1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einheit – Vielheit, Freier Wille, ein paar Gedanken....

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von abrahadabra, 29. März 2008.

  1. abrahadabra

    abrahadabra Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    695
    Werbung:
    Angespornt durch die vielen Gespräche hier in letzter Zeit, ein kleinen Beitrag meinerseits.
    Würde mich mal interessieren was die Forumsgemeinde dazu meint:

    Viele sprechen hier von der Einheit der Dinge und Gott etc. und sagen im Gegenzug Dualität wäre etwas „schlechteres“/tieferes. [Nicht alle!!!] Aber jedenfalls kommt es MIR so vor. (Bsp: Schwarz - Weiss)
    Ich frage mich also, ist nicht gerade dieses Denken der Ursprung jeglicher Trennung?

    Wenn alles Einheit ist, dann gibt es keine Zwei, und rein theoretisch kann man an seiner Situation nie etwas ändern, da alles Wille der Einheit ist.
    Weitergedacht führt das dazu, dass man sich selbst nicht befreien kann, da man gar nicht befreit werden muss, weil man gar nie getrennt war!

    Klar, für Kommunikation braucht es die Zwei, die Drei damit Vergleich möglich wird, die Vier für räumliche Beziehungen, und so weiter…

    Wenn aber alles aus einer Quelle stammt, somit auch eine Quelle ist, kann ich mich nirgendwo anders befinden, als dort wo ich gerade bin. Was soviel bedeutet wie es existiert gar kein Freier Wille.

    Ist damit ein magischer Weg oder ein WEG allgemein, der ja im Endeffekt über den Abyss führt, nicht auch gleichzeitig paradox?

    Habe ich solch eine Wahl, mich zu befreien oder eben nicht zu befreien?
    Logisch wäre für mich ein Nein, aber macht das nicht gleichzeitig auch den Weg irgendwie sinnlos?
    Ich komme an diesem Punkt intellektuell nicht weiter! Ja ich weiss, die Welt ist nicht linear und logisch und das ganze tönt auch sehr nihilistisch, ich habs jetzt trotzdem geschrieben:)

    Will darüber mal eine Diskussion anregen, einige hier Versuchen so ähnliche Grundsätze ja irgendwie erklärbar zu machen...

    ALSO, auf die Plätze fertiiiig LOS
    Der beste Antwortpost kriegt dafür auch ein digitalen Lolli! :weihna1 Versprochen!

    LG
    A
     
  2. a418

    a418 Guest

    Du bist ein Grundguter ;)

    418

    P.S.: ziehe weitre Schlüsse und wir sind einer Meinung
     
  3. a418

    a418 Guest

    Vielleicht solltest du das, was du vom Denken geschrieben hast, eben auch auf diesen Belief anwenden.
    WEIL Du Denken als hilfsmittel ansiehst, fühlst Du diesen Konflikt.
    WEIL Du denken kannst, Du wärest unfrei, denkst Du über Befreiung nach.

    Magie ist die Kunst sich selbst als diese Einheit zu etablieren und zwar so, dass die Emotionen und die Erfahrung (die uns ja gerne einen Streich spielt) mitziehen.
    Magie ist die Kunst zu erkennen, dass man immer frei war, immer frei ist und immer frei sein wird.

    Das fettgedruckte ist eine Abwandlung der Bedeutung von JHVH....

    Wo fand der Urknall statt? Richtig, an der Stelle an der ICH stehe.

    418
     
  4. Stelios

    Stelios Guest

    Nun, ich glaube an keine Dualität, und der Zustand der Einheit,
    der sogenannte, wird vielleicht von ein paar Hunderten erreicht. :)

    Intressant, das sagte auch Aivanhov. Es gibt nur die 1.
    Alle anderen Zahlen/Teile sind in dieser einen enthalten
    bzw. Abspaltungen dieser. Ich glaube dieser Zustand
    der Einheit ist eher ein Gefühl der Verbundenheit,
    als irgend was anderes :)

    Aivanhov lehrte folgendes (umsonst immer!):
    "Es gibt nur eine Zahl, die 1. Alle anderen Zahlen
    sind lediglich Aspekte, vielfältige Teilungen der 1,
    die sie alle enthält. Es ist unmöglich aus Gott (1),
    herauszutreten. (...), man braucht nur die 1 zu kennen
    , denn sie enthält alle anderen Zahlen. Es ist nutzlos
    sie woanders als in der 1 zu suchen, sie sind niergendwo
    sonst. Alle diejenigen die sich mit der Zahl 1, die Gott
    selbst darstellt beschäftigten, haben den Teufel gefunden
    der sie dann plagte. Die Alchimisten teilen den Menschen in 4,
    Theosophen in 7 andere in 9 Teile, aber er ist immer 1.
    Wer hat Recht? Alle haben sie Recht, ihr könnt den
    Menschen aufteilen in so viele Teile wie ihr wollt, er wird
    immer 1 sein".

    Da Meister Aivanhov seine Lehre ausschließlich mündlich
    überlieferte, wurden seine Bücher aus Mitschriften, Tonband-
    Videoaufnahmen seiner frei gehaltenen Vorträge erstellt.


    (Als sich seine Bücher fand, "Göttliche Magie", "Antwort auf
    das Böse" usw, die alle nur 10 Euro kosten, war ich überglücklich
    endlich einen wahren Weisen zu studieren und eine lebendige,
    praktische Philosophie zu erfahren.)



    Was wenn, nicht?
    Ich glaube unsere Geburt und
    unser Tod sind vorherbestimmt,
    der Weg dazwischen nicht :)


    LG, Stelios
     
  5. abrahadabra

    abrahadabra Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    695
    OK, ich war nicht genug konsequent:
    Ich befreie mich mit Magie nicht, da Befreiung gar nicht möglich und nicht nötig ist.

    Aber trotzdem: Es ist Entwicklung da.
     
  6. abrahadabra

    abrahadabra Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    695
    Werbung:
    Aber es gibt nichts zu erreichen wenn alles schon Eins ist, das ist ja das paradoxe daran.

    Hmm... ein Gefühl der Verbundenheit habe ich mir schon viel vorgemacht... aber es änderte bisher nichts an meinem Leben.
    Irgendwie reicht mir das einfach nicht mehr.

    Geht das? Vorbestimmter Tod wäre für mich vorbestimmter Weg.

    Aber die Eins kann ja gar nicht sterben!
     
  7. a418

    a418 Guest


    ich würde sagen: Erinnerung ;)

    wo ist mein digitales Bienchen ins Muttibuch?

    418
     
  8. Stelios

    Stelios Guest

    Das glaube ich aber nicht, verstehst du? :)

    Hast du dieses Tor wirklich erreicht?
    Ich bezweifle es :)

    Ja.

    Nein, du aber schon.


    LG, Stelios
     
  9. a418

    a418 Guest

    # Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern.

    # Jede Zahl ist unendlich; es gibt keinen Unterschied.

    Du wirst hier einige finden, die genau das gleiche sagen, und sogar ganz umsonst




    Das ist ein Widerspruch zu obigem von Dir Besagtem

    418
     
  10. Stelios

    Stelios Guest

    Werbung:
    Eine berühmte Hohepriesterin des Wicca, sagte folgendes über die sog. 8 Tore
    des Bewußtseins. Ich glaube wir sprechen über das, was sie Achtes Tor nennt:

    http://img153.*************/img153/2848/diewiccatoresp5.jpg

    http://img153.*************/img153/2046/diewiccatore1he4.jpg

    Vielleicht löst es paar fragen :)


    LG, Stelios
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Fee777
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.836
  2. chapter
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    824
  3. Heracles
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.624

Diese Seite empfehlen