1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eins mit der Unterbewusstsein

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Voyager40, 23. April 2011.

  1. Voyager40

    Voyager40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Kann man mit dem Unterbewusstsein eins sein?

    Ich glaube das der Unterbewusstsein viel mehr Macht hat
    als alles andere auf der Welt.

    Der Bewusstsein dagegen ist wie eine null.
    Wer steuert im grunde genommen wen?
    Ist es der Bewusstsein oder der Unterbewusstsein?

    Der Unterbewusstsein ist weitaus mehr in der Lage Dinge zu tun
    als das man glaubt.
    Aber wie kommt man zu dem Schlüssel, um es in Gang zu setzen?
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Voyager,

    die meisten Menschen sind sich weniger bewusst und leben viel mehr unbewusst, als man meinen mag.

    Bewusstheit muss man erst lernen. Dann kann man über sich selbst reflektieren.

    Wenn du träumst, kommst du an unbewusste Bereiche heran.
    sinnvoller wäre die Frage, wie man sich dem unbewussten bewusst werden kann. Glaubenssätze z.b. sind unbewusste Raster, die unser Leben vorgeben, ob es uns gefällt oder nicht. ABER: wir können uns derer bewusst werden und sie abändern.

    lg Pluto
     
  3. martin.m

    martin.m Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    151
    Ort:
    50km westlich von Nürnberg
    @ Voyager40

    >>Kann man mit dem Unterbewusstsein eins sein?<<

    Ja, dann aber hört für uns das zu existieren was wir „die Welt“ nennen. So lange wir uns in der Polarität [Raum und Zeit] befinden [sie wahrnehmen], wird auch das Bewusstsein polar sein, den das Bewusstsein ist es, was das, was wir Realität und Wirklichkeit nennen, erschafft.



    >>Ich glaube das der Unterbewusstsein viel mehr Macht hat als alles andere auf der Welt.<<

    Das Universum ist in Ordnung und im Gleichgewicht. Die Kräfte sich ausgewogen. Durch Ablehnung und Verdrängung wird allerdings ein Pol „mächtiger“, die Bedrohung größer und der Widerstand „dagegen“ noch heftiger. So will das lichte Bewusstsein noch bewusster werden, ohne auch die dunkle, unbewussten Seite „einer und derselben Medaille“ als gleichwertigen Partner anzuerkennen.




    >>Der Bewusstsein dagegen ist wie eine null. Wer steuert im grunde genommen wen?Ist es der Bewusstsein oder der Unterbewusstsein?<<


    Pol und Gegenpol sind untrennbar miteinander verbunden, sie beeinflussen sich gegenseitig und sie bedingen einander. Der Beobachter beeinflusst immer das Beobachtete und somit auch das daraus entstandene Ergebnis. Bewusst und unbewusst. Ohne Pol und ohne Gegenpol gäbe es diese Welt nicht. In der Polarität kann ein Ziel nur durch das Erreichen des Gegenpols erlangt werden.Einatmen können wir immer erst dann, wenn wir ausgeatmet haben. Genau so können wir niemals »krank werden«, ohne zuvor erst »gesund gewesen« zu sein. Das Universum ist in Ordnung und im Gleichgewicht.



    >>Der Unterbewusstsein ist weitaus mehr in der Lage Dinge zu tun als das man glaubt. Aber wie kommt man zu dem Schlüssel, um es in Gang zu setzen?<<

    In dem wir uns auf unserer Reise durch unbewusste Landschaften unserer Seele als beide Pole [Licht, bewusst=Ich und Schatten, unbewusst=nicht Ich] selbst erleben. Dann werden wir erfahren, dass Alles was uns berührt [uns begegnet] auch von uns berührt wird, ja ein Teil von uns ist [„auch Du bist Ich“], so wie auch wir ein Teil dessen sind [„ich bin in allem“]. Diese Erkenntnis ist einer der Schlüssel....

    Liebe Grüße
    Martin
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Bewusstes und Unbewusstes sind nicht Gegensätze - sie sind sogar dasselbe, nur halt unterschiedliche Grade davon. Das Bewusstsein ist nichts anderes als die Spitze, der Gipfel des Unbewussten
     
  5. Ayatala

    Ayatala Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    591
    Hi,

    wenn du alles wahrnehmbare, als ganzes, so akzeptierst wie es ist, in dir immer das gleiche gefühl ist, egal was im äusseren ist, dann bist du eins mit deinem unbewussten.

    Warum sollte das unbewusste, das gefühl hinter den gedanken macht haben ?
    Es sind doch nur gefühle.

    Das unbewusste steuert das bewusste, vorlieben entscheiden.

    das unbewusste kann garnichts tun, ausser bestimmte wahrnehmungen mit einem gefühl aufgrund einer erfahrung, meist einer nutzerfahrung, zuordnen.

    Der schlüssel kommt aus den religionen, gleichmut.

    Grüsse
     
  6. holotropic

    holotropic Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    33
    Ort:
    tief drinnen in mir
    Werbung:
    Instinkt = erste, unterste stufe, die welt der tiere, alles auf körperlicher ebene,

    Intellekt = mittlere Stufe. die Gegenwart, mit dem Verstand können wir alles erfassen, unser Beobachter in uns..

    Intuition = höchste Stufe

    Wenn der Körper spontan funktioniert, spricht man vom Instinkt.
    Wenn die seele spontan funktioniert, spricht man von Intuition.
    Sie sind sich ähnlich und doch sehr weit voneinander entfernt.

    Instinkt gehört zum Körper, dem grob Materiellen;
    INTUITION gehört zur Seele, dem Subtilen.
    und zwischen beiden befindet sich unser Verstand, der Experte, der niemals spontan funkt.
    Verstand bedeutet Wissen, wissen kann niemals spontan sein.
    Der Instinkt ist tiefer als der Intellekt,
    die Intuiton ist höher als der Intellekt.
    Beide stehenjenseits des Intellekts, und beide sind GUT!

    :rolleyes: Warum interessiert dich das "eins-sein mit dem Unterbewussten" überhaupt???
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo holotronic,

    Instinkt und Intuition werden uns aberzogen. Intellekt wird uns anerzogen. Wie kommst du dazu sie auf verschiedene Stufen zu stellen? Der Intellekt ist bewusst, Intuition und Instinkt nicht, sie sind unbewusst. Wie kommst du dazu alle drei "in einen Topf" zu werfen?

    lg Pluto
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    hallo fisti,

    wenn das Bewußtsein die Spitze ist, dann sind das Bewußtsein und das Unterbewußtsein Gegenüberliegend.

    also sind es zwei Pole, das eine bedingt das andere.

    LG
    flimm
     
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Hallo prokop,

    Genau so sehe ich es auch.
    Sehr schön erklärt :thumbup:

    LG
    flimm
     
  10. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    ich bin zwar nicht Fist,aber warum sollen es zwei Pole sein- gegenüberliegend?
    Es ist das gleiche Bewusstsein, nur eben unbewusst. Unbewusstes Bewusstsein sozusagen. Macht in etwa 90% aus und steuert uns
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen