1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eingebung, wie gehe ich damit um?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von PinkeMary, 26. Januar 2010.

  1. PinkeMary

    PinkeMary Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    erstmal einige Infos zu meiner Person: Ich bin 29 Jahre und mein Mann und ich wollen ein Pflegekind aufnehmen.

    In der Silvesternacht stand ich am frühen Morgen des 1. Januar an der Theke (wir haben in einer Kneipe gefeiert), als mir plötzliche eine "Eingebung" kam und mir sagte, dass das Kind Maya heißt. Das war zwischen 2 und halb drei. Für mich war klar, dass unser Pflegekind sicher Maya heißen wird. Zwei Tage später las ich in der Zeitung, dass das erste Neujahrsbaby Maya heißt und dass es in der Zeit zwischen 2 und halb drei zur Welt kam. Meine Freundin war im gleichen Krankenhaus wie die Mutter von MAya, sie hatte drei Tage vorher ihr Baby bekommen und konnte "bestätigen", dass die Mutter von Maya in dieser Zeit im OP war (Kaiserschnitt).

    Nun weiß ich gar nicht, was ich mit dieser Eingebung anfangen soll und was mir das sagen soll? Mittlerweile glaube ich nicht mehr, dass das Kind, das zu uns kommen wird, Maya heißen wird. Aber dennoch, wie soll ich mit dieser Eingebung umgehen?
    Kann mir dazu jemand von euch "helfen"?

    Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße PinkeMary
     
  2. PinkeMary

    PinkeMary Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Hallo ihr Lieben,

    hat keiner einen Tip für mich, wie ich damit umgehen soll?

    Vielen Dank und herzliche Grüße

    PInkeMary
     
  3. Azuzena

    Azuzena Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Braunschweig
    Mir fällt dazu nur ein: Sag hallo und Willkommen zu Deiner Intuition!
    Was einmal wird, wird auch öfter.
    Gar net drüber nachdenken, sondern annehmen.

    Es gibt ja einige Threads dazu in denen von ähnlichen Fällen berichtet wird.
    Auch von mir ist da ein Thread dabei!
    Wahrscheinlich hast Du deshalb hier so wenig Resonanz, weil es sich ein Stück weit wiederholt.:umarmen:

    Liebe Grüße
    Azuzena
     
  4. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Hallo PinkeMary,

    Ich schließe mich Azuzena an. Ich würde es einfach so annehmen und im Hinterkopf behalten und meinen Weg weitergehen. Sollte diese Eingebung eine tiefere Bedeutung für dich haben, so wirst du es zum richtigen Zeitpunkt erfahren und dann auch wissen, warum du diese Eingebung hattest.

    Manchmal bekommt man auch Informationen rein, die keine tiefere Bedeutung für einen selbst haben. Aber auch das gilt es einfach anzunehmen.

    Liebe Grüße
    Aiene
     
  5. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Servus,

    ich habe schon Erfahrungen mit der sogenannten Intituition gemacht, und würde als Gabe sehen und den Rat folgen.

    Egal ob im guten oder im schlechten Sinne, immer das beste draus machen. Einmal habe ich der Intituition nicht geglaubt, später erwies er sich doch als richtig, was mir die Intituition sagen wollte.

    Also am besten solchen Eingebungen als Hinweis zu betrachten.

    LG Peter
     
  6. Origenes

    Origenes Guest

    Werbung:
    Also ich würd mal sagen: coole Eingebung. Aber ich würde an Eurer Stelle erst über den Namen entscheiden, wenn Ihr dann das Pflegekind habt. Vielleicht hat es ja schon einen Namen. Vielleicht nicht. Kenn mich da nicht aus. Aber jedenfalls erst wenn Ihr es gesehen und getroffen habt. Falls das möglich ist.
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    eingebung ist wie ein geschenk ....man kann es annehmen oder ablehnen...kommt eben auf das geschenk an...
     
  8. PinkeMary

    PinkeMary Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Guten Morgen zusammen,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Ich werde versuchen, es einfach als Geschenk zu sehen, ohne groß darüber nachzudenken, obwohl mir das schwer fallen wird. Aber dann werde ich es lernen müssen. :)

    @Waldvogel: Ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass das Kind, das zu uns finden wird, Maya heißt. Mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher, dass die Maya, die zu dieser Zeit auf die Welt kam, die Maya war, an die ich in dem Moment gedacht habe.
    Wenn du ein Pflegekind aufnimmst, hat dieses natürlich schon einen Namen, den kann man nicht ändern. Anfangs dachte ich jedoch bei meiner Eingebung, dass das ein Hinweis auf unser künftiges Pflegekind ist. Aber es stellte sich ja dann anders heraus.

    @Esogothiker: Bin gespannt, ob es einfach "nur so" eine Eingebung war oder ob es tatsächlich mit unsere Situation zu tun hat. Ich hoffe, dass ich es bald wissen werde.


    Danke für Eure Hilfe, werde jetzt wirklich versuchen, mir darüber nicht den Kopf zu zerbrechen und nach dem Sinn zu suchen, sondern es einfach hinnehmen! :D

    Liebe Grüße von PinkeMary
     
  9. Nanebe

    Nanebe Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    260
    Vielleicht wirst du diese Maya irgendwann mal in irgendeinem Zusammenhang kennen lernen, vielleicht auch nicht. Vielleicht auch in einem Zusammenhang, der mit EIGENEM Kind gar nix zu tun hat, weißt wie ich mein? Das Leben ist vielschichtig...

    Ich finde deine Schlüsse, die du daraus ziehst, gut - ich würd es auch einfach hinnehmen. Man kann es ja im Hinterkopf behalten, aber ich würd mich jetzt nicht zermartern.

    Es kommt alles zu seiner Zeit! :)
     
  10. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Hallo,
    du siehst eine Maya und diese Maya gibt es dann wirklich, real.
    Du möchtest ein Pflegekind. Ergo könnte man doch meinen, dass es dieses Pflegekind auch real gibt. Vielleicht solltet ihr eure Fühler ausstrecken, damit es euch finden kann.
    Sayalla
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen