1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einsamkeit und Verlustangst

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von destiny27, 3. Januar 2010.

  1. destiny27

    destiny27 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Baden
    Werbung:
    Hallo
    nun ich leide an ganz starker verlustangst, wahrscheinlich so stark dass mich alle meine partner verlassen haben?!
    ich weiss es nicht es wird sich am montag mal herausstellen, denn da beginne ich mit der Psychotherapie , ein teurer spass aber dringend nötig
    nun es ist auch die einsamkeit die mich so traurig macht, zum glück hab ich meinen hund
    ich habe auch freunde, trotzdem wenn wir unterwegs sind fühle ich mich einsam
    mein partner fehlt mir so sehr...
    ich hoffe dass die therapie hilft
    nur was kann ich selbst noch tun um die negativen gedanken los zu werden?

    lg
     
  2. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Hallo Destiniy!

    Haha, Du hast ja nicht nur ein Thema mit Einsamkeit und Verlust, Du bist ja auch noch tierisch ungeduldig. Herrlich. :roll:
    Guck mal auf den Kalender: Sonntag.
    Guck mal auf den Tacho: 14:13 Uhr. :D

    Du bist schon fast bei Deinem Therapeuten und jetzt wirst so hibbelig, dass Du unbedingt jetzt schon arbeiten willst? Mach' Dir doch einen schönen Tee, vielleicht vorher noch einen Schneemann bauen und morgen geht's dann richtig los. Die paar Stunden machen den Kohl jetzt auch nicht mehr fett, oder?

    Lieben Gruß
    Andreas
     
  3. destiny27

    destiny27 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Baden
    ich bin halt schon mal sehr ungeduldig...da ich schon so lang auf besserung hoffe bzw. gerne wissen würde was ich tun kann!

    schneemann bauen kann ich nicht , wir haben keinen schnee :)
     
  4. Serlex

    Serlex Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.197
    So fühle ich mich auch ich sag dir eins therapien bringen rein gar nix das sind alles halsabschneider,ich fühle genau das gleiche bei mir ist das selbe Therapeuten erzählen dir alle das gleiche sitzen da und hören zu schreiben auf und kommen mit tipps auf die du auch gekommen bist und zwar von alleine du sitzt da paar stunden quatscht sie voll was bringt es dir ?
    Du kannst über deine probleme reden das kannst du auch mit einem Freund oder einer freundin.Sinnlose zeit und geldverschwendung meiner meinung nach da kannst du gleich deine freunde dafür bezahlen das du mit ihnen reden darfst ich will jetzt nicht dich von eine Therapie abreden oder so etwas.
    Das ist mir egal was du tust oder auch nicht ich äußere nur meine meinung

    L.g
     
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    hallo desteny,

    du wirst während der ganzen Therapie selbst tun müssen.
    Denn niemand wird dir die Lösung auf dem Silbertablett reichen.
    Die musst du dir erarbeiten.

    So wie Serlex schrieb, der Therapeut macht ja nix, stimmt nicht ganz.
    Er führt und begleitet dich einen langen und schwierigen Weg, den du erarbeitest und gehen musst.
    Und bei jeder schwierigen Hürde ist er da und bohrt im Stillschweigen immer tiefer in dein Inneres, bis du angelangt bist, dort wo alles begann.

    Ja er sagt dir nicht was du machen musst und er sagt dir auch nicht warum etwas so ist.
    Da kommst du von allein drauf.

    Wünsche dir viel Erfolg und sei nicht so ungeduldig, alles braucht seine Zeit.

    LG
    flimm
     
  6. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Destiny

    Dein Problem ist die Isolation - kommt von einem ehemaligen Partner von dir
    Da sollte der Therapeuth ansetzen.

    Wünsche dir alles Liebe!
    lg Dieter
     
  7. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    ICh war auch 3 jahre in therapie!
    es hat mir sehr geholfen muss ich sagen! bis zu dem zeitpunkt an dem sie vorbei war..
    jetzt geht die alte leier wieder von vorne los!
    ich will dir keine angst machen.. aber bei mir blieben all die sachen hängen, so lange ich in therapie war.. heute weiß ich die worte auch nocht die ich gesagt bekommen habe.. aber ich kann es nicht mehr umsetzen.. das ganze ist jetzt erst mal 9 mon her....
    aber geh hin, probiere es aus!!!

    bin auch sehr eifersüchtig... und es wird mir manchmal sehr zur last...
     
  8. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    wie war denn nun die erste Sitzung mit dem Therapeuten?
    Den Satz, den Du hier oben sagst, finde ich sehr weise, Du weisst dass Du mit dem konfrontiert wirst was Dein Problem ist, wir gehen alle durch diese Phase der Verlustängste und es ist nur eine Frage der Zeit bis Du es mit äusserer Hilfe ablegen kannst, ein Teil des Weges ist durch Deine Einsicht schon gemacht.....:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen