1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

einjährige Tierkommunikation- und Tierenergethik-Ausbildung in Wien

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Sequina, 2. Juli 2009.

  1. Sequina

    Sequina Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Die Ausbildung ist für alle gedacht, die Tiere lieben und Mittel kennen lernen möchten, Tiere durch geistige Energiearbeit zu unterstützen: Tierbesitzer und -innen und Menschen, die Tierkommunikation und/oder Tierenergethik professionell (haupt- oder nebenberuflich) anbieten wollen.

    Beinahe alle Techniken, die Teil der Ausbildung sind, können sowohl in der Arbeit mit Tieren, als auch mit Menschen genutzt werden. Sie dienen ebenfalls als Mittel und Wege zur spirituellen und geistigen Weiterentwicklung.

    Jeder Mensch hat das Potenzial, mit Tieren zu kommunizieren und geistig mit ihnen zu arbeiten. Meist werden diese Fähigkeiten allerdings im Laufe des Lebens vergessen bzw. vergraben, weil sie nicht unterstützt werden. Entsprechende Bewusstseinsarbeit kann dazu beisteuern, dieses innere Wissen wieder zu entdecken.

    In der Ausbildung werden neben der Theorie viele praktische Übungen gemacht, um das Erlernte sofort anzuwenden und zu festigen. Weiters ist Selbsterfahrung ein wichtiger Teil der Ausbildung.

    Modul 1: Tierkommunikation
    Modul 2: Grundlegende Techniken der geistigen Energiearbeit mit Tieren (Aura- und Chakrenarbeit, Spiegelarbeit, Meditationen mit Tieren, Arbeit mit dem inneren Kind uvm.)
    Modul 3: Fortgeschrittene Techniken der Tierenergethik (Reinkarnationsarbeit, integrativ-ganzheitliche geistige Energiearbeit auf allen Ebenen, Arbeit mit Lichtwesen, Ethik, rechtliche Rahmenbedingungen der Tierenergethik in Österreich uvm.)

    Hinweis:
    Tierenergethik kann und will keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen. Es werden keine Diagnosen gestellt und keine Krankheiten therapiert. Es handelt sich um eine ausschließlich geistig-energetische Herangehensweise zur Harmonierung des Energiesystems.

    Nähere Informationen gibt es auf meiner Website: www.tierenergethik.at
     

    Anhänge:

  2. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Da muss ich mit www.tierenergie.at kontern. Diese Ausbildung mache ich gerade.
    Da ist der Basiskuers von TK bereits beinhaltet.
     
  3. Sequina

    Sequina Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Wien
    Liebe Klothilde,

    super, dass du die Ausbildung bei Martina machst! Was ich von ihrer Methode mitbekommen habe, gefällt mir sehr gut, auch wenn ich anders arbeite... Jeden spricht einfach etwas anderes an und jeder hat einen anderen Zugang. Schön, dass es inzwischen diese Vielfalt gibt! :)

    Alle Liebe, Barbara
     
  4. bluebody

    bluebody Guest

    Ja, das kann ich bestätigen.
    Meine Ausbildung war noch wieder ein wenig anders..:)
    Ich habe mir mal Deine Kurse angeschaut -
    sehr schön, wie sie sich langsam aber stetig aufbauen...

    Es ist immer gut, wenn es mit der Arbeit an sich selbst beginnt...
    Wir haben auch erst später mit der eigentlichen Tierkommunikation begonnen - und ich finde es im Nachhinein sehr gut...obwohl ich damals auch ungeduldig gewesen bin....:D

    LG blue
     
  5. Sequina

    Sequina Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    @blue: danke für dein feedback. ich finde die selbsterfahrung und das erleben eigener themen auch extrem wichtig, sonst ist es meiner meinung nach nicht möglich, ein tier optimal zu unterstützen!

    alles liebe, barbara
     

Diese Seite empfehlen