1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eingeschlossene Mondknotenachse

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Kolibri_8, 12. Juni 2016.

  1. Kolibri_8

    Kolibri_8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    114
    Werbung:
    Hallo,

    nun nehme ich mal all meinen Mut zusammen und frage bei euch Profis nach:

    Ich komme einfach nicht weiter und finde kaum etwas darüber, was es bedeutet wenn die Mondknotenachse eingeschlossen ist. Auch bei der Interpretation meiner MK-Achse komme ich nur spärlich weiter.

    Erstmal muss ich allerdings nachfragen, ob es denn tatsächlich so ist? Ich habe jetzt mehrere Methoden ausprobiert und sehe momentan nur noch Linien und bin etwas konfus :move1:

    Ich würde meine Achse so interpretieren, dass der eingeschlossene Mond einmal eine emotionale Vernachlässigung zeigt als Kind und meine Auseinandersetzung mit der Mutter Thematik. Mit der gegenüberliegende Seite, tue ich mich etwas schwerer. Schätze jedoch das es sich auf meine Angst vor emotinaler Verletzung bezieht. Ein Gesamtbild zu konstruieren, mit meiner Venus im siebten Haus und den vielen Aspekten ist für mich sehr schwer.

    In kleinen Teilen z.b zu Uranus kann ich mir einiges herleiten, dass ich gerade in jungen Jahren sogar überkompensiert habe und sehr früh als Minderjährige das Elternhaus verlassen habe.

    Wie ist das auf Mondknoten zu deuten, dadurch das die Achse eingeschlossen ist? Dass ich diese Thematik schon durch mehrere Leben evtl mitziehe oder schon kenne? Oder einfach das ich länger brauche, dazu einen Zugang zu finden wo denn die Reise hingehen soll?

    Dann noch eine Frage ob das stimmt, dass eingeschlossene Planeten auch in den anderen beiden Zeichen wirken??

    Freue mich über jede Hilfestellung!

    Hab jetzt Placidus beigefügt und hoffe es hat geklappt. Ansonsten meine Daten nochmals:
    20.09.1980, Innsbruck, 16:15

    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

    Skorpina gefällt das.
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Kolibri,

    Mit den GOH- also Kochhäusern ist dein Mondknoten nicht eingschlossen im Löwen, dabei steht er kurz nach der achten Häuserspitze. Da ist der richtige Weg der Tiefgang des achten Hauses, indem du alle möglichen Haare in der Suppe finden und integrieren kannst. Auch dein Mond im Wassermann ist nicht eingeschlossen. Aber ich sehe in deinem Bild eher die Eltern, scheinbar immer einer Meinung angehörend, wobei sie oder du keinen emotionalen Draht gefunden hast, und das tut im Besonderen in der Kindheit weh. Zudem kann es sein, dass die Eltern sehr gesellschaftsangepasst alles Mögliche vorgelebt haben.

    Wichtig ist deine Venus, da sie in der Konjunktion mit dem aufsteigenden Mondknoten steht! Tue das, was dir schmeckt und löse dich aus der vorgebenenen Struktur der Erzieher/Eltern! Das passt gut zum Lebensfernziel Aszendent Steinbock, der möchte, dass man das Dach der Welt begeht, in Eigenverantwortung. Der dritte und der vierte Quadrant ist für dich von Bedeutung, und so sieht man auch, dass du ein absoluter Spätzünder bist, wobei deine Zeit erst noch so richtig kommen wird! Anscheinend hat man dich mit einer Art von Scheinmoral erziehen wollen, und jetzt merkt man, dass da viel Märchen und heiße Luft der Fall waren.

    Mit dem Alterspunkt, der Lebensuhr im Horoskop, stehst du derzeit im Stressbereich vor der siebten Häuserspitze. So kommst du an deinen nächsten Geburtstag in das siebte Haus, und dieses Haus ist das erste, welches dem bewussten Horoskopraum angehört. Damit kommt Licht auf alle möglichen Schatten, und die kommenden Jahre ist natürlich auch die Partnerschaft von Bedeutung, Auseinandersetzung und Kontakt mit dem Du schlechthin. Deine Lebensmotivation ist mit dem Aspektbild sichtbar, so dass bei dir Individualität, Selbstständigkeit und ebenso in beruflicher Hinsicht eine leitende oder führende Position der Fall sein kann! Treibst du Sport! Mit der Marsstellung bei dir im Bild könnte es jedenfalls der Fall sein.

    Eingeschlossene Planeten geben ihre Energien an solche ab, die nicht eingeschlossen sind. Aber nach Koch ist dies bei dir keineswegs der Fall!

    Alles liebe!

    Arnold kollibri triple.gif
     
    Gelbfink und Skorpina gefällt das.
  3. Kolibri_8

    Kolibri_8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    114
    Das ist etwas irritierend für mich, da ich bis jetzt nur die Placidus Methode kenne und mich immer damit gut identifizieren konnte mit der Achse 1/7. Da für mich Partnerschaften einfach ein schwieriges Thema sind.

    Das sich Mondknoten verschiebt mit Koch durch die Gradzahl verschiebt ist klar. Doch dann kam ich ins Grübeln, weil der nördl. Mk auch auf mich zutrifft. Also wenn ich es richtig verstehe geben ja die MK keine Energie habt und ich habe auch Planeten im achten Haus. Also kann ich mich mit beiden identifizieren. Na was denn nun?? Da kam mir ein seltsamer Quergedanke..ob es unabhängig von der Methode durch die geringe Gradzahl zwischen 7 und 8 Haus das ich mich entschieden habe beide Achsen abzudecken. So ala ich packe meinen "karmischen" Rucksack und wenn schon denn schon. Da geht wahrscheinlich gerade der Uranus in mir durch?

    @Arnold,

    lieben Dank für das Erstellen des Triples..ich hatte jetzt bei Astro com immer hin und her geklickt. Doch da tauchen natürlich gleich Fragen auf.

    Also oben ist klar, der Radix. Unten links das Mondknotenhoroskop? Doch verstehe ich das richtig, das ist das was ich schon seelisch kenne? Wie könnte man das noch anders ausdrücken?

    Hier jetzt nicht ersichtlich, doch ich habe nachgeschaut, da rutscht der südl. MK in den Du-Bereich. Bedeutet das, dass ich den Du Bereich schon kenne und jetzt nochmal den Ich Bereich erforschen will. Mit dem rechten habe ich noch mehr Probleme...das ist das Häuserhoroskop, oder? Ist das die Bühne auf der agiere? hmm..ist jetzt mein elftes Haus und fünftes Haus eingeschlossen :confused:

    Ja, kann ich alles so unterstreichen. Wobei ich mit dem Uranus ausgebrochen bin und immer wieder mit meinem Pluto-Merkur (und Lilith) Tacheles geredet habe. Bis dahin das ich mich selber sehr angepasst habe :D

    Nochmal die Frage welches ist das Aspektbild?
    Eine leitende Position habe ich schon öfters ausgefüllt und nun schon lange auch als zweite Geige. Das reicht vollkommen, da ich solch ein starkes Verantwortungsbewusstsein habe das ich permanent über meine eigenen Grenzen gehe. d.h in der Tat setze ich mich damit auseinander wo habe ich Verantwortung zu tragen und übernehme ich die auch für mich, oder interpretiere ich sie falsch und nur nach Aussen etc pp

    Aktiv gehe ich momentan keiner Sportart nach, da ich jede Menge Bewegung durch die Arbeit habe. Bei einem Bürojob müsste ich mir wieder einen aktiven Ausgleich holen, denn ohne Bewegung geht bei gar nichts bzw schlägt mir dann auch auf die Psyche. Da suche ich mir gerade etwas ruhiges...wie Yoga oder Thai Chi.

    Huch, ist das lang geworden

    Liebe Grüße
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Kolibri,

    Aus der psychologischen Sicht ist das Mondknotenhoroskop unsere Schattenpersönlichkeit. Da sind alte Muster aus früheren Leben, die an sich tot sind und keine Weiterentwicklung mehr in sich tragen. Diese Erfahrungen sind wie auf einer Festplatte im Unbewussten vorhanden. Besonders die Häuser sind sehr bedeutend, weil im Vergleich zum Radix die Planeten in anderen Häusern stehen. Demnach hat nan bereits in sich die Kenntnis und die Erfahrung, wie man zum Beispiel bei dir mit dem zehnten oder elften Haus vertraut ist, weil man im MKH dort eben Planeten stehen hat. Ganz unbewusst lebt man besonders in der ersten Lebenshälfte immer wieder, manche gänzlich in ihrem MKH, weil sie mit den dortigen Häusern vertraut sind, also wo man dort die Planeten stehen hat. Zum Beispiel hat sich dein Mond im MKH im siebten Haus befunden, jetzt steht er im Radix im ersten. Im MKH stehen bei dir Saturn, Sonne und Jupiter im Trigon zu deinem Mond. Und so kann es sein, dass du deine Eltern und deren Ethik wieder erlebt hast. Das Trigon zum Mond zu dieser Knospenkonjunktion, also den drei Planeten fällt mir besonders im MKH auf. Da das elfte Haus, mit einer Ethik, welche nicht unbedingt der Realität entspricht. Und als Kind bekommt man über dieses Trigon alles so eingetrichtert, was zum Beispiel bei einem Quadrat einen viel früher aufwachen und rebellieren lässt.

    Aber du kannst in der Fragestellung nach vergangenen Inkarnationen im elften Haus den Adel und die Aristokratie antreffen, was in der Ahnenreihe oft der Fall ist oder war. Das, was du mit dem siebten und dem achten Haus schreibst, erklärt sich an deiner Venus, an welcher auch dein aufsteigender Mondknoten beteiligt ist. Die Venus nach dem Talpunkt steht im Stressbereich, und folglich hat man das Gefühl zwei Häusern dienen zu müssen! Aber sie ist nicht mehr so stark am Du interessiert, oder besser gesagt bekommt sie den Tiefgang des achten Hauses mit. In der Mythologie verführte Pluto die Venus und entführte sie in den Hades. Ihre Mutter Gaija war deswegen so wütend, dass sie die Natur zum schlafen brachte und alles verblühte. So handelte sie mit Pluto einen Pakt aus, indem die Venus Aphrodite im Winter vier Monate im Haudes bei ihrem geliebten Pluto verbringen konnte, die anderen acht Monate war sie wieder auf der Erde. Sobald kam alles wieder in die Blüte. Aber sie ging freiwillig in den Hades, entgegen mancher Darstellung in der Mythologie!

    Ich achten Haus herrscht Pluto/Hades und Pluto heißt übersetzt auch "der Reiche." Das achte Haus lädt ein in die Tiefe vorzudringen, so wie es Herkules im Kampf in den Sümpfen der Hydra getan hat. An der Oberfläche findet man im achten Haus das Thema zwischen Mein und Dein vor, ebenso staatliche Gesetze, oder meinetwegen auch das Finanzamt, Uniformen, Militär etc. etc. Aber, sobald man in die eigene Tiefe vordringt, offenbart das achte Haus seine plutonischen und freien Energien, wie aus einer Schatztruhe.

    Dein aufsteigender Mondknoten lädt dazu ein und ist sicher hilfreich, sich aus den fixen Mustern falsch anerzogener Moral und Ethik befreien zu können. Eine Venus im Löwen kann eine leidenschaftliche Raubkatze sein, im erotischen Sinn. Man soll sich erproben was schmeckt und was nicht, das die Venus eine Filterfunktion hat, selektiert und probiert, bis sie das möglichst reinste und beste herausgeholt hat.

    Das Aspektbild sind die Aspektlinien, welche zusammen das Aspektbild bilden. Da geht es um ganz wichtige Kategorien! Innerhalb des Aspektbilds siehst du den leeren Kreis in der Mitte, der für das Wesenszentrum eines Menschen steht. Die Mitte bedeutet, dass sie fern jeglicher Polaritäten vorhanden ist und auch existiert. Diese Mitte nährt das Aspektbild, was sozusagen dem eigenen genetischen Code enstpricht. Und alleine, ohne einen Planeten anschauen zu müssen, kann man über das Aspektbild die innerste Struktur, bis hin zur Lebensmotivation erkennen! An den Aspekten kommt die dritte Ebene, die Planeten, und diese entsprechen unseren Funktionsorganen. Sie sind über die Aspekte sozusagen angehängt. Und die Zeichen zeigen die vererbten Anlagen als vierte Ebene, die Häuser die Konditionierung als fünfte. Zudem deuten wir nicht in den einzelnen Aspekten, was natürlich auch geht, sobald man detailierter vorgeht. Aber wichtig sind die Aspektfiguren der 30 Grad Ordnung, so dass es beinahe 50 Figuren ergeben, welche jede Deutung verfeinern. Zuletzt ist natürlich die Farbigkeit im Aspektbild wichtig, da Rot, Grün und Blau ihre Motivation haben. Kardinal ist Rot und alle roten Aspekte sind Energieaspekte, Leistungsaspekte. Die blauen, also Sextil und Trigon sind Substanzaspekte, so wie ein Arbeitspeicher im Rechner. Und die grünen, Quincunx und Halbsextil sind Denkschritte, kontaktorientiert und sinnsuchend.

    Bürojob, für dich zur Existenzsicherung in Ordnung. Aber du brauchst zumindest ein außergewöhnliches Umfeld, in dem du auch irgendwie frei und kreativ sein kannst. Zudem hast du sehr starke paranormale Anlagen in deinem Bild, sowie die Fähigkeit zum schreiben, sowie für Heil- oder soziale, psychologische Berufe. Ich denke, dass es bei dir in einer fundamentalen Selbstständigkeit münden wird!

    Auch lang geworden, alles liebe!

    Arnold
     
  5. Kolibri_8

    Kolibri_8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    114
    Hallo Arnold,

    das muss ich mir noch mehrmals durchlesen und wirken lassen.

    Na wir suchen uns ja die Familie selbst aus und dem was uns bereits vertraut ist. Ist zumindest meine Meinung.
    Meine Mutter hatte mir noch die Ahnenforschungen von meinem Onkel zukommen lassen. In der Tat, entstammten wir einer Adelsfamilie deren Fall allerdings schon 2-3 Generationen her ist. Und doch wirkt das wohl immer noch.
    Schon erstaunlich was sich über die Astrologie alles rauslesen lässt :sneaky:


    Auch da wieder der tiefe Fall vom 11 ins 8 Haus...und nach der Suche nach wahrem inneren Reichtum.

    Ach da find ich mich darin wieder. Denn das erlebe ich auch so, dass ich selbst die Krisen in mir erzeuge und dann nicht nur über den Tellerrand blicke sondern mich hineinstürze. Auch wenn das manche nicht so nachvollziehen können, warum man sowas macht

    Ja ran an die Männer :D Nur ich bevorzuge Qualität und nicht Quantität, also selektiere ich mal weiter

    Nochmal zu dem Triple...vielleicht verstehe ich es jetzt besser. Der Radix ist wie ich mich selbst wahrnehme und das HHK wie mich das Umfeld wahrnimmt oder wie ich mich zeige?
    Was bedeutet es dann wenn der Aspekt so gestrichelt ist der durch den Wesenskern durchgeht?? Fliesst da die Energie nicht richtig?

    Nee nee, mache keinen Bürojob, das haste überlesen. Ja, auf jeden Fall mich bloss nicht einengen und mit Anweisungen kann ich nix anfangen
    In die Richtung Psychologie hatte ich vor dem Abschluss überlegt. Doch dafür empfinde ich mich nicht als stark genug, da ich mir vieles zu sehr zu Herzen nehme und nach Hause nehme. Auch wenn ich das nach Aussen nicht zeige.
    Ausserdem durch Freud durchquälen :cautious: wobei stoisch genug wäre ich ja.
    Paranormale Fähigkeiten ist so ein Übergriff, was fällt den alles darunter?

    Der Saturn steht bei mir an der Häuserspitze, heisst das der gestresst ist? Und meine Sonne auch?

    Fragen über Fragen, ruhig raus damit wenn es zuviel wird!

    Gute Nacht..ich werde sicherlich von Aspekten, Planeten und Häusern träumen :whistle:

    Liebe Grüße
     
  6. Kolibri_8

    Kolibri_8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    114
    Werbung:
    Ich habe mir darüber Gedanken gemacht, warum sich die Placidus Methode trotzdem für mich richtig in meiner Erfahrung in der eingeschlossenen Achse anfühlt.

    Anhaltspunkte dazu habe ich in einem alten Astrologieforum gefunden. Ich gebe es mal sinngemäß wieder, dass Placidus aus der eigenen Mondperspektive betrachtet wird und die wenigstens Menschen daraus hinaustreten. Ich fand das erstmal schon sehr kritisch, doch es hat mich zum Nachdenken gebracht.

    Was wiederum psychologisch klar ist, da wir uns als Kind erstmal allen Prägungen und Spiegelungen der Familie, der Kultur und das nahe Umfeld anvertrauen.

    Die Placidus Methode hat für mich einen Blickwinkel, wie von Aussen nach Innen. Die API Methode von Innen nach Aussen. Eine andere Beschreibung ist mir jetzt im Laufe des Tages nicht eingefallen....

    Wenn ich jetzt nach API gehe, habe ich in der Tat von etwa 23-25 Lebensjahr eine intensive Auseinandersetzung mit dem achten Haus mit all seinen Themen gehabt die mich so derartig erschütterten das ich jetzt mal mutmasse einen Blick aus dem Placidus gewagt habe und den eingeschlossenen Mond gesprengt habe. Danach ging es Schritt für Schritt das im Aussen mit einer anderen Resonanz auf mich zugegangen wurde und ich hatte schon in einem anderen Thread geschrieben, dass das Verhältnis zu meiner Familie sich änderte. Ich konnte mir oftmals jedoch noch erklären, wieso einiges so anders ist und was ich innerlich so stark verändert habe.

    Also kurzum, ich kann mich auf eine Methode einfach nicht festlegen, da beide ihren berechtigten Blickwinkel haben. Allerdings hab ich nun schon etwas Blut geleckt an der API Methode.

    Klar ist, das es dann erst richtig interessant wird, wenn ich mit dem AP das achte Haus betrete.

    Mich würde natürlich interessieren, was auch stille Mitleser von dieser Theorie halten :)

    Liebe Grüße
     
  7. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Das API arbeitet mit den Koch-Häusern und GOH heißt Geburtsortshäuser, was auf den Menschen bezogen ist. Und der Häuserstreit erübrigt sich, da man auch mit dem Häuserhoroskop arbeitet. Dort sind die Häuser gradgenau immer 30 Grad groß, dafür die Zeichen größer oder kleiner. Die Einflussnahme der Umwelt hat starkt mit dem Häuserhoroskop zu tun. Schau mal auf dein Aspektbild im HHK und du siehst dort wie aus einem Sextil von Neptun mit Pluto dies im HHK wegfällt. Man hat deine Anlagen nicht gefördert und erkannt, dich eher fremdbestimmt. Was mir noch aufgefallen ist bei dir ist die eingeschlossene Jungfrau, in der sich Sonne, Saturn und Jupiter befinden. Darin konntest du nicht geprägt werden, aber ein eingeschlossener Planet, bei dir eine Knospenkonjunktion, braucht die Bewässerung, damit eine Blume hervorkommt! :)

    Alles liebe!

    Arnold
     
    Kolibri_8 gefällt das.
  8. Kolibri_8

    Kolibri_8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    114
    Das mit dem Zeichen ist mir auch gleich aufgefallen :D Da wird ja der Schütze/Zwilling überdimensional groß und Jungfrau-Fische minimal.

    Das wegfallen meines Sextils ist mir auch gleich ins Auge gestochen und vielen Dank für Deine Erklärung. Die Frage was das wohl bedeutet ist bei all Deinem tollen Input gleichmal ins Hinterstübchen wieder geraten.

    Darüber muss ich nochmal nachdenken, was ich tun kann damit ich nicht welk werde.

    Liebe Grüße
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Mit dem Alterspunkt betrittst du an deinem kommenden Geburtstag das siebte Haus. Das ist der Bereich wo allmählich Licht auf die Schatten kommt, weil das siebte Haus das erste ist, wo der Bewusste Horoskopraum mit dem Alterspunkt betreten wird. Demnach wird dir noch so manches erhellende Licht aufgehen, da man in den ersten 36 Lebensjahren den unbewussten Raum durchwandert. Ebenso aktivierst du mit dem Eintritt in das siebte Haus das ganze kardinale Kreuz, also ebenso Haus eins, vier und zehn. Man kommt mit dem Alterspunkt ab der Geburt vom Ich zum Du und ab dem siebten Haus kommt das Du wieder zum Ich zurück. Ebenso aktivierst du den dritten Quadranten, in welchem sich bei dir acht Planeten und der aufsteigende Mondknoten befinden. Dein Leben wird wohl erst so richtig beginnen!

    Alles liebe!

    Arnold
     
    Kolibri_8 gefällt das.
  10. Kolibri_8

    Kolibri_8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    114
    Werbung:
    Hallo Arnold,

    Ich danke dir für Deine Worte die mich zutiefst berühren.

    Seitdem Pluto in den Steinbock trat, baute es sich mehr und mehr auf das ich ihn zu spüren bekam. Ich musste sehr viel loslassen, langjährige Freundschaften, Vorstellungen, Glaubenssätze und vor kurzem habe ich meine Mutter zu Grabe getragen die letzte Blutsverwandte zu der ich eine Bindung hatte.

    Auch wenn mir meine innere Stimme sagt, dass das alles so gewollt ist, so wirklich ein Licht aufgegangen des Ganzen ist mir noch nicht so wirklich.

    Sinngemäß hatte sie sowas vor ihrem Tod auch immer wieder gesagt...das wusste ihre Seele etwas, was der Verstand noch nicht begreifen kann...

    Liebe Grüße
     
    Arnold gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen