1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einschlaf-und Durchschlafstörungen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Daniela1507, 25. November 2009.

  1. Daniela1507

    Daniela1507 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Weis jemand kleine Hilfsmittel gegen Einschlaf-und Durchschlafstörungen?

    Lg
    Daniela
     
  2. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Schlafkräuter: Baldrian, Lavendel, Hopfen, Melisse, Orangenblüten.

    Baldrian nehme ich selbst, von Orangenblüten habe ich schon kleine Wunderberichte gelesen.

    Dann gäbe es noch Heilsteine: Aventurin, erleichtert das Einschlafen, auch wenn man nachts wach geworden ist. Amethyst verbessert die Schlafqualität, allerdings hat es ein paar Tage Anlauf, in denen der Schlaf erst mal unruhiger scheint.

    Auch helfen sollen Charoit und Achat (bei beiden schlafe ich aber eher schlechter). Jeder reagiert letztlich anders.
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ursache suchen und beheben.
     
  4. Liandra

    Liandra Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Hallo, ich habe auch schon so einiges ausprobiert.
    Mir hilft inzwischen am besten ,wenn ich am frühen Abend eine Tasse Melissentee trinke und dann 1 Std. bevor ich zu Bett gehe ,den Tee Calli Night.
    Der Tee ist leider nicht ganz so einfach im Laden zukaufen. Naja, das klingt jetzt komisch, aber ich will auch keine Werbung für diese Firma machen, das ist nicht mein Ding.
    Ist ein Tee aus chin.Heilkräutern, absolut harmlos,aber sehr gut wirkend.
    Eine Stunde nach dem Trinken,werde ich schon leicht schläfrig und sehr ruhig.
    Meist schlafe ich dann auch schnell ein, wenn das dann trotzdem mal der Fall ist,das ich durch langes Lesen oder einem stressigen Tag noch länger wach liegt, ist es sehr beruhigend für mich das ich weiß, wenn ich irgendwann einschlafe, dann schlafe ich aber wie ein Stein und wache sehr erholt auf.
    Ich kann ihn nur empfehlen.

    vg Liandra
     
  5. Lilatag

    Lilatag Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Zuhause
    Mit psychologischen Hilfsmitteln:

    Mit leiser Musik einschlafen.

    Evt. ein kleines, gedimmtes Licht brennen lassen, fördert das Gefühl von Geborgenheit. Und das Licht ruhig die ganze Nacht brennen lassen - wenn Du aufwachst ist es eine Hilfe.

    Atmen. Jedes Ausatmen zählen. Aber rückwärts von 10 bis 1. Stelle Dir jede Zahl vor Deinem geistigen Auge vor. Bei 5 könntest Du evt. schon eingeschlafen sein. Wenn nicht, nochmals durchlaufen.

    Viel Erfolg.
     
  6. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Werbung:
    sehr gute idee.. ich habe auch immer probleme mit dme einschlafen.. in letzter zeit zumindest. ich stell immer den timer beim tv ein!!
    so auf 2 std und lass die stehlampe gedimmt brennen!!

    baldrian nacht hilft mir nicht.. habe ich zuletzt ne tablette genommen...
    kamma ja auch 2 nehmen oder?? ist ja pflanzlich...
     
  7. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Dosierung von Baldrian: grundsätzlich baut Baldrian seine Wirkung auf, nach einigen Tagen regelmäßiger Einnahme wirkt er erst richtig gut. Macht dabei aber nicht süchtig.

    Man sollte sich dabei schon an den jeweils angegebenen Dosen auf dem Beipackzettel orientieren, evtl mit der doppelten bis dreifachen Menge experimentieren. Habe ich auch gemacht, man findet dann schon seine optimale Menge.

    Aber bei totaler Überdosis macht Baldrian hektisch und Brüllwach. Wenn Du nach Baldrian in hoher Dosis den Zustand erreichst, weißt Du sicher, dass es zuviel war.
     
  8. elfe7

    elfe7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    4.663
    Hallo
    Versuch es mal mit einen Chalcedon untern Kopfkissen
    oder ein Galaxyit der ist auch schlafförderd
    alles liebe
    elfe7
     
  9. renate9898

    renate9898 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Hallo!

    Eventuell könnte man den Schlafbereich optimieren. Ruhige Raumgestaltung, dezente Farben, nix zu buntes, keine Dinge/Bücher.. unterm Bett, Bettwäsche in Erdfarben (gelb, braun, beige, zartorange,) möglichst keinen Spiegel im Schlafbereich, eventuell einen ''ganz normalen Stein'' neben/unter das Bett.

    Alles Liebe
    Renate
     
  10. SabiMa

    SabiMa Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    308
    Werbung:
    Ich hatte auch Schlafstörungen vor ein paar Jahren, ich stand immer Nachts auf und dann konnte ich nicht zurückschlafen usw., Ich war dann beim Heilpraktiker und hat mir ein Tee gegeben das ich bevor ins Bett ging trinken musste und seitdem habe ich keine Probleme mehr.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen