1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine gute Nachricht

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 21. April 2015.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Wie ich gerade vernommen habe, hat der 92-jährige, ehemalige SS-Mann, Oskar Groning, der gerade vor Gericht steht, hat ein umfangreiches Geständniss abgelegt, und die anwesenden Überlebende um Verzeihung gebeten.

    Es ist das erste mal, dass ein ehemaliger SS-Mann, sich für sein Mitschuld um Verzeihung bittet bzw. sich schuldig bekennt.

    Ich verbeuge mich vor ihm, das nenne ich Zivilkurage.

    Shimon1938
     
    linse und Hagall gefällt das.
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Ja, ist vielleicht historisch sogar ganz gut, dass einer der letzten Prozesse gegen einen ist, der seine Tatbeteiligung und den Holocaust nicht leugnet. Auch wenn er in der Hierarchie unten stand. Ist ihm vielleicht sogar recht so, dass er das zum Ausdruck bringen kann.

    http://www.welt.de/politik/deutschl...Rampe-beschaeftigt-den-SS-Mann-bis-heute.html
     
    Yogurette und puenktchen gefällt das.
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Nicht überall ist es möglich Prozesse einzuleiten. Wier aus der taz.nord heute (28.04.2015) entnehme:

    "Staatsanwalt bei SS b esonders akkurat"

    "Anders als bei dem in Lüneburg vor Gericht stehenden SS-Wachmann tun sich die Srafverfolger schwer, Anklage gegen einen SS-Offizier zu erhben, der für ein Massaker in Italien verantwortlich sein soll. Sie fordern ein Gesundheitsgutachten ums andere."

    Der SS-Offizier Gerhard Sommer soll als Kompaniechef an der Ermordung von 560 Menschen beteiligt gewesen sein.

    www.taz.de

    Shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen