1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

einlassen ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Maraiah, 15. September 2005.

  1. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Werbung:
    ... sich auf jemanden einlassen können oder auch auf etwas ...


    könnt ihr das ? kennt ihr menschen, die das nicht können. woher kommt das, wenn man sich nicht einlassen kann ?

    kann man das irgendwie lernen ?
     
  2. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    ich sag lieber sich öffnen ;),

    fast die ganze menschheit kann es nicht,
    spielen lieber s/m und lieben vorstellungen statt
    dem was da ist.

    ja, (selbst)erkenntnis, (selbst)liebe, spiritualität
    der rest kommt von selbst :)

    me lernt das gerade :daisy:
    :blume:
     
  3. esperanto

    esperanto Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Schweiz
    hi mara,

    ich konnte mich (früher) fast nie auf jemanden einlassen.
    bis ich damit begonnen habe, die fehler nicht (immer) nur bei den anderen zu suchen.

    hm, nun ja...,
    trotzdem kann ich es heute auch noch nicht so gut.

    wie man es lernt?
    vertrauen vielleicht?
    ich weiss nicht. ich kann es ja auch nicht so gut.

    die meisten aber können es bei mir, sich einlassen.

    wahrscheinlich gebe ich meinerseits auch nicht soviel darauf. ich will nichts - gebe mein möglichstes.
    thats it.

    woher das stammt?
    hmm... skeptiker? schlechte erfahrung?
    ...ne, das ists wohl nicht!

    eigentlich ist ists mir egal.


    morgen kommt meine freundin aus den ferien zurück. auf sie kann ich mich einlassen. hmm, oder... ich weiss nicht so genau...? (ich freue mich aber trotzdem auf sie!)

    im oktober zügle ich ins marzili. sehr geile wohnung. aber leider mit gas-herd.
    kann ich dem vertrauen? gas? ...

    morgen hab' ich zu dem meinen freien tag. ich fahr dann irgendwo hin. mit einem etwas älteren auto. kommt das gut?


    ahh mann. mir ists egal. ich scheiss' drauf.

    (sorry mara für diese kurze störung!)

    schönen tag noch!

    esperanto
     
  4. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    sich öffnen und einlassen ist dasselbe, sagst du ?

    nein wyrm. das glaube ich nicht. ich bin ein sehr offener mensch, aber mich einlassen empfinde ich als etwas anderes. interesse am anderen, an seinen bedürfnissen ... einlassen hat was selbstloses, finde ich. sowas wie, das ich als person in den hintergrund trete und das "du" darf ins rampenlicht, sozusagen ...

    was meinst du ?

    offenheit ist doch eher, wenn das "ich" ins rampenlicht tritt und man sich zeigt ... sich jemandem öffnen heißt ihn reinschauen zu lassen ...
    aber es bedingt sich vielleicht ?

    kann ich mich nur da einlassen, wo jemand mich auch einlassen möchte ? :)

    danke wyrm :blume: :kiss3:
     
  5. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    kein problem, esperanto. dein post gefällt mir sehr gut.

    egal ist schon gut, aber ich empfinde dieses sich nicht einlassen als "arm sein" "isoliert sein" - als distanz ... ich fühle, dass da die liebe nicht fließen kann, wenn ich mich nicht einlasse auf andere.
    dann bin ich nur in mir selbst und lasse den anderen außen vor, weil ich nichts über ihn weiß ... zb.

    also einlassen ist für mich auch ein "interesse" am anderen zeigen - also nachfragen, zuhören, und über das was gesagt wird auch nachdenken. andere meinungen akzeptieren, bzw. auch mal nachvollziehen wollen ...

    der rest deines posts sind situationen auch, auf die man sich einlassen kann. das kann ich auf verschiedene weise tun - oberflächlich, so dass ich nur peripher davon berührt werde oder ich kann mich tief, mit allen sinnen auf etwas einlassen ...

    da fällt mir spontan mal wieder der gute alte sex ein. sich einlassen bedeutet da sinnlichkeit, erotik. oberflächlich gesehen ist es das rein-raus-spiel ...
     
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    ich finde Wyrm hat da schon recht mit dem öffnen - denn einlassen hat doch etwas von her-einlassen oder? Wenn sich der andere öffnet kann er mich hereinlassen und wenn ich mich öffne kann ich den anderen hereinlassen. Aktiv von mir kann ich dazutun daß ich mich auf die Ebene des anderen begebe, auf der der andere ist, damit man sich auch versteht.

    Liebe Grüße Inti
     
  7. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    ja - ich denke auch - es bedingt sich ...


    war mir nicht so klar. danke euch beiden ;)
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    hi mara,

    für mich schwingt das im sich öffnen/offen sein mit.
    ;)

    da ist für mich kein rampenlicht, weil beide "gleich gültig" sind.
    bzw. beide stehen im rampenlicht aber mein fokus liegt dann beim alter.
    (ich gebe meinem gegenüber meine ganze aufmerksamkeit)
    meinst du den fokus der egozentrik aufheben? dem stimme ich zu.
    sonst klappt das net :D

    das was du als einlassen bezeichnest ist für mich empathie/mitgefühl. (ich versetz mich buchstäblich in den anderen hinein)
    ich empfinde das nicht als selbstlos, ohne selbst geht das net *g*
    und es basiert auf achtung und aufmerksamkeit :)

    ich kann mich so weit auf den anderen einlassen,
    wie ich selbst offen bin.

    ich glaube dieses sich einlassen ist nur begrenzt möglich,
    bis man sich selbst kennt und echt ist.

    wenn ich mich selbst nicht kenne, d.h. irgendwelche bilder/vorstellungen
    von mir habe, die nicht echt sind, projeziere ich das automatisch ins aussen
    (es ist immer erst selbstreflektion dann projektion).
    solange ich mich nicht selbst kenne, bin ich mir selbst gegenüber nicht offen.

    für mich ist deshalb offenheit die basis für mitgefühl,
    für sich auf jemanden einlassen.

    grüsslis,
    wyrm :)
     
  9. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Hi Inti :),

    andererseits kann ich auch in menschen die zu sind hineinfühlen
    (ist nicht schön), es gibt einfach keine geschlossenen türen.

    ich denke erst wenn beide offen sind , wird es möglich die ich/du grenze
    in zwischenmenschlichen beziehungen aufzuheben und ein gefühl
    tiefster einheit und verbundenheit in liebe zu erleben.

    Grüsslis,
    Wyrm :)

    (noch schnell grüsslis reineditiert hab :D)
     
  10. cruzer

    cruzer Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    naja.. ausser blödsinn fällt mir da nix ein *g* ..

    .. aber ich finds gut dieses thema mal in den raum zu stellen ;)

    .. glaub viele würden dieses thema verdrängen, bzw um keine lösung bemühn

    kompliment!

    .. kann nur aus eigener erfahrung sprechen.. was hilfeleistungen, dem gegenüber angeht .. (in welcher beziehung auch immer) .. lass ich mich natürlich mit ihm/ihr ein.. mir liegen meine mitmenschen einfach am herzen ;)
    wer weiß.. vl ensteht ja daraus irgendwie eine feste, ehrliche freundschaft.. (wäre auch mal zu definiern *gg* )
     

Diese Seite empfehlen