1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Einem Kind seine angst nehmen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von wolf011, 23. März 2006.

  1. wolf011

    wolf011 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo allsamt.

    Stehe mit folgendem Problem da. Eine Bekannte hatte irgendwelche "Energien Seelen oder was auch immer" im Haus welche sich bevorzugt im Kinderzimmer herumgetrieben haben, und aus der Sicht des kleinen Mädels als "schwarze Männer" erschienen sind.

    Eine Schamanin hat zwar die "Energien" entsorgt, die Kleine hat jetzt aber natürlich riesigen Schiss vor ihrem Zimmer und will dort nicht mehr schlafen.

    Wie kann man der Kleinen helfen? Wäre schön wenn jemand Rat weiß.

    lg - wolfgang
     
  2. Prophet

    Prophet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Tiralla
    Da ich gelernter Erzieher bin nimmst du dir meinen Rat hoffentlich zu Herzen: :) :
    An deine Bekannten

    Erzähl deinen Kindern nicht so einen Scheißdreck von bösen Seelen im Haus und lass keine Schamanen rumtanzen. Durch deinen Aberglaubenm hast du erst die Angst im Kind geweckt. Das Kind wäre nie auf diesen beschissenen Trichter gekommen hättest du ihm nicht so einen Scheiß vorgelebt. DU, nur DU, nicht irgendwelche Geister, Seelen oder Teufel, Du alleine hast das zu verantworten.
    Erzähle deinem Kind die Wahrheit, das es nichts gibt vor dem es sich fürchten braucht. Nichts in dieser Welt ausser der grenzenlossen Dummheit der Menschen.

    Mfg,

    Prophet
     
  3. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Also damit wäre ich vorsichtig einfach zu behaupten, dass es solche Wesenheiten nicht gibt.

    Aber ich gehe mit dir Konform, man sollte Kindern nicht so früh solche Sachen erzählen, sie können damit noch nicht umgehen, du hättest besser daran getan, den Schamanen zu bestellen, während das Kind in der Schule ist und ihr natürlich auch nichts davon erzählen!

    Gruss,
    Cipher
     
  4. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Auch wenn ich mich nicht so rüde ausdrücken würde, wie das einer davon getan hat :D

    Nun aber, da das Kind gewissermassen schon in den Brunnen gefallen ist, verwenden wir das traditionelle Gegenmittel und treiben sozusagen den Teufel mit dem Belzebub aus ;-)

    Mach mit dem Kind ein Ritual im Zimmer. Vielleicht ein Räucherritual oder sonstwas. Unterstütz seine positive Fantasie. Leg ihm Magie als das Werkzeug in die Hände, die ihm die Macht über seinen eigenen Wohnraum zurück gibt.
     
  5. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein
    weist du, eigentlich ist eine pädagogische oder psychologische Anwendung - in welcher Form auch immer- auch nicht immer das Gelbe vom Ei. Allerdings - und da stimme ich dir zu - kommt es immer auf den Ton an, welchen die Musik macht.

    Fakt ist, schwarze Männer gibt es wohl fast in jeder Kinderphantasie. Und der Gedanke an Solche verflüchtigt sich auch meist wieder von alleine. Fakt ist auch, daß es Wesen gibt, die sich nicht gerade in unserem Wahrnehmungsbereich aufhalten. Ansich fügen diese Wesen niemandem etwas zu leide, Kindern schon gar nicht. Allerdings gibt es sogenannte magische Unfälle, bei denen man auch einen schlafenden Hund wecken kann, dann wird es etwas problematischer. Dieser bereich fällt dann eher unter die sogenannten "Hokuspokusse" In dem geschilderten Fall vermute ich, daß diese Frau weder damit gespielt, noch irgendetwas wahrgenommen hat. Sie hat schätzungsweise einfach überreagiert, wobei das Kind in die ganze Art und Weise dieser Überreaktion involviert wurde.

    Mal abgesehen davon, daß Schamanen etwas können, gehört deren Arbeit und das ganze sie umgebende Umfeld nicht in den Wahrnehmungsbereich eines Kindes, vor allem nicht, wenn die Mutter selber überängstlich mit allem, was Magie anbelangt, umgeht. Ein Kind sollte m E durchaus an die Magie herangeführt werden, aber erst wenn es eine gewisse Reife hat.

    Sich mit etwas beschäftigen, was andere ablehnen, ist immer das, was in den Augen der Ungläubigen mit Aberglauben zu tun hat. Ich selber fühle mich mit diesem Aberglauben aber recht wohl. Zumindest versuche ich ihn so zu leben, damit ich keinem Kind seelischen Schaden zufüge. In diesem Sinne und

    blessed be

    Gandalf der Graue
     
  6. inuminata

    inuminata Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    247
    Werbung:
    Das zimmer mit hellen Farben total umdekorieren. die erinnerung bleibt wahrscheinlich da aber wenn du dem kind einen engel schickst dessen energie es spürt und auch den schutz dann wird das kind wieder dort schlafen. erzähle dem kind dass es einen starken engel hat der diese schwarzen männer nicht mehr kommen lässt.
    lg Inuminata
     
  7. Prophet

    Prophet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Tiralla
    Muahahaha!

    Als ich acht Jahre alt war hat mich ein älterer Junge versucht zu überzeugen das mich Geister heimsuchen.
    Die Heimsuchung die ihm wiederfuhr war um einiges schlimmer..


    Ich mein, dir brennt doch der Helm wenn du sowas tatsächlich glaubst.
     
  8. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Ist das der übliche Umgangston eines gelernten Erziehers? Fäkalsprache? :D

    Und wenns die Fäkalsprache nicht mehr tut, dann wird gedroht oder geprügelt?

    Mir tun die Kinder leid, die du erZIEHST.
     
  9. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Von Prophet hätt ich eigentlich nur mehr erwartet dass was kommt von wegen:
    "Wenn Kinder dunkle Gestalten sehen, gibts halt vorm schlafen gehen Scheitel knien. Wenn das nicht hilft, ein paar hinter die Rübe. Und sonst kommt das Kind ins Heim und dann kommts nimma heim"

    Mal abgesehen davon dass Begegnungen dieser Art nichts seltenes sind und man durch sture Behauptungen dass es so etwas nicht gibt an Engstirnigkeit leidet.
    Aber is auch mal schön dass jemand mit einer solchen Art Sturheit kommt
     
  10. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Wow, sehr gut Argumentiert!

    Ich hätte von einem Erzieher auch anderes erwartet, ich glaube wenn hier jemandem "der Helm brennt", dann bist du das ja wohl.

    Beweis mir einfach das Gegenteil :party02:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen