey gefällt das.
  6. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    In der Mitte
    Werbung:
    Meine Oma war sowieso immer da. Das ist in einer Großfamilie, die unter einem Dach lebt, so. War für mich normal *g.
     
    Bougenvailla und Bukowski gefällt das.
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Ich denke die Einschulung von *Früher* können wir mit der heutigen nicht vergleichen, was ist heut schon noch so wie früher?

    Aber das *feiern* des Ersten Schultags ist hier wo ich wohne wohl schon des längerem *Gang und Gebe*. Alles werden eingeladen, ein Familienfest wie es früher nur zu runden Geburtstagen oder Taufen gab.

    Selbst die Inszenierungen der Kindergärten in Richtung der Kinder die in die Schule kommen.
    Sie werden hier *rausgeschmissen* wortwörtlich, man nehme sie und schmeisse sie raus.

    Das Feiern finde ich noch garnicht mal so schlimm, gibt ja mittlerweile auch den Haloween zu feiern, den gab es hier früher nicht,
    früher da ging man in die Kirche zum Erntedank und brachte Obst und Lebensmittel als Gabe, die dann verteilt wurden unter Bedürftigen.

    Viel schlimmer finde ich die Listen von den Schulen für die Einkäufe des ersten Schulklassen,
    ich will das garicht ausführen:sick:
     
    Anevay gefällt das.
  8. Villimey

    Villimey Guest

    Das stimmt, ich erinnere mich gern an diesen Tag, und ich kann sogar noch die Aufregung fühlen, wenn ich daran denke.
    Was mir im letzten Jahr ein wenig seltsam vorkam, war die Masse der Geschenke bei der Einschulung der Tochter einer Verwandten.Diverse Tuschkästen und Federtaschen,unzählige Packungen Stifte flogen unbeachtet durch die Gegend,von einem Haufen Süßigkeiten ganze zu Schweigen.
    Das war früher anders.Da haben sich die Leute irgendwie abgesprochen,wer was schenkt.Naja,früher war eh alles besser.:p
     
  9. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    In der Mitte
    Rausschmeissen? :cautious: Finde ich nicht wirklich mitfühlend. Hoffentlich können die Kinder darüber lachen.

    Jaa, diese Listen, wo alles genau aufgeführt ist, welche Heftgröße, welcher Stift... :D, aber die Lehrer meinen es ja auch nur gut.
     
  10. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    In der Mitte
    Werbung:
    Ops, das finde ich Schade... nicht mal dekadent, denn zuviel Geld muss nicht mal einer von den Beteiligten haben. Keine Absprache untereinander, trifft es wohl eher *denk. Wozu haben heutzutage eigentlich alle Handys, wenn sie keiner nutzt?
     
    Villimey gefällt das.

Diese Seite empfehlen