1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

einer Frage folgt die Andere

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von DieNull, 30. September 2005.

  1. DieNull

    DieNull Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    55
    Werbung:
    Hallo, ich bin der christian und mein deutsch ist nicht gut, DieNull zu denn nick steh ich schon lang nicht mehr, dennoch bin ich zu faul um ihn zu ändern

    ich weiss nicht was ich jetzt genau schreibe, ich schreib einfach drauf los was mir einfällt, das ich nichts vergesse

    ich habe viele probleme, denoch brauche ich mehr hilfe daher mir die gott anscheinend nicht geben kann
    wie oben erwent ich bin faul, ich WILL was machen dennoch macht mein körper das einfacht nicht, ich lebe mit vielen ängsten, ich selber bin der netterste mensch denn ich kenne, darum habe ich angst von andere menschen, ich habe angst was die denken oder sagen

    ich will nicht ausgenutzt werden, noch von anderen einfach von vorne bis hinten verarscht werden, ich habe zu kein menschen vertraun, nichtmal meiner familie oder bessten freund

    barscheinlich schreib ich viel scheisse, doch ich schreib was mir durchn kopf leuft, ich brauche menschen die mir zuhorchen und antworten liefern, oder die meinungen, ich danke jeden der mir schreibt, egal was, ich muss wo antworten finden um keine angst mehr von leben zu haben

    bei mir ist das recht komisch, es ist so als würde ich eine zündschnur von einer bombe sehen, und ich weiss das ich sie abschneiden muss sonnst passiert was schlechtes, aber ich machs einfach nicht, warum bin ich so komisch eingestellt, ich hoffe ich werde ihn mut finden wieder zurück auf die antworten zu schreiben
     
  2. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Hallo Christian,
    nein, dein Deutsch ist nicht gut, aber gut ist, dass du das selber erkennst und von vornherein zugibst :kiss3: !
    Da koenntest du aber schon ansetzen: wie waer's, wenn du anfaengst, Buecher zu lesen? Jeden Tag eine Stunde, ganz sorgfaeltig Wort fuer Wort, Satz fuer Satz, dann praegen sich dir Rechtschreibung und Grammatik mit der Zeit ein.
    Die Faehigkeit, sich in Wort und Schrift gut ausdruecken zu koennen, ist fuer vieles Grundvoraussetzung.
    Das waere mein erster Vorschlag!
    Zu deinen Problemen an sich: du gehoerst ganz offensichtlich zu den Menschen, die im Leben eine Arschkarte gezogen haben, ich will nicht drumherumreden.
    Ich hatte auch mal eine, wenn auch beleibe nicht so extrem, aber ich kenne so etwas.
    Fang an mit Affirmationen.
    Versetz dich in eine leichte Trance oder wenn du das nicht kannst, einfach so, und sage mehrmals zu dir selber:
    ICH BIN ein wunderbarer, wertvoller Mensch (laut oder in Gedanken).
    Dies ist nur ein Beispiel, du kannst alles nach dem ICH BIN sagen, was du moechtest.
    Formuliere es immer positiv, baue nie das Wort "nicht" darin ein, das ist wichtig.
    Setz dir kleine Ziele. Mach zum Beispiel Sport, das braucht nicht mal Geld zu kosten.
    Ich empfehle taeglich die 5 Tibeter (die Uebungen kannst du im web nachlesen, google sie dir) oder andere Yoga Uebungen, dazu Gymnastik, geh joggen. Danach duschst du, als Abschluss mit kaltem Wasser, das macht ungeheuer frisch und lebendig!
    Den Koerper ein wenig zu aktivieren, hebt auch die geistige Traegheit auf.
    Werde aktiv!
    Informiere dich ueber deine Moeglichkeiten.
    Es gibt das Berufsinformationszentrum und das Arbeitsamt, vielleicht auch das Jugendamt?
    Ich nehme an, du bist noch sehr jung und bis jetzt wurdest du von allen vernachlaessigt, stimmt's?
    Zieh einen Schlussstrich unter die Vergangenheit, fang neu an, jeden einzelnen Tag!
    Du kannst auch meditieren und dein Inneres reinigen.
    Bewerte andere Menschen weder ueber noch unter. Sie sind weder so wunderbar gut und edel, wie sie manchmal tun, aber auch nicht so schlecht, wie es dir sicher oft vorkommt.
    Die meisten Menschen tragen eine Fassade vor sich her. Sie sind mit ihren eigenen Problemen beschaeftigt, erwarte daher keine grosse Hilfe von aussen.
    Sei freundlich und geh deinen eigenen Weg.
    Horch in dich hinein, taeglich, und es wird dir aufdaemmern, was zu tun ist.
    Wenn du willst und kannst, bete zu deinen goettlichen Helfern (Jesus, Schutzengel, das Universum, die Jungfrau Maria, egal) und bitte sie um Fuehrung.
    Versuche, vertrauensvoll und zuversichtlich zu sein.
    Ich weiss, das klingt leichter als es ist und wird auch Zeit in Anspruch nehmen.
    Aber was hast du zu verlieren?
    Sieh das Leben als Abenteuer!
    Aendere zu allererst deinen Nick, der schadet dir!
    Hier ein paar Vorschlaege: "Gluecksritter" oder "Tausendsassa" oder "Hauptgewinn" :)!
    Ich wuensche dir viel Glueck auf dem Weg!
    Bijoux
     
  3. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Hallo Chris,

    Zur Angst:

    Das was du auf keinen Fall brauchst ist der Zeitfaktor morgen, oder nachher, um die Ängste die du hast, zu überkommen, oder zu überwinden. Denn psychologisch gesehen gibt es keine Zeit. Du kannst nur jetzt, genau jetzt, frei von Angst sein. Nich nachher und nicht in einem Jahr. Fei von Angst zu sein, wo Zeit mit inbegriffen ist, funktioniert nicht.

    Du hast Angst, weil Gedanken Nach Sicherheit suchen. Die Zukunft aber bietet dir keine Sicherheit, sie ist immer ungewiss. Deswegen greifst du nach deinen alten Gedanken, die dir Sicherheit geben. In der Vergangenheit mag zwar viel schief gelaufen sein, aber bis jetzt lebe ich ja noch. Angst ist ein Schutzfaktor, Angst beschützt dich zugleich und zugleich kann es dir Lebensqualitäten rauben, aber das ist klar, denn wenn man sich isoliert, eine Mauer baut, dann ist man in einem Knast.

    Das Schlüsselwort ist das: JETZT! und nicht die psychologische zukunft, um von Ängsten frei zu kommen, oder was man auch immer mit der Zeit + Angst anstellen will. Zeit und Angst gehören zusammen, bei psychologischen Ängsten.
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Hey Christian, das ist wirklich viel besser als Null!

    Bist du denn schon mal von jemandem ausgenutzt worden, dass du niemandem mehr vertrauen kannst?
     
  5. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo Christian,
    Antwort auf Lebensfragen zu geben ist sehr schwierig, jedes Leben scheint mir nach einem anderen Muster gestrickt zu sein
    und Ratschläge die für den einen gelten, sind oft Stolpersteine für den anderen.
    Bei Dir dürfte es sich um ein Vertrauensproblem handeln.
    Vorwiegend des Eigenen.
    Vertrauen gewinnt man durch Bestätigung.
    Bestätigung erlangt man durch die Konsequenzen seiner Handlungen.
    Du mußt jetzt nichts tun, aber nichts tun, ist ebenfalls eine Handlung, die Konsequenzen nach sich zieht.
    Ich denke dies hast Du bereits begriffen, anhand Deiner Beschreibung der Bombe mit der Zündschnur.

    LG

    Olga
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen