1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einklein wenig aus der göttlichen Ursprache

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von luzifer, 4. Dezember 2005.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :)

    .. vor dem Turmbau zu Babel.

    Schwert

    So ... erst mal frei Haus ohne mir einen Kopf zu machen ....

    Begreifen aus heiligem Geist erwacht (er) in der Welt Deiner Erscheinungen

    Schon interessant nicht wahr ?
    Nun zum mathematischen Inhalt und somit zu seiner wirklichen Bedeutung
    in der Schöpferkraft in der deutschen Sprache = Schwert

    300-300-70-200-400 = 1270 > =
    Gott (1000) Denken (200) aus der Quelle ( 70) in der Quers. 3 der Einheit ( AllEinsSein )

    So weiter ...

    300 = Heiliger Geist, göttlicher Geist, Begreifen usw.
    70 = Quelle, Augenblick, aktives Nichts usw.
    200 = rationale Logik, Denken usw.
    400 = Erscheinung, wahrgenommenes usw.

    So daß ward jedoch nur lediglich der äußerliche raumzeitliche Wert,
    wenn dem die Vokale entnommen, also minus 2 " e " entfiele nur die
    Quelle .. und schon hätten wir die reine Sicht aus dem Geist außerhalb
    unseres raumzeitlichen 4D.

    So nun gibt s auch noch den vollen Wert, verborgenen Wert, den Atbash
    Wert und gar noch einen Schemwert ... ich möchte hier nu jdoch nur noch
    den vollen wert ausführen.

    Somit statt 300-300-70-200-400 = 1270
    ....... eben 360-360-130-510-406 = 1766 entsteht

    1766 = Gott (1000) voll bewusste sich selbst inkarnierende Existenz (700)
    ......... in raumzeitlicher (60) Verbindung (6) ....
    so und die letzten 2 Ziffern = 66 sind nicht rein zufällig Deine menschliche DNS.

    Quers. daraus = 20 ... gewiß nicht zufällig Dein Unterbewusstsein werter Leser dieser Zeilen.

    So weiter ...

    360 = göttlicher Geist im raumzeitlichen ( 4t Dimension, in der du werter Leser Dich befindest )
    130 = Der nomale Mensch im Nadelöhr (100) der treibenden Kraft = Licht ...
    ... ( doch Achtung das Licht ist nichts weiter als wie Deine materiellen wahrgenommenen
    Erscheinungen aus Deinem eigenen Geisteslicht in Dir Selbst ... Du bildest Dir nur verdammt
    real ein in einer handfesten Materie zu sein, in der dir ein Schlag mit dem Hammer
    auf den Kopf sehr weh tun würde. ) in der Quers. 4 in einer Öffnung ...
    510 = intuitiv wissenden aktive Existenz aus bewusster Quelle ( 500 )
    ........ ist Gott in seiner Erscheinung als bewusster Mensch ...
    ( Doch Achtung, ein normaler Mensch ist das net ... der wäre 100, und
    steckert im Nadelöhr des Lichtes der Materie ) in der Quers. 6 etwas verbindendes.
    406 = Erscheinung (400) einer Verbindung (6) bzw. eine Verbundenene
    .... bzw. in 4 + 6 = eine zu verbindene Erscheinung so sie nicht zufälliger
    weise auch in JHWH = 10-5-6-5 = 5 + über die 6 als 5 + 5 = Adam & Eva
    = 10 = ein bewusster Mensch = Adam Kadmon = ein Gott vorliegt.

    Und genau dieser ominöse JHWH bist Du selbst lieber Leser dieser Zeilen
    hier ... wenn du also Deine Eva = Deinen eingebildeten materiellen Körper
    aus Deinem eignen Geisteslicht in eine Einheit führst wirst du ein voll bewusster
    Mensch sein = eben schlichtweg ein Gott sein ... denn aus einem Enosch
    = unvolkommener Mensch entstünde ein volkommener, der jetzt noch ein
    Golem = Eine Einheit (3) in der Hölle (ol=lo) aus der Quelle (70) der Zeit (40) ist,
    kurzum ein wahrlich lebender Toter ... ein Zombie eben.

    Lieben Gruß - Luzifer -

    :baden:
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Lieber Luzi,

    was mich bei deinen (durchaus eindrucksvollen) Numorologieinterpretationen stutzig macht ist, dass du die Begriffe deutscher Sprache verwendest. Ich könnte mir die Mühe machen und das Wort Schwert in 10 anderen Sprachen raussuchen. Dann wär die Sache für mich richtig spannend, wie unterschiedlich die Ergebnisse der Bedeutungen ausfallen.
    Sollen wir das Spiel mal ausprobieren? Ich suche dir einen Begriff in verschiedenen Sprachen und du wendest dein Wissen drauf an. Ja?

    lg Kalihan
     
  3. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Dies hab ich aus deiner Adventsansprache rauskopiert.
    Nun sag, welches ist die göttliche Ursprache?
    Hebräisch? aber auch das Sanskrit gilt als heilige Sprache, in der jeder Buchstabe Zahl und Bedeutung hat... Wäre dankbar um Erleuterung...
    lg Kalihan
     
  4. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Luzifer??
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :rolleyes:

    Das mathematische in jeder Sprach, welche Sprache ist da letzlich
    in etwa gleich .... ob das Ding nun NUN oder 50 oder N heißt ist da wuescht.
    Doch im Ursprung ward die Zahl NUN ... es ward kein Buchstabe sondern Zahl.
    Von dem Aleph (1) bis hin zum Tav (400) über dasEndZadi (900) bis zum Eleph (1000)
    Dummerweise sind erst nur die Zahlen bis zu 400 in unserer Ebene ausdrückbar...
    doch vergeht die Welt auch 500 ausdrückbar.

    Lieben Gruß - Luzifer -

    :rolleyes:
     
  6. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Zum Beispiel das Wort Friede

    im germanische Sprachraum
    holländisch vrede
    schwedisch fred
    engl. peace (eigentl. in diesem Fall romanischer Ursprung)
    gut romanische Sprachen
    französisch la paix
    spanisch la paz
    (port. a paz)
    iralienisch la pace
    lateinisch pax

    türkisch barıs
    Da kommen doch jedes Mal andre Zahlen raus. Erklärs mir bitte nochmal... Danke!
    lg Kalihan
     
  7. Déguórén

    Déguórén Guest

    ...bin leider nicht so sprachbewandert. Aber mir fallen noch ein:
    -russisch: mir
    -chinesisch: hé píng

    :)
     
  8. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    könnt ihr mir persönlich vielleicht ein paar einfache bücher zur nummerologie verraten. ich steh ganz am anfang und hab noch kaum erfahrung, möchte aber mal ganz jungfräulich, ohne grosse komplikation reinschnuppern.

    :danke:
     

Diese Seite empfehlen