1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine Reise zu deinem inneren Kind

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Ritter Omlett, 14. April 2007.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich hatte mir einfach wieder Zeit genommen, zu meinem inneren Kind zu reisen. Sich etwas entspannen und eine Reise viele Jahre zurück. Wie war es damals?
    Mache auch eine Reise zu deinem inneren Kind, entspanne dich und fühle, wie es damals war, es lohnt sich. Bevor du deine intensive Erinnerung verläßt umarme dein inneres Kind. Berichte, wie es war für dich, es täte mich freuen.

    Bericht:
    Ich versuchte mich an den ersten Schultag zu erinnern. Mir fiehl wieder ein, die Wundertüte, die Eltern, die versammelt waren im Klassenzimmer. Mir fallen die Zeiten des Pfarrunterichtes ein und sehe wieder den Herrn Kaplan. Er unterrichtetete, keinen interessierte es, danach endlich Indianer und Cowboy spielen. Der kleine Wuzzeltisch in unserem Haus in Burgenland. Mein Freund Poldi, der während dieser Zeit verstarb, er zeigte mir seine Operationsnarben, er tat mir immer so leid, er hatte einen Herzfehler und ich versuchte seine Besuche bei mir so schön als möglich zu gestalten.

    Ja ich erinnerte mich wieder und selbst als ich wieder losgelassen hatte, fiehlen mir noch viele Details, wie auch Empfindungen wieder ein, konnte so empfinden, wie als Kind.

    Versuche es, entspanne dich ein wenig, denke zurück, berichte, wenn du magst, spürst du dein inneres Kind??

    Dein inneres Kind lebt, du wirst staunen, vergiß es nie, es gehört zu dir und freut sich, wenn du daran denkst


    Liebe Grüße
    Ritter Omlett
     
  2. Aphrodite60

    Aphrodite60 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Dithmarschen/Schleswig-Holstein
    Jahrelang hatte ich keine Kontakt zu meinem inneren Kind.
    Als ich auf die Suche nach mir ging, habe ich es wiedergefunden. Es sahst ganz klein, blass und verängstigt in einem ganz kleinen Raum in mir. Ganz langsam habe ich mich wieder mit ihm vertraut gemacht.

    Nun begleitet es mich wieder, jeden Tag und ich spüre es, es warnt mich auch, den es hat seine Stimme wiedergefunden, weil ich ihm wieder zuhöre und auf es höre. Manchmal reicht ein Geruch und ich kehre in meine Kindheit zurück. Der Geruch von Leder, erinnert mich an mene Schultasche. Frisch geschnittenes Gras, oder frisches Heu. Ich sehe uns im Urlaub im Bayrischen Wald. Auf dem Bauernhof, wir spielen Verstecken. Als Stadtkind damals das höchste für mich.
    Gänseblümchen, wie oft habe ich sie im Park für die Mutter gepflügt. Sie sagte damals mal das es ihre Lieblingsblumen sind. Habe ich als Kind nicht verstanden. Heute, als dreifache Mutter verstehe ich es. Es sind die Blumen die dir kleine Kinderhände schenken, mit der ganzen liebe gepflügt die ein Kind für die Mutter empfindet.
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    was tun, wenn das Innere Kind voller Tränen ist und man sich keinerlei Kraft aus der Kindheit holen kann?
     
  4. Aphrodite60

    Aphrodite60 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Dithmarschen/Schleswig-Holstein
    Eine freundin von mir, hat ihrem inneren Kind einen Brief geschrieben und es gefragt was los ist und wie sie ihm ( und damit sich) helfen kann. Nach einer Meditaion hat sie sich hingesetzt und ihre Gedanken aufgeschrieben, es wurde ein Brief von ihrem inneren Kind.
    Versuche irgendwie kontakt mit ihm aufzunehmen, tröste es und weine mit ihm. behandel es wie ein äusseres Kind. Hört sich vielleicht verwirrend an, aber mit geduld klappt das.
    Die tränen des Kindes sind deine Tränen die du nicht geweint hast.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig raten.

    Licht und Liebe
    Aphrodite
     
  5. bineken

    bineken Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    Lünen, Nähe Dortmund/NRW
    Das ging mir ähnlich. Mein inneres Kind fühlte sich ungeliebt (oder hat andere Eindrücke damals nicht wahrgenommen). In dem Buch von Louise L. Hay - Gesundheit für Körper und Seele (glaube ich, habe es gerade verliehen) gibt es eine wunderschöne Meditation oder Übung für das Innere Kind.

    Stelle Dir Dein inneres Kind vor und dann stelle Dir die Person, von der Du so gerne geliebt werden wolltest, ebenfalls als kleines Kind (so 3 Jahre) vor. Lass die Beiden 3 jährigen sich ansehen und nimm sie Beide in Dein Herz, damit sie sich gegenseitig Liebe geben können.

    Diese Übung habe ich mehrmals gemacht und auch mit verschiedenen Personen - meine inneren Tränen sind getrocknet...

    Liebe Grüße Bineken :liebe1:
     
  6. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    Mein Inneres Kind ist voller Zauber und Magie ich habe es mir wieder zurückgeholt, eigentlich nie verloren. Es half mir in der Kindheit wegzudriften, wenn es mal zu arg wurde, wenn ich es nicht aushielt. Das innere Kind habe ich mir erhalten. Im Vertrauen auf mich selbst. Im erstaunen über die kleinen Wunder.
    Viele kleine Wunder sind ein großes Ganzes.

    Alles :liebe1: LIebe
     
  7. Anamu

    Anamu Guest

    Meins ist gestorben. Es liegt in einem kleinen schwarzen Sarg mit einem kleinen rechteckigen Sichtfenster, hält die Schlüssel umklammert und weigert sich....weigert sich...

    *grummel* Bin wohl komisch drauf heute. Morgen springt es vielleicht schon auf der bunten Blumenwiese........wer weiß.... :)
     
  8. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    ...dann nimm´es fest in den Arm und tröste es. Und gib´ ihm das, was es braucht...
     
  9. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Ich schließe mich an, dass was Eberesche sagt, dein inneres Kind weint, und es weint weil es einmal verletzt worden ist. Es könnte geheilt werden, in deinen Armen und ihr könntet wieder glücklich werden, plötzlich kannst auch du glücklich sein, ich bin mir ganz sicher.

    Ritter Omlett
     
  10. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,
    wie kann ich in Kontakt mit meinem Inneren Kind treten?
    LG
    mimi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen