1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine Zukunft für alle Menschen !

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Zivilisation, 3. Januar 2005.

  1. Zivilisation

    Zivilisation Guest

    Werbung:
    Einige von euch haben eine fundamentalistische Ideologie von Spiritualität in ihrem Kopf. Sie haben anscheinend ein Problem mit der Welt und glauben, die Welt müsse sich nach ihren Wünschen drehen.

    Schonmal daran gedacht, dass es Menschen gibt, die niemals nach eurem Weltbild leben wollen ?

    Und auch schonmal daran gedacht, dass Spiritualität nur ein Glaube ist ? Ihr könnt also gar nicht mit Sicherheit sagen ob das was ihr redet überhaupt wahr ist. Oh nein, das könnt ihr nicht.

    Doch obwohl ihr es nicht könnt, wollt ihr, dass sich nicht euer Glaube der Realität anpasst, was ich in gemäßigter Form tolerieren könnte, oh nein, da träumen einige schon von der Weltherrschaft und dass die Menschen so ticken wie man sich das wünscht.

    Ich bin frühe rmal spirituell fundamentalistisch gewesen. Darum kann ich sagen, dass es nicht die Welt ist sondern man selbst, mit dem man ein Problem hat.

    Wenn es um Liebe geht, so wie viele immer behaupten, der toleriert die Menschen wie sie sind. Ich gestehe, wenn jemand einen anderen umbringt ist auch bei mir die Toleranzgrenze schon längst überschritten aber die Menschen müssen keine Rituale abhalten. Sie brauchen das nicht zu tun, wenn sie nicht wollen. Einige hier würden es der Menschheit am liebsten aufzwingen, so sehr wie sie diese anscheinend hassen mögen. Das hat ja wohl nichts mit Liebe zu tun von der man dann in sonst jedem 3 Worte spricht.

    Liebe kommt aus dem Herzen, darin sollten wir uns einig sein. Bei manchem hier allerdings ist Liebe eine Ideologie, wie sich Menschen zu verhalten und woran sie zu glauben haben. Liebe empfindet jeder. Aufzwingen darf man sie keinem aber anbieten immer.

    Des weiteren habe ich mir einige Profile angesehen, sozusagen durchstöbert. In einem stand, niemand sei eine Insel. Mit solchen Aussagen muss man vorsichtig sein. Ich denke, wir alle sind in gewisser Weise Inseln und getrennt voneinander aber auf eine andere Art und Weise wieder verbunden.

    Wie komme ich dazu ? Lasst es mich erklären.

    Die Physik hat wohl eine der größten Leistungen der Menschheit vollbracht. Sie hat eine Theorie von ALLEM. Sie nennt sich String Theorie. Diese Theorie besagt, dass alle Dinge im Kosmos, vom kleinsten nicht sichtbarsten bis zum größten, aus nur einem Urbaustein der Natur bestehen. Winzig kleinen Energiefäden, Strings genannt. Es gibt nicht nur eine Art von Strings sondern verschiedene. Sie alle lassen das Universum als wundervolle Symphonie erklingen von denen jeder String eine andere Seite ertönen lässt wie die Seiten einer Geige.

    Egal ob Baum, Auto, Mensch, Pflanze, Betonmauer, Wolkenkratzer, Luft, Wasser, Stein, Tier oder Computer. All dies besteht aus dem selben Urbaustein der Natur. Den Strings. Es gibt insofern als keinen so großen Unterschied zwischen natürlichem oder künstlichem. Die Unterschiede liegen nur in ihrem Äußeren, in ihrer weiteren Beschaffenheit, ihren Fähigkeiten und ihrer Entstehungsgeschichte.

    Und darum besteht zwar alles was existiert, einschließlich uns, aus diesen Strings aber deswegen ist dies alles nicht auf einer geistigen Ebene miteinander verbunden. Strings haben kein Bewusstsein. Es sind Energiefäden die durch Zeit und Raum gleiten und durch Zufälle sowie auch zeitlich bestimmte Rythmen etwas entstehen lassen oder es auch wieder zerstören. Tiere haben ebenfalls kein Bewusstsein mit allem was ist eins zu sein. Sie leben alle nach ihren Fähigkeiten, nach ihren Instinkten und ihren Evolutionen.

    Nur der Mensch hat ein Bewusstsein zu glauben, man könne mit allem eins sein. Dieser Glaube existiert aber nur bei sehr komplexen Lebensformen so wie wir eine sind. Und vermutlich ist es auch nichts anderes als der Glaube einiger, die nach einem Sinn für ihr Leben suchen, weil sie unbewusst wohl Angst haben eines Tages zu sterben aber nicht zu wissen wofür und sie das Leben, welches sie gerade führen, nicht glücklich macht. Und manch einer kann sich dann sehr stark in diesen Glauben hineinsteigern. Ein Tier kann das nicht. Es hat nur ein sehr begrenztes Bewusstsein für das was seine Möglichkeiten ihm auch gestatten.

    Es gibt Leute, die wollen, dass man keine Tiere mehr isst. Das sehe ich anders. Denn obwohl wir zwar alle aus dem selben Naturbaustein bestehen, sind wir geistig dennoch voneinander getrennt. Tiere essen sich gegenseitig. Menschen essen Tiere. Und wenn ein Mensch Pech hat, wird er auch von einem Tier gefressen. So will es das Gesetz des Lebens.

    Wenn wir uns die Zukunft ansehen, dann sehen wir, dass der Planet Erde in 2 Milliarden Jahren unbewohnbar sein wird. Die Sonne wird immer größer und heißer. In 2 Milliarden Jahren beginnen die Ozeane auszutrocknen. In 4 Milliarden Jahren erlischt die Erde in der Feuersbrunst der Sonnenflammen.

    Es gibt auch noch Ereignisse wie Asteroiden, schwarze Löcher oder die Bildung von Pangäa 2 in 50 Millionen Jahren die zu einem Massensterben der Arten führen wird, von denen ich aber nicht weiter reden möchte.

    Wir können Wälder abholzen und stattdessen Städte bauen. Es ändert nichts daran, dass wir nur die äußere Erscheinung verändern. Der Urbaustein des Lebens wird immer der selbe sein. Ich bin aber weder ein Ökofunamentalist, noch möchte ich die Natur zerstören wo es nur geht. In erster Linie muss es um den menschlichen Fortschritt gehen. Wie ich vorhin aufgezeigt habe, muss die Menschheit, wenn sie zu überleben gedenkt, in´s Universum aufbrechen.

    Dies zieht die Umformung von Planeten mit sich und auch wir Menschen, zumindest ein Teil davon, wird sich gentechnisch umwandeln müssen um sich den Gegebenheiten des Universums anzupassen. Und in ferner Zukunft werden wir tausende von fernen Sonnensystemen besiedeln und eine intergalaktische Zivilisation aufbauen. Genau so wie der Film "Star Wars" uns das bereits vorgezeigt hat, denn genau das wird unsere Zukunft sein.

    Stellt euch vor, eine Welt, wie Coruscant, auf der die Lebewesen, ob Menschen, ob Klone, ob gentechnisch veränderte Lebewesen, ob gemäßigte Spiritisten und gemäßigte religiöse, in einer Megastadt voller Wolkenkratzer mit Raumgleitern durch die Luft fliegen. Eine Stadt des Luxus, der Toleranz, des Entertainment wo die Wissenschaft regiert. Eine High Tech Metropole.

    Stellt euch Planeten vor, wo die Lebewesen mit der Natur leben also mit Wäldern, verwunschenen Seen.

    Planeten die so verstaubt sind und mit Wüsten bedeckt, sodass es ein Paradies für Cowboys ist.

    Planeten auf denen fundamentalistische Spiritisten unter sich leben.

    Planeten wo das auch mit religiösen Fundamentalisten funktioniert.

    Die Zukunft kann hamronisch und friedlich ablaufen. Dafür sollten wir aber alle daran arbeiten um diese Zukunft wahr werden zu lassen und aufhören, um die Macht auf einem einzigen Planeten, der Erde, mit so vielen unterschiedlichen Gruppen und Menschen zu kämpfen.

    Gegen Mitte dieses Jahrhunderts soll die Besiedelung des Mondes erfolgen. Vielleicht ja sogar etwas früher. Der erste Schritt auf dem Weg in´s Universum.

    Heute sehen wir, wie eng 1 Planet für so viele unterschiedliche Menschen ist. Und wie schier unmöglich es scheint, Frieden zu halten und es jeder Gruppe von Menschen recht zu machen. Das ist so gut wie unmöglich ohne dass es dabei Konflikte gibt, die viel Verständnis füreinander zertrümmern.

    Und somit beende ich mein Geschreibsel und wünsche euch allen ein schönes neues Jahr 2005 :).
     
  2. ElisabethK

    ElisabethK Guest

    Liebe Zivilisation!

    Du hast einige sehr schöne und vor allem sehr wahre Dinge geschrieben, auf die ich jedoch hier und jetzt nicht näher eingehen möchte. Vielleicht mache ich das demnächst in Form einer PN.

    Ich wünsch dir auch ein schönes Jahr 2005 !!
    Alles Liebe
    Seelenstern
     
  3. Goldfisch

    Goldfisch Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    231
    Hallo Zivi

    Na mal wieder die Schnauze voll von der Erde? Oder haben dich die letzten Greenpeace Aktionen dermassen aufgeregt, dass Du nun endlich deine Koffer gepackt hast? Geht's wieder auf zu anderen Planeten, zu anderen Galaxien? Wo soll's denn diesmal hingegen?

    Sorry, Zivi, nimm's mir nicht so übel, wenn ich mir deinen Text nicht durchgelesen habe. Deine letzten Texte aber waren schon so unrealistisch, dass ich sie nicht ernst nahm. Die Zeit habe ich mir jetzt ersparrt.

    Dir aber eine gute gute Reise wollte ich dir doch noch wünschen. Wann geht denn die Rakete. Kap Kennedy oder Kap Canaveral?

    Alles Liebe.
     
  4. Jeannine

    Jeannine Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    32
    Hallo Zivi

    :) äusserst interessant!
    sag mal, hast Du schlecht geträumt oder stehn solch
    klugen Theorien in irgendwelchen Zeitschriften?

    finds jedenfalls viel schöner eine Seele zu haben wie
    ein bewusstloser String zu sein !

    wünsche Dir viel Liebe im Neuen Jahr :kiss3:
    J.
     
  5. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2003
    Beiträge:
    8.038
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Goldfisch!

    Ich weiss nicht ob es viel Sinn macht einen Beitrag zu kommentieren wenn man ihn nicht mal gelesen hat!


    LG
    Mag200
     
  6. Goldfisch

    Goldfisch Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    231
    Werbung:
    Hallo Mag

    Jetzt habe ich es mir durchgelesen. Ich fand natürlich genau das, was ich erwartete. Menschen ändern sich eben nicht so schnell. Manchmal weiss man eben schon vorher, was einen erwartet. Darum war deine Kritik wohl unberechtigt.

    Goldfisch
     
  7. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Solothurn, CH
    Werbung:
    du hast recht, manche haben eine starre ideologie.. aber man sollte überzeugung und dogmatisch nicht verwechseln.. ein fundament ist gut; man sollte es pflegen, weil es einem sicherheit und ein gewissheit gibt... aber man muss deswegen ja noch lang nicht zum intoleranten fundamentalist werden...

    dennoch : wie es eine irdische realität gibt, muss es auch eine zweite realität im spirituellen bereich geben.. hier können wir zwar nur ahnen und spekulieren, aber am ende gibt es doch nur EINE realität, und die gilt für alle.. wahrscheinlich ist diese realität eine mischung der verschiedenen religionen... aber es ist nicht so, dass es für die einen die reinkarnation gibt, weil sie daran geglaubt haben, und für die anderen gibt es keine reinkarnation, weil sie nicht daran geglaubt haben.. am ende gibt es eben doch nur EINE spirituelle realität.. aber eben. bis dahin können wir nur hoffen und spekulieren...

    gruss, JOYMANIAC
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen