1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine gute Seele im Fegefeuer?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von HaulinWulf, 16. Juni 2010.

  1. HaulinWulf

    HaulinWulf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Werbung:
    :confused:

    Hallo Community

    Meine Freundin hat mir eben erzählt, ihr Onkel habe häufig Kontakt zu Verstorbenen.
    Er versucht Ihnen den Weg ins Licht zu finden, bzw den Übergang zu erleichtern.

    Nun kommt auch ab und an der Geist/die Seele der verstorbenen Großmutter meine Freundin. Leider hab ich sie nicht gekannt aber sie soll ein wirklicher netter und aufrichtiger Mensch gewesen sein. Leider musste sie früh sterben. da sie schwer krank war.

    Der Onkel sagte nun, sie sei Im Fegefeuer :schmoll:

    Gibt es denn sowas überhaupt oder ist damit die Zwischenwelt zwischen Diesseits und Jenseits gemeint?

    Ich danke euch schonmal für eure Antworten und Meinungen =)

    LG Wuffel
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Der Teufel führt einen Verstorbenen durch sein Land. Er zeigt ihm Springbrunnen, Wiesen, Wälder, Auen, Gletscher, aber auch Shoppingmeilen, riesen tv- Bildschirme, tolle Freizeitmöglichkeiten u.u.u.
    Da fragt der Verstorbene, das ist ja alles schön und gut, aber sag mir doch, was die da hinten an dem Kreuz so schreien und jammern?? Sagt der Teufel: "Das sind die Christen, die wollen das so."
    :)
     
  3. HaulinWulf

    HaulinWulf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Soso

    Find das Sprücherl recht witzig aber wenig hilfreich^^
    Packs in deine Sig! :D
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Hab ich geahnt. Aber vielleicht liests ja noch ein anderer ausser dir.;)
     
  5. HaulinWulf

    HaulinWulf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hallo Sayalla

    Hab mir deinen Text jetzt einigemale durchgelesen.
    Mittlerweile kann ich einiges rein interpretieren aber den Gedanken zu Ende spinnen klappt noch nicht...

    Ich schick dir mal ne PN =)
     
  6. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    das Reich, aus dem wir kommen und in das wir wieder gehen, ist ein geistiges Reich, die geistige Vorstellung, die wir uns bis zu unserem Erdentod angeeignet haben, ist die, mit der wir wieder "hinübergehen", das besagt schon die Bibel:
    "... und wenn der Baum fällt − er falle nach Süden oder Norden zu −, wohin er fällt, da bleibt er liegen ..."
    wer glaubt oder fürchtet, ihn erwartet ein Fegefeuer, der bekommt es, allerdings ist es nicht wirklich ein Feuer sondern nur die Qual, das Empfinden eines Feuers

    die einzige und wahre Hilfe in diesem Fall ist, wenn der Onkel weiterhin für sie betet, damit sie den Weg ins Licht findet
     
  7. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    lieber HaulinWulf...das Fegefeuer wie der Teufel als böses, entstehn erst in Köpfen mancher Menschen...das sagt das Sprüchlein so treffend.
     
  8. HaulinWulf

    HaulinWulf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hallo Marlon! Hallo Sidala!

    Gebe dir Recht.
    Wenn man von den ganzen eingebürgerten Vorstellungen mal weggeht, ergibt sich doch ein anderes Bild! Das es keine Hölle im herkömmlichen Sinn gibt (mit Teufel und Fegefeuer wie man es immer illustrativ vorgesetzt bekommt) war mir schon klar =) .

    Wollte nur wissen, was man denn so alles als Fegefeuer bezeichen könnte.
    Mittlerweile weiß ich auch, das der besagte Onkel sehr der katholischen Kirche treu ist. Also auch etwas vorbelastet mit den Vorstellungen von Himmel und Hölle.

    @ Sidala

    Dir auch Danke für deine Antwort und die nette Beschreibung/Aufklärung.
    Ihr Onkel betet auch weiterhin für sie. Vielleicht kann die Oma meiner Freundin auch noch nicht so wirklich loslassen?
     
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Die Oma kann loslassen, wenn man sie nicht festhalten würde. Deine Freundin lässt nicht los, und Gebete dieses Onkels zeigen, das auch er nicht loslässt. nicht die Oma hält fest, sondern sie wird festgehalten von anderen
     
  10. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Da dein Onkel sich dazu auserkoren hat, Verstorbenen zu helfen bzw.glaubt, dass Verstorbenen allgültig zu helfen sei, sind seine Bilder nur konsequent. Nicht nur Menschen sterben aber von Natur aus schon ziemlich gut. :D Jeder kann das, mal so platt gesagt.

    Dass dein Onkel den vermeintlichen Einzel-Seelen hilft, den Weg ins Licht zu finden ist im Grunde SEIN Weg sich den Abschied vertrauter Personen aus seinem Leben zu erleichtern. Das zu begreifen und zu verarbeiten. Und auch ein Indiz, dass er an Eigenleistungen getrennter Seelen nicht glaubt. Paradoxerweise ;) Die kirchlichen Muster helfen ihm, wie auch seine 'Aktionen'. Ich nehme an, dass er das wirklich so sieht, also auch vor seinem inneren Auge.

    Er hängt vermutlich einfach selber an dieser alten Dame bzw. will andere, die er mag, schützend begleiten, darum hat er sie auch in solche Bilder verpackt.

    Was das 'Fegefeuer' anbetrifft, gehe ich mal davon aus, dass die Krankheit dieser Großmutter und der daraus resultierende 'frühe' Tod von ihm als eine Art Lebensaufgabe der alten Dame gesehen wird. Das religiöse Modell des 'Bezahlenmüssens' IM Leben [statt Geben mit dem Leben selbst] ist im Grunde das gleiche Bild wie für den Todesfall das, was dann als Fegefeuer = 'Bereinigen' bezeichnet wird. Wenn man aber von keiner Rest-Schuld ausgeht, dann gibt es auch nachträglich nichts zu bereinigen.

    Wie ist sie denn beerdigt worden? Da hätte man einiges abkürzen können, sofern der Glaube greifen soll.

    Loge33
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen