1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine kleine Geschichte...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Sherry999, 27. Januar 2008.

  1. Sherry999

    Sherry999 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Ich möchte anbei eine kleine Geschichte schreiben und eure ehrliche Meinung dazu hören...
    Ein Mädchen wird im Alter von ca. 5 - 6 Jahren von ihrem Bruder - der einiges älter ist sexuell belästigt... Das Mädchen traut sich ihren Eltern nix sagen - weil der Bruder droht...
    Mittlerweile ist das Mädchen kein Mädchen mehr sondern eine erwachsene Frau mit selber einem Kind - bis heute hat niemand von dieser "Geschichte" erfahren - Die Eltern (sind sehr liebe Eltern) wissen bis heute nix.
    Diese "Geschichte" ist aber nicht vorbei - den sie kreist Tag für Tag im Kopf des Mädchens welches nun erwachsen ist.

    Was würdet ihr dem Mädchen, der Frau raten?
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Liebe Sherry,

    ich habe mit genau diesem Fall eine Therapie gemacht. Das würde ich dem Mädchen, welches nun eine Frau ist, auch raten.

    LG
    Ahorn
     
  3. Sherry999

    Sherry999 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    ...und was für eine Therapie???
     
  4. suzyq

    suzyq Guest

    Solch ein Mädchen kenne ich auch...

    Die heute erwachsene Frau hat diese Geschichte verdrängt, bis sie etwa 30 Jahre alt war. Dann brach alles aus ihr heraus und sie hat eine Psychotherapie gemacht, um den Schmerz loszuwerden.

    Ich denke, die Frau aus Deiner Geschichte sollte auch eine Gesprächs-Therapie machen. Wichtig ist einfach, dass sie sich mit dem/der Therapeut/in gut versteht und wohl fühlt...

    Ich wünsche der Frau viel Erfolg und einen hoffentlich genauso guten Abschluss des Erlebten, wie die Frau in meinem Umfeld.

    Liebe Grüsse
    Susy
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Eine Psychotherapie.

    Da es sich um ein Trauma handelt, kann man auch eine Traumatherapie machen, ein guter Psychologe kann das aber auch in einer Psychotherapie integrieren. Ich wüsste auch nicht, wo man eine nicht-stationäre Traumatherapie bekommt.

    Wäre ja sinnvoll, die Therapie in den Alltag zu integrieren, wenn da eine Tochter ist.

    Ich würde dem Mädchen, das nun eine Frau ist, raten, einen psychologischen Psychotherapeuten oder eine psychologische Psychotherapeutin zu suchen. Das ist ja keine medizinische Geschichte, sondern eine psychische.
    Für medizinische Geschichten sind die ärztlichen Psychotherapeuten zuständig. In diesem Fall ist das aber eine Sache, wo die Ursache nicht körperlich ist, also kann sie zur psychologischen Psychotherapeutin gehen.

    LG
    Ahorn
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen