1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine Warnung im Traum?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von weisse hexe38, 25. Januar 2012.

  1. weisse hexe38

    weisse hexe38 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Hallo!

    Ich wollte mal meinen Traum von heute früh schreiben und hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.

    Mein Klassenraum (ich mache gerade Schule im Rahmen einer Maßnahme).
    Ein Mann in einem weißen Raumanzug lag auf dem Boden. Sein Gesicht konnte ich genau erkennen. Es war mein Dozent.
    Drumherum standen 6 Leute, die ich aber nicht kannte.
    Ihre Gesichter waren unheimlich und sie starrten ihn unentwegt an.
    Um 4.25 Uhr bin ich schweißgebadet aufgewacht.

    Mein Problem ist jetzt, was soll ich tun? Für mich war es eine Warnung gewesen.
    Aber ich weiß nicht ob es ihn selbst betrifft, jemand aus seinem Umfeld oder niemanden.
    Ich möchte mir nicht noch einmal Vorwürfe machen müssen, weil ich nichts getan habe.
    Habe damals gesehen wie jemand eine Schlinge um den Hals hatte und noch am selben Abend hatte sich derjenige an der Tür versucht aufzuhängen. Er hat es zwar "überlebt" aber er liegt seitdem im Wachkoma. Es war von meiner Kumpeline der damalige Freund. Doch hätte ich sie damit konfrontiert, dann hätte sie gesagt, ich spinne. Deshalb habe ich es ihr nicht erzählt. Und in diesem Fall möchte ich nicht den selben Fehler machen wie damals. Denn ich habe es bis heute noch nicht vergessen. Und jetzt dieser Traum.
    Das soll aber jetzt nicht so gelesen werden, als ob er Selbstmord begehen will. Es hat in diesem Fall glaube ich nichts damit zu tun. Man kann ja mal spekulieren. Ich tippe eher auf einen Autounfall (da er sehr viel mit dem Auto unterwegs ist) oder ähnliches.
    Da ich aber keine Träume deuten kann, hoffe ich wirklich, ich irre mich und der Traum hat vielleicht eine ganz andere Bedeutung.

    LG weisse hexe38
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Deine Träume haben mehr mit dir zu tun, als mit anderen.

    Der eine Fall kann auch nur ein Zufall gewesen sein.

    Gruß,
    Diana
     
  3. weisse hexe38

    weisse hexe38 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Thüringen
    Nein, der eine Fall war kein Zufall. Ich habe diese Träume sehr oft und jedesmal ist jemand gestorben oder jemand hatte einen Unfall oder jemand ist gerade nochmal dem Tod von der Schippe gesprungen. Für mich ist es ein Fluch, da diese Träume bereits in meiner Kindheit angefangen haben und sie sich wie ein roter Faden durch mein ganzes Leben ziehen. Nur konnte ich bis jetzt keine Gesichter erkennen. Denn vorher wußte ich nie wen es betrifft, erst als es passiert war.
    Aber trotzdem danke für deine Antwort.

    LG weisse hexe38
     
  4. Brummbär

    Brummbär Guest

    Das glaube ich dir.. Den Träume haben nicht immer mit einem selbst zu tun, das ist eines der grössten Irrtümer der (hobby) Traumdeuter.

    Und wie oft ich schon von Erlebnissen geträumt habe, die mich nur indirekt betrafen..

    Also, so leicht ist die Traumdeutung wohl nicht.

    Nur ist es bei mir interessant, das ich bei Menschen, die wirklich sterben , nie von deren Tod geträumt habe, im Gegenteil. Aber ich wusste im Traum, das die Zeit gekommen ist, bzw. manchmal danach.
     
  5. Azura

    Azura Guest

    Ok, das ist was anderes. Es gibt Menschen, die sowas einfach können, nur sind es eben die wenigsten.

    Ich weiß nicht, wie realistisch es ist, deinem Dozenten etwas davon zu sagen (und nicht als Lachnummer dazustehen).

    Du könntest für ihn beten. Ihm alles Gute wünschen und darum bitten, dass er beschützt wird. Worte haben sehr viel Macht, besonders, wenn man es ernst meint.

    Ich wünsche dir viel Kraft.

    Grüße,
    Diana
     
  6. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Ich habe deinen Beitrag Eingangs jetzt 3x gelesen!
    Du schreibst von einem Mann, deinem Dozenten, du konntest das Gesicht sehen und er hatte einen weißen Raumanzug an !
    6 Menschen, die du nicht kennst, standen um ihn ... aber alles in deinem Klassenraum ... fandest ihre Gesichter unheimlich und alle starrten auf ihn.

    Nun, du hast wohl die prägnantesten Dinge aus deinem Traum aufgeschrieben. Das Thema um das sich alles dreht!
    Was ist mit deinen spontanen Einfälle die du hast, wenn du das ganze ließt?
    Weil der erste Eindruck ist das bewusste das dir einfällt ...

    Was verbindet alles miteinander, die einzelnen Symbole! Was sagen dir deine Assoziationen dazu?

    Von deinem Lehrer zu träumen, kann eine Aufforderung sein an dich, das du dich selbst besser erkennen sollst, in Angelegenheiten mehr Informationen zu sammeln.
    Kann aber auch warnen vor einem Problem und vor Besserwisserei.

    Gesichter zeigen einem, wie man sich selbst nach außen darstellt.

    Weiß ist die Farbe der Unschuld wie man weiß, der Reinheit, aber auch der Vollkommenheit. Etwas nach dem man strebt, aber nie ganz erreicht!

    Meine Sicht auf deinen Traum als Grund für diesen ist, das du darauf bezogen ängstlich und unsicher bist, dich blockierst.
    Deine Einstellung überdenken solltest...
    Ich weiß nicht ob du eine besondere Sympathie zu diesem Mann hegst...
    Sei optimistisch, denn von Außen wird angenehmes kommen, ohne dein zutun, Aufmerksamkeit da sein ...
     
  7. Rutengänger

    Rutengänger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2011
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Frankfurt(Main)
    Liebe weiße Hexe! Ich finde schon,das Du denjenigen warnen solltest.Zumal Du schon einige "Treffer" hattest.Aus der Anzahl der "teilgenommenen" Personen,kannst Du den Zeitpunkt ersehen.Ob es diese Person selber ist,oder eine ihm nahestehende,kann ich auch nicht sagen.Aber ich denke,das dieses "Ereignis" abgewendet werden könnte,Was genau zu sehen ist,es ist ein Vormittag.Er sollte sich vielleicht nicht da aufhalten,wo er sonst regulär um diese Zeit ist.Ich hoffe,Dir weitergeholfen zu haben.LG
     
  8. weisse hexe38

    weisse hexe38 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Ich danke dir. Du hast mir sehr weitergeholfen. Lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen