1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine WARNUNG für die GOTTESFÜRCHTIGEN

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Amigoo, 7. April 2007.

  1. Amigoo

    Amigoo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo,

    es wurde in einem Theard gefragt ob Jesus Gott sei. Diese Menschen die das behaupten sind offensichtlich irregeleitet. Denn einer der größten Sünden ist es wenn man Gott andere Götter zu Seite stellt. Jesus (a.s.) ist ein Gesandter Gottes ein Prophet, wie Abraham (a.s.),Moses (a.s.), Mohammed (a.s.) und viele andere. Die gesandt wurden um den Menschen die Rechtleitung zu bringen. Und die lautet: Das man an einen Einzigen Gott glaubt an seine Gesandten, an seine Engel und an den Jüngsten Tag.

    In einem Quran Vers sagt Gott:

    Quran Sure 5 Vers 46:

    Wir ließen Jesus, den Sohn der Maria, in ihren Spuren folgen, zur Erfüllung dessen, was schon vor ihm in der Thora war; und Wir gaben ihm das Evangelium, worin Führung und Licht war, zur Erfüllung dessen, was schon vor ihm in der Thora war, eine Führung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen.

    In einer anderen Vers warnt Gott die Menschen:

    Quran Sure 5 Vers 72:

    Fürwahr, ungläubig sind, die da sagen: „Allah ist kein anderer denn der Messias, Sohn der Maria“, während der Messias doch (selbst) gesagt hat: „O ihr Kinder Israels, betet Allah an, meinen Herrn und euren Herrn.“ Wer Allah Götter zur Seite stellt, dem hat Allah den Himmel verwehrt, und das Feuer wird seine Wohnstatt sein. Und die Frevler sollen keine Helfer finden.


    Viele Menschen behaupten auch Jesus sei der Sohn Gottes. Was auch ein großer fehler ist. Denn Gott sagt:

    Quran Sure 4 Vers 171:

    O Volk der Schrift, übertreibt nicht in eurem Glauben und saget von Allah nichts als die Wahrheit. Der Messias, Jesus, Sohn der Maria, war nur ein Gesandter Allahs und eine frohe Botschaft von Ihm, die Er niedersandte zu Maria, und eine Gnade von Ihm. Glaubet also an Allah und Seine Gesandten, und saget nicht: „Drei.“ Lasset ab; das ist besser für euch. Allah ist nur ein Einiger Gott. Fern ist es von Seiner Heiligkeit, dass Er einen Sohn haben sollte. Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist; und Allah genügt als Beschützer.


    Was Gott oben mit "Drei" meint ist wenn Sie sagen: Im namen des Vaters des Sohnes und des heiligen Geistes. Denn das ist Falsch man sollte nur zu Gott sprechen.


    Und wenn Gott Jesus fragt..........

    Quran Sure 5 Vers 116:

    Und wenn Allah sprechen wird: «O Jesus, Sohn der Maria, hast du zu den Menschen gesprochen: „Nehmet mich und meine Mutter als zwei Götter neben Allah“?», wird er antworten: «Heilig bist Du. Nie konnte ich das sagen, wozu ich kein Recht hatte. Hätte ich es gesagt, Du würdest es sicherlich wissen. Du weißt, was in meiner Seele ist, aber ich weiß nicht, was Du im Sinn trägst. Du allein bist der Wisser der verborgenen Dinge.


    Hat denn Jesus jemals behauptet er sei Gott oder der Sohn Gottes? Nie hat er es behauptet. Denn er betete auch nur einen Gott an.

    Aber Jesus hat wie alle anderen Gesandten einen besonderen Platz bei Gott:

    Quran Sure 3 Vers 46:

    Wie die Engel sprachen: „O Maria, Allah gibt dir frohe Kunde durch ein Wort von Ihm: sein Name soll sein der Messias, Jesus, Sohn Marias, geehrt in dieser und in jener Welt, einer der Gottnahen.


    JESUS wurde weder getoetet noch wurde er gekreuzigt:

    Quran Sure 4 Vers 157:

    Und wegen ihrer Rede: „Wir haben den Messias, Jesus, den Sohn der Maria, den „Gesandten“ Allahs, getötet“, während sie ihn doch weder erschlugen noch den Kreuzestod erleiden ließen, sondern er erschien ihnen nur gleich (einem Gekreuzigten); und jene, die in dieser Sache46 uneins sind, sind wahrlich im Zweifel darüber;47 sie haben keine (bestimmte) Kunde davon, sondern folgen bloß einer Vermutung; und sie haben darüber keine Gewissheit.


    Das ist doch wahrlich eine Gute Nachricht.


    Naja das wars fürs erste, ich moechte noch sagen das der Quran ein Wort Gottes ist genau wie die Thora und die Bibel vor ihm. Den Quran gibt es seit ca. 1400 Jahren und er ist seit beginn an unverändert. Leider kann man das von den anderen Heiligen Büchern nicht behaupten denn Sie wurden von Menschen verfälscht. Wirklich eine Schande. Aber als ein Gläubiger und Gottesfürchtiger Mensch sollte man nachdenken und die Wahrheit erkennen. Die Menschen aber machen die Religionen schlecht wie z.B. Die Terroristen den Islam schlecht machen.

    Ein Terrorist kann nie Moslem sein, denn Selbstmord ist eine große Sünde im Islam. Ein Moslem darf nie angreifen, er darf sich nur wehren. Wer ist aber ein wahrer Moslem. Mohammed (a.s.) sagte in einem Hadith:

    »Es sagte der Prophet Allahs (Friede und Segnungen Allahs seien mit ihm): „Bei Gott, Der mein Leben in Seiner Hand hält, keiner von euch kann ein treuer gläubiger Muslim sein, wenn er nicht für seinen Bruder wünscht, was er für sich selbst möchte.“«
    Bukhari

    Mit Bruder meint der Prophet seine Mitmenschen.

    Aber auch wird der Islam oft in den Medien schlecht dargestellt. z.B. behaupten Sie das man im Islam Frauen schlagen darf. Was nicht stimmt. Doch die Menschen sind es die ihn schlecht machen, weil Sie ihn nicht verstehen und schlecht Übersetzen.

    Es sagte der Prophet Allahs (Friede und Segnungen Allah seien mit ihm):

    »Der Beste unter euch ist derjenige, der seine Frau am besten behandelt, und ich bin ein Vorbild in der Behandlung meiner Familie.«


    Ich will nur sagen es ist nie zu spät die Wahrheit zu erkennen, denn Gott ist Gnädig und Barmherzig, Er ist zehn mal Barmherziger als eine Mutter zu ihrem eigenen Kind. Keine Religion ist schlecht, nur die Menschen machen sie schlecht. Gott machte das Judentum, Evangelium und den Islam um die Menschen zu prüfen. Die wahren Juden, Christen und Moslems die die Wahrheit erkennen, und die Gott fürchten sie werden es merken und die Ungläubigen werden es auch merken. Eines Tages.


    LG

    Amigoo


    LG Amigo
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    jaja

    latürnich sind wir alle irgeleitet und nur du hast recht

    im übrigen ist Jesus nicht ein Gott neben Gott, sondern, wenn man davon Ausgeht, dass das die Trinität die Wahrheit ist, Gott der Schöpfer selber

    Du sagt, es kann nicht sein, dass Gott einen Sohn hat weil es im Quran steht - gleichzeitig aber steht im Quran, dass die Bibel Gottes Wort sei - und in der Bibel sagt Gott über Jesus : Du bist mein geliebter Sohn, heute habe ich dich gezeugt

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  3. Amigoo

    Amigoo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    9
    Ja es stimmt die Bibel ist Gottes Wort. Aber sie ist leider auch von Menschen verfälscht worden. Bin mir sicher, würde es heute noch die allererste Bibel geben die wahre Bibel. Wäre alles anders.

    LG
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    vieleicht kannst du das ja mit Fakten belegen - viel Spass dabei - sei dir aber dessen getrosst, dass ich genügend Fakten auf der Seite habe um das Gegenteil zu beweisen ;)
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalo Amigoo

    du vergisst eines: wir haben die ältesten Bibel noch und die Fragmente die man in Qumran und Hag Namadi gefunden hat bestätigen die Träue in der Überlieferung

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  6. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Werbung:
    Fist, lass ihn doch :)
    abundzu muss jemand mal auf sein selbstgezimmertes Minarett steigen, um seine "Wahrheit" zu verkündigen.
    Was Amigoo dazu führt , vermag ich nicht zu sagen.
    Vielleicht das esoterische Verkündersyndrom.:confused:

    Amigoo, was ist mit denen die weder an die Bibel noch an den Koran als "Gotteswort" glauben? Sondern es von Menschen geschrieben ansieht?
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm... warscheinlich hast du recht, dass es klüger währe, zu schweigen - aber ich bin nicht klug ;)

    hm.. ich persönlich denke, dass Missionieren wollen kommt aus Unsicherheit was den eigenen Glauben anbelangt... wer in seinem eigenen Glauben ruht, der hat kein Bedürfniss andere zu bekehren - man wird zwar von seinem Glauben erzählen, aber nicht so sehr in der absicht zu bekehren, sondern blos des Dialoges wegen - also so wie es Raimundus Lullus im 15. Jahrhunder schon so schön dargestellt hat in einem seiner Bücher, wo ein Jude, ein Christ, ein Moslem und ein Heide zusammensitzen und sich gegenseitig ihren Glauben erklähren und sie am schluss zur Einsicht kommen, dass sie eigentlich alle 4 recht hätten.

    Ich denke, den Missionswütigen macht es Angst, wenn irgendwo auf der Welt eine andere Meinung herrscht die der eigenen Meinung wiederspricht

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  8. Amigoo

    Amigoo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    9
    Jeder von uns hat seine eigene Sicht darüber, nur sollte ein wahrer Gläubiger alle 3 Religionen akzeptieren, nicht nur seine eigene. Sind ja alle von einem einzigen Gott. Viele leugnen es obwohl es eine Biblische Ankündigung über das erscheinen des Propheten Mohammed (a.s.) gibt:

    Im 5. Buch Moses 18, gibt Moses wieder, was Gott ihm sagte: “Ich will ihnen einen Propheten, wie du bist, erwecken aus ihren Brüdern und Meine Worte in seinen Mund geben; der soll zu ihnen reden alles, was ich ihm gebieten werde. Doch wer Meine Worte nicht hören wird, die er in Meinem Namen redet, von dem will ich´s fordern” (5.Mose 18:18-19).


    Auch in der Thora gibt es eine Ankündigung über den Propheten Jesus (a.s.).

    Es kann ja nicht sein das Gott in der Bibel eine Version erählt und im Quran eine andere. Deshalb kommen wir zum Schluss das da was nicht stimmen kann oder wie seht ihr das?
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Amigoo

    nu, dann bist du ja laut deiner eigenen Definition kein wahrer gläubiger, weil du das Christentum nicht akzeptierst - denn wenn das Christentum von Gott kommt, dann kommt auch die Vorstellung vom Dreieinigen Gott, also vom einen Gott in drei Persona Vater, Sohn, Heiliger Geist vom einen Einzigen Gott - und genau der Glaube an die Trinitas macht das Christentum aus.

    und du selber sagt ja über diesen Glauben

    ergo akzeptierst du das Christentum nicht und ergo kannst du dich nach deiner eigenen Devinition nicht wahrhaft Gläubiger (also Muslim) nennen

    hm... kannst du mir die Bibelstellen nennen, die Mohamed ankündigen? die von dir genannte Bibelstellen meint nämlich keinen Bestimmten Propheten, sondern ALLE Propheten

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  10. Amigoo

    Amigoo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hi Fist,

    ich akzeptiere alle 3 Religionen aber der Quran ist das letzte Buch das Gott offenbart hat und es wurde nicht von Menschen verfälscht. Die Bibel war wie gesagt Gottes Wort, bevor Menschen Sie verfälscht haben. Jesus künigt Mohammed im alten Testament an in Kaptel 16


    Altes Testament kapitel 16:

    Jetzt aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat; und niemand von euch fragt mich: Wo gehst du hin? 6Doch weil ich das zu euch geredet habe, ist euer Herz voll Trauer. 7Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, daß ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der aTröster nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden. 8Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht; 9über die Sünde: daß sie nicht an mich glauben; b 10über die cGerechtigkeit: daß ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht; 11über das Gericht: daß der Fürst dieser Welt gerichtet ist.


    a: Kap 14,16; 14,26 b: Kap 15,22; 15,24 c: Apg 5,31; Röm 4,25 d: Kap 12,31

    12Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht ertragen. a 13Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, bwird er euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen. 14Er wird mich verherrlichen; denn von dem Meinen wird er's nehmen und euch verkündigen. 15cAlles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich gesagt: Er wird's von dem Meinen nehmen und euch verkündigen.



    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen