1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Einem Kind vom verlorenen Zwilling erzählen?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von merlina40, 2. April 2017.

  1. merlina40

    merlina40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    326
    Werbung:
    Liebe Forumsmitglieder,

    Eine liebe Freundin hat in der Aufstellung erfahren das ihr 8 jähriges Kind einen verlorenen Zwilling hat. Nun soll sie mit dem Kind darüber reden, es davon in Kenntnis setzen, mit ihm "ein Kerzerl" anzünden und den verlorenen Zwilling "verabschieden". Ich finde das eher bedenklich ein 8 jähriges mit sowas zu belasten. Ich will es auch nicht großartig mit ihr diskutieren, weil sie so begeistert ist von der Lösung ihrer Probleme. Also meine Aufstellerin löst die Probleme in der Aufstellung und nicht mittels Kerzerl anzünden mit einem 8 jährigen Kind?......Waß sagt ihr dazu? Was mache ich? Liebe Grüße!
     
  2. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.644
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Hi Merlina!

    Das Kind weiß das auf einer tieferen Ebene sowieso, es spürt, dass ihm etwas fehlt.
    Warum sollte das Aussprechen der Wahrheit es belasten?
    Ich habe sehr viele Aufstellungen mitgemacht und immer wieder mitbekommen, dass es die Geheimnisse sind, die ungeklärten Dinge, die belasten.
    Darum macht man ja auch Aufstellungen, sonst wären die garnicht nötig.

    LG, Nuzu
     
  3. merlina40

    merlina40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    326
    Danke Nuzu, ein paar andere positive Meinungen helfen mir sehr. Ich bin eben so ein Restzweifler....und vor allem will ich der Freundin den positiven Flow nicht ruinieren. Und im Vergleich zu den Aufstellungen die ich erleben durfte, ist das halt anders. Aber Danke vorerst
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  4. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.644
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Hm, das interessiert mich jetzt.
    Hast du in deinen Aufstellungen erlebt, dass es besser ist, so etwas geheim zu halten?
     
  5. merlina40

    merlina40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    326
    Nein, aber der KindStellvertreter verabschiedet sich vom zwillingStellvertreter......in der Aufstellung auf der Seelenebene......und nicht im realen Leben. Ich finde es sonderbar einem 8 jährigen Trauerarbeit aufzuerlegen. Wie gesagt, ich habe schon extrem viele Aufstellungen gemacht. Aber sowas habe ich noch nie gehört. Lg
     
    Auch, Icelady und Kelli gefällt das.
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.644
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:

    Ach so, jetzt verstehe ich.
    Hm, das Ritual würde ich auch eher dem Kind überlassen.
    Also erzählen, dass es einen verstorbenen Zwilling hat und fragen, ob es ihm eine Kerze anzünden will.
    Und wenn es nicht will, das ohne Wenn und Aber akzeptieren.
     
  7. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.260
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Was, wenn es nicht stimmt?
     
    Frl.Zizipe, Luca.S, Auch und 7 anderen gefällt das.
  8. merlina40

    merlina40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    326
    Ich war immer der Meinung das die Aufstellungsarbeit die unbewussten Mechanismen IM Geschützten Raum der Aufstellung richtig stellt.

    Es hat immer gereicht.
    Und meist war es wichtig nicht darüber zu reden, es einfach im Unbewussten wirken zu lassen. Die Seele des Zwillings wird in der Aufstellung gesehen, gewürdigt und verabschiedet......das Thema ins reale Leben zu bringen war in meinen erlebten Aufstellungen nie nötig.
     
    ChrisTina und NuzuBesuch gefällt das.
  9. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    15.644
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Dann wirkt es nicht.
     
  10. merlina40

    merlina40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    326
    Werbung:
    Es geht mir gar nicht so sehr ob es stimmt oder nicht stimmt, sondern ob es die Psyche eines 8 jährigen verstehen bzw. verarbeiten kann? Dann erzählt man es dem Kind eben erst mit 12 oder 16........
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen